Mit ÖKO-Energie clever Energie sparen!

bereits seit 1997...

Energiespargeräte/Vorschaltgeräte von ÖKO-Energie

Kapitel-Übersicht

Gehäuse ist schwarz...

Grundsätzliches

Unsere Energiespargeräte helfen Ihnen, einfach und komfortabel Energie (Strom, Öl, Gas,..) wirkungsvoll einzusparen. Sie sind entweder als Alternative zu großen Investitionen (Solaranlagen, u.s.w.) gedacht oder als Ergänzung dazu. Alle Geräte sind so stabil und wartungsarm, dass sie ein mehrfaches ihrer Herstellungsenergie wieder einsparen und sich im Laufe ihrer Lebenszeit auch finanziell mehr als amortisieren.

Im Verhältnis zum Anschaffungspreis leisten diese Geräte meist mehr für die Umwelt als große Solaranlagen, u.s.w. Trotzdem fehlen sie noch in den meisten Haushalten - wohl weil die Nachbarn das Gerät nicht sehen, im Gegensatz zur imposanten Anlage auf dem Dach... Die allermeisten Geräte können sehr einfach (ohne Eingriffe in Verrohrung, o.ä.) von Ihnen selbst angeschlossen werden.

Wir bieten seit 1997 nur Marken-Produkte an, die auch wirklich funktionieren und Sinn machen! Bitte beachten Sie, dass es auf dem Markt auch sehr dubiose Produkte mit unmöglichen Einspar-Versprechungen gibt, bzw. z.T. sogar an der Haustür angedreht werden. Nicht überall wo "ÖKO" draufsteht, ist auch ÖKO drin....

Aufgrund der extremen Strom/Öl/Gaspreis-Steigerungen hat das Interesse mittlerweile an diesen Geräten sehr stark zugenommen, so dass die Hersteller gelegentlich mit der Produktion nicht nachkommen. Es kann also auch mal passieren, dass man ein paar Tage auf die Lieferung warten muss.

Bitte vergleichen Sie diese Marken-Produkte nicht mit importierter Ebay-Billigware!

Waschmaschinen-Vorschaltgeräte:

Diese Geräte bieten wir bereits seit 1997 an:

Alfa Mix - Martin MS1002+ - WVG 7 von EBS

Hiermit nutzen Sie die kostenlose Energie Ihrer Solaranlage

oder auch einer modernen Zentralheizung, die im Gegensatz zum Heizstab der Waschmaschine das Warmwasser viel umweltfreundlicher und preiswerter bereitet. Eine Solaranlage, die nicht das Warmwasser an Spül- und Waschmaschine abgibt, ist keine Richtige!

Während eine Spülmaschine (fast) immer direkt ohne ein Vorschaltgerät angeschlossen werden kann (max. 60° Zulauftemperatur), wird zum Schutz der Wäsche, vor zu hohen Temperaturen, ein Waschmaschinen-Vorschaltgerät benötigt. Die Warmwasserleitung sollte allerdings nicht zulange und zu dick sein. Da eine Spülmaschine oft weniger als 20 Liter benötigt, würde es nichts bringen, wenn erst einmal 15 Liter Kaltwasser fließen und anschließend das warme Wasser in der Leitung steht und auskühlt. Abhilfe schafft in diesen Fällen eine steuerbare Zirkulationspumpe. Wenn Sie 5 min, vor dem Spülen/ Waschen diese kurz aktivieren, ist das Wasser dann auch warm...

Die Ersparnis liegt je nach Haushalt und Maschine, bzw. Häufigkeit des Wäschewaschens bei 50 - 90%, bzw. bis ca. 300 kWh/ Jahr. Weiterhin wird der Heizstab der Wasch/ Spülmaschine geschont, da der Kalkausfall reduziert wird. Wenn Sie bisher Ihre Wäsche mit Regenwasser waschen und über eine Solaranlage verfügen, sollten Sie im “solaren Halbjahr“ von April - September das warme Wasser nutzen. Im Winter nehmen Sie das kostenlose Nass. Dies ist in Kosten- und Umweltbilanzvergleich am günstigsten. Ein gleichzeitiger Betrieb mit Solar- und Regenwasseranlage ist aus DIN-Gründen nicht erlaubt.

Achtung! Wichtiger Hinweis! Waschmaschinen verbrauchen mehr als Hersteller angeben!
Tests haben ergeben, dass zwischen den Standard-Angaben und tatsächlichen Werten im normalen Haushalt bei neuen Maschinen ein Unterschied beim Strom-Verbrauch von 21 - 84 (!)% und beim Wasser von 2 - 52% liegt! Umso mehr macht es Sinn, diesen höheren Stromverbrauch mit einem Vorschaltgerät zu reduzieren Ausführlicher Bericht:


Das Funktions-Prinzip ist grundsätzlich immer gleich:
Am Waschmaschinenvorschaltgerät wird dieselbe Temperatur wie an der Waschmaschine eingestellt und evtl. ein kalter Vorwaschgang eingeschaltet. Das Gerät mischt dann das, von Warmwasser- und Kaltwasserleitung kommende, Wasser entsprechend vor und gibt es an den Anschluss der Waschmaschine weiter. Am Schluss wird zum Ausspülen wieder kaltes Wasser genutzt. Sie benötigen hierfür in der Nähe Ihrer Waschmaschine nur einen Kalt- und einen Warmwasserhahn. Ist die Temperatur im Solarspeicher nicht so hoch, wie Sie es für das Waschprogramm benötigen, wird die Differenz, wie bisher, mittels Heizstab nacherhitzt.

Der Anschluss ist denkbar einfach und erfolgt ohne Eingriff in Ihre vorhandene Waschmaschine
. Jedem Gerät liegt eine Betriebsanleitung bei. Sowohl die Anschlüsse am Warm- und Kaltwasserhahn als auch an der Waschmaschine sind schraubbar und werden ohne Werkzeug von Hand angezogen.

Grundsätzlich sind alle Maschinen mit zwei getrennten Schaltknöpfen für Temperatur- und Programmwahl geeignet. Und auch modernere Einknopfgeräte funktionieren dank Temperaturüberwachung mit Thermostat. Lediglich ganz alte oder billige "Kisten" aus den 70 ern, die auch noch viel zu viel verschwenden, können nicht benutzt werden, da die Temperatur mittels Zeitschaltuhr überwacht wird. Hier hilft dann aber z.B. ein Abklemmen des Heizstabes. Zigtausend Geräte sind seit Jahren im erfolgreichen Einsatz. Alle haben mind. 2 Jahre Garantie. "Made in Germany" ist selbstverständlich.

Wir werden häufig gefragt, ob sich die Anschaffung eines Waschmaschinen-Vorschaltgerätes bei einer alten Waschmaschine noch lohnt. Dazu antworten wir: Umso mehr, denn meist benötigt ein altes Modell mehr Wasser und vor allem mehr Strom und die Ersparnis ist somit im Verhältnis umso größer. Da es nur noch eine (sehr teure) Warmwasser-Waschmaschine im Handel gibt, wird bei einem späteren Neukauf die neue (normale) Maschine einfach wieder an das Vorschaltgerät angeschlossen. Gute und günstige Waschmaschinen können Sie auch von uns beziehen.

Von Skeptikern oder inkompetenten Menschen erfahren Interessierte auch heute noch, dass dies nichts bringe, der Waschmaschine schade oder die Wäsche grau werden lässt. Sollte es diese Fälle wirklich geben, liegt es sicher an Fehlern (z.B. am Speicher kein Brauchwassermischer zur Temperaturbegrenzung vorhanden und Warmwasser direkt angeschlossen - ohne WVG). Uns und unseren Kunden und vielen anderen tausend Menschen, die "richtige" Solarsysteme (also mit Warmwasser für Waschmaschine) nutzen, ist dies in vielen Jahren noch nicht passiert! Wir selbst haben sogar Verwandte (Kunden) in der Gastronomie, die von der Funktion (Sauberkeit) überzeugt sind!

Bedenken bzgl. zu hoher Anfangstemperaturen sind unbegründet.
Manche Flecken sollen mit kaltem Wasser vorgereinigt werden. Kein Problem. Zum einen berücksichtigen die Vorschaltgeräte auf Knopfdruck einen Vorwasch/spülgang und zum anderen wird das anfangs zulaufende Wasser durch die Verkleidung und den Inhalt relativ stark abgekühlt.

Wer von seinem Waschmaschinen-Hersteller eine offizielle Freigabe haben will, bekommt diese sicherlich nicht. Zu Viele halten sich nämlich nicht an die Vorgabe VORSCHALTGERÄT und daher wird dies von Miele & Co. pauschal abgelehnt. Wer das hier dargestellte Prinzip nicht begriffen hat und kein Vertrauen hat, soll es dann lieber bleiben lassen... (wir fahren auch unseren umgebauten VW LT seit Jahren mit Salatöl - nicht Biodiesel! - ohne Freigabe...)

Kein großer Aufwand!
Auf unseren Solar-Planungslisten erhalten wir oft die Angabe, dass den Kunden der Aufwand für einen Warmwasseranschluss zu groß sei, man aber trotzdem eine Solaranlage wolle. Wir können diese Vorgabe eigentlich nicht verstehen, denn Wasch- und Spülmaschine gehören zu den ganz großen Warmwasserverbrauchern im Haus und der Arbeits- und Kostenaufwand ist im Verhältnis viel geringer als bei der Solaranlage. Wenn schon - denn schon! Man muss ja keine Leitung vom Speicher zu den Geräten legen, sondern nur von der vorhandenen Warmwasserleitung...

Vor allem in diversen Internet-Foren wird es als Blödsinn und Verschwendung dargestellt, für 250 Euro und mehr ein Vorschaltgerät für die Waschmaschine zu kaufen, denn das würde sich nie rechnen. Stattdessen solle man mit Y-Stücken oder Mischbatterien (ab 19,00 Euro im Baumarkt) die Wärme selbst zuleiten. Dies kann man sicherlich machen, wenn man an jedem Waschtag sich die Uhr dreimal stellt, um rechtzeitig den Hebel zu betätigen (Kalt/ Warm/ Kalt), bzw. die Temperatur zu begrenzen. Man kann sich auch mit der Bild-Zeitung vor die Maschine setzen und warten. Wer soviel Zeit und Lust hat, spart sich dann diese Anschaffung. Doch wenn es vielleicht mal vergessen oder falsch bedient wurde und z.B. eine ganze Ladung Reizwäsche auf Kindergröße schrumpft, ist der Verlust sehr viel größer, als so eine komfortable, sichere Investition für weit mehr als 15 Jahre (so alt sind unsere ältesten Geräte, die immer noch einwandfrei funktionieren!). Seltsamerweise haben gerade solche Menschen oft völlig überteuerte Solar-Regelungen für weit über 500,00, obwohl es eine für 200,00 auch absolut tun würde oder sogar einen Wärmemengenzähler, der überhaupt keine Energie einspart, sondern nur die Einsparung anzeigt...

Braucht man Aqua-Stopp oder nicht?
Wer sehr vorsichtig ist und 100% sicher gehen will, hat im Normalfall eine Wasch- oder Spülmaschine, die mit einem Wasser-Stopp-Sicherheitssystem ausgestattet ist, das bei einem undichten Schlauch die Wasserzufuhr stoppen soll. Wer diese Sicherheitsfunktion auch mit einem Vorschaltgerät sicher weiter nutzen möchte, sollte dann die jeweilige Aqua-Stopp-Variante wählen. Zwingend erforderlich ist sie aber nicht. Die Funktion der Geräte unterscheidet sich nicht. Grundsätzlich (also auch ohne Vorschaltgerät) sollte man bei längerer Abwesenheit aber IMMER ALLE Wasserhähne zudrehen - sonst kann es Probleme mit der Versicherung geben!

Funktionsablauf mit MS1002 plus:

Damit das MS1002plus auf die verschiedenen Waschvorgänge und auf verschiedene Waschmaschinentypen entsprechend reagieren kann, braucht es eine wesentliche Information:
Wann holt die Waschmaschine Wasser? (Einlauferkennung)
Die Einlauferkennung erfolgt durch einen Temperaturfühler, der in der Mischkammer zum Einlauf zur Waschmaschine montiert ist. Dieser Temperaturfühler reagiert sehr schnell und erkennt auch schon Temperaturveränderungen von 2 bis 3°C. Diese Temperaturveränderungen entstehen, wenn die Waschmaschine Wasser anfordert. Fordert die Waschmaschine kein Wasser an, steht das Wasser am Fühler und verändert seine Temperatur sehr langsam (Anpassen an Raumtemperatur). Diese Temperaturveränderung wird ignoriert. Nur bei schnelleren Temperaturveränderungen wird dies als Einlauf erkannt.

Ein Beispiel:
Am Fühler liegen 15°C an. Der Prozessor steuert daraufhin das Warmwassermagnetventil des MS1002plus an. Solange die Waschmaschine kein Wasser holt bleibt die Temperatur im Fühler bei 15°C. In dem Moment, in dem die Waschmaschine Wasser anfordert (Magnetventil das Warmwasser aufmacht) fließt warmes Wasser aus der Warmwasserleitung, was einen Temperaturanstieg zur Folge hat und vom Prozessor als Einlauf erkannt wird.
Durch diese Einlauferkennung ist das MS1002plus in der Lage festzustellen, wo sich, oder wie weit sich das Programm der Waschmaschine befindet und ist somit in der Lage zum richtigen Zeitpunkt das richtige Wasser zur Verfügung zu stellen.

Beispiel:
30°C Vorwäsche - 60°C Hauptwäsche - Spülgänge kalt. Selbstverständlich muss am Steuergerät die gewünschte Temperatur eingegeben werden und es muss eingegeben werden ob mit oder ohne Vorwäsche gewaschen wird. (A oder B) Der Temperatursensor hat weiterhin die Funktion, die eingestellte Temperatur am Steuergerät z.B. 30°C entsprechend über den Prozessor und das entsprechende Magnetventil (Kalt-/ Warmwasser) zu gewährleisten.
Auch hier ein Beispiel:
Eingestellte Temperatur 30°C. Warmwassermagnetventil öffnet bis Temperatur 30°C erreicht ist. Bei Überschreitung der 30°C öffnet sich gleichzeitig taktweise das Kaltwassermagnetventil, so dass die Temperatur bei 30°C konstant bleibt. Somit wird die Kalt-, Warm-, Regenwassersteuerung geregelt.

Funktionsablauf einer Waschmaschine, ohne MS1002plus Sparsteuerung
(stark vereinfacht)

A) mit Vorwäsche
Wassereinlauf kalt, bis Wasserstand erreicht ist.
Aufheizen des Wassers auf 30°C.
Heizung wird abgeschaltet, wenn Temperatur erreicht ist. Gleichzeitiges Revidieren (Trommel dreht sich vor und zurück). Je nach Waschmaschinentyp kann jetzt noch ein Einweichen stattfinden, nach Erreichen der Temperatur wird noch einige Minuten weitergewaschen oder das Programm geht sofort zum Abpumpen über.
Abpumpen, dann Übergang zur Hauptwäsche.

B) ohne Vorwäsche, nur Hauptwäsche
Wassereinlauf kalt, bis Wasserstand erreicht ist.
Aufheizen des Wassers auf z.B. 60°C.
Heizung wird abgeschaltet wenn Temperatur erreicht ist. Gleichzeitiges Revidieren (Trommel dreht sich vor und zurück). Je nach Waschmaschinentyp kann jetzt noch ein Einweichen statt finden, nach Erreichen der Temperatur wird noch einige Minuten (10-20) weiter gewaschen.
Abkühlphase: Hier läuft noch einmal kaltes Wasser in die Waschmaschine, damit das Wasser, das sich noch in der Trommel befindet, gekühlt wird. Ohne diesen Vorgang könnte die Wäsche durch den Kälteschock (Wasser vom Spülgang) Schäden bekommen.
Abpumpen, dann Übergang zu den Spülgängen.
Es finden, je nach Waschmaschinentyp, mehrere Spülgänge statt. Hier holt die Waschmaschine jedes mal Wasser (kalt), und pumpt das Wasser wieder ab. Manche Waschmaschinen machen noch ein Zwischenschleudern.
Nach dem letzten Spülgang (fertig abgepumpt) schleudert die Waschmaschine.

Funktionsablauf einer Waschmaschine, mit MS1002plus Sparsteuerung
(stark vereinfacht)

A) mit Vorwäsche...
Wassereinlauf warm (30°C), bis Wasserstand erreicht ist.
Aufheizen des Wassers entfällt.
Wasser wird abgepumpt, Übergang zur Hauptwäsche.

B) ohne Vorwäsche, nur Hauptwäsche...
Wassereinlauf warm (z.B. 60°C) bis Wasserstand erreicht ist.
Aufheizen des Wassers entfällt, wenn Temperatur schon erreicht ist. Aufheizen des Wassers auf z.B. 90°C, falls das eingelaufene Wasser nicht die an der Waschmaschine eingestellte Temperatur erreicht hatte. Gleichzeitiges Revidieren (Trommel dreht sich vor und zurück).
Abkühlphase: Hier läuft noch mal kaltes Wasser in die Waschmaschine, damit das Wasser, das sich noch in der Trommel befindet gekühlt wird. Abpumpen, dann Übergang zu den Spülgängen.
Es finden, je nach Waschmaschinentyp, mehrere Spülgänge statt. Hier holt die Waschmaschine jedes mal Wasser (kalt) und pumpt das Wasser wieder ab. Manche Waschmaschinen machen noch ein Zwischenschleudern.
Nach dem letzten Spülgang (fertig abgepumpt) schleudert die Waschmaschine.
Die MS1002plus Sparsteuerung schaltet nach ca. 2 Stunden Gesamtlaufzeit die Waschmaschine aus und schaltet auch die Wasserzufuhr (Magnetventile) ab.

Martin MS1002+ Waschmaschinenvorschaltgerät

Nochmals verbessert! (auch für Aqua-Stopp-Maschinen geeignet)

modernes Wand- u. Tischgehäuse (80x140x58mm), Gewicht 1,8 kg,
IP 44, Schutzklasse 2, VDE geprüft, Reg Nr. 119634 mit Digitalanzeige, Temperaturfühler, Wasserwächter, diverse Programme.

MS 1002 Plus Grundaustattung:
1 Waschmaschinenvorschaltgerät MS-1002 für Wandmontage, mit Zwischenstecker bei 230 V - Ausführung (Bei 400 V Drehstromausführung erfolgt Auslieferung ohne Stecker).
1 Heißwasserschlauch 1,5m Länge, 3/4 Zoll.
1 Mischkammer, bestehend aus: Anschlußwinkelschlauch,
Temperaturfühler an Messingverschraubung und Messing-Y-Stück.
2 Magnetventile 24 V mit Rückflußverhinderer und Metallkupplung für Wasserhahnanschluß 3/4 Zoll.
1 Feuchtefühler mit Saugerbefestigung.
2 Dübel 6 mm und Schrauben für die Wandmontage.
5 Dichtungen (Gummi).
1 Betriebsanleitung.
üblicher Listenpreis € 290,00 - Unser Sonderpreis siehe unten!

Besonderes:

Das Gerät aus dem Hause Martin hat zusätzliche Programmiermöglichkeiten für längere Einweichzeiten, einstellbare Startzeit,... Boden-(Feuchte)fühler zur Abschaltung der Magnetventile und Waschmaschine bei evtl. Undichtigkeit. Auch für Aqua-Stop-Modelle (inkl. Schlauchverbinder und Heißwasserschlauch) - ohne Aufpreis!

MS-1002+ Aktionspreis 215,00
MS 1002+ Version für Geschirr-Spülmaschinen 220,00
(der Klarspülgang am Schluss bekommt KALTES Wasser)!

MS 1002+ im Unterputzgehäuse 630,00

inkl. MWSt., zzgl. Fracht 10,00/ Stück

Lieferzeit ca. 3-5 Tage

Spülmaschine oder Waschmaschine? Wählen Sie Ihr Gerät!
Beide Geräte sind technisch identisch. Der Hersteller konfiguriert die Sparsteuerung schon für Ihre Art der Anwendung vor. Natürlich können Sie die Sparsteuerung auch jederzeit wieder neu konfigurieren, um diese dann an einer Waschmaschine bzw. Spülmaschine zu betreiben.

Prospekt WM [330 KB]
Prospekt SM [301 KB]

Bedienungs-Anleitung [852 KB]

Prospekt Unterputzausführung [680 KB]
Berechnung Ersparniss [113 KB]
Sonderdruck MS 1002 [376 KB]


Kundenrückmeldung 2010:

Hallo Herr Oberholz,
nur nochmal als Rückmeldung. Das Vorschaltgerät Martin funktioniert wunderbar besonders in Zusammenhang mit unserer thermischen Solaranlage. Da wir nun z.Zt. öfter 60 bis 90°C Wäschen (Babywindeln) haben, ist das besonders gut.
Danke und sonnigste Grüße
Erik Ferchau -Verein zur Förderung von Biomasse und nachwachsenden Rohstoffen Freiberg e.V.

Sie können diesen Artikel sofort hier über unser Online-Formular oder im separaten Öko-Energie-Shop bestellen!

Alfa Mix Waschmaschinenvorschaltgerät

(hieß früher Aqua Mix - von Olfs & Ringen) bei uns seit 1997 im Programm und auch selbst im Einsatz!

mit Steckernetzteil und Konsole zur Wandmontage
mit Verschraubung, Sieb und Dichtung,
weißes Stahlblechgehäuse 130 X 190 X 60 mm für Wandmontage,
mit Start/Stopschalter, Poti und Vorwäschetaste
Betriebsanleitung; Einschaltdauer 2-3 Std.(einstellbar)
sehr einfache Bedienung und einfache Montage,
Betriebstemperatur 10- 60°C,
8 W Aufnahmeleistung,

Alfa Mix
Gerät + Montageset, ohne Schläuche 185,00

für Alfa Mix druckstabiler Spezial-Warmwasserschlauch 3/4" 10,00
für Alfa Mix Set 2 druckstabile Spezial-Warmwasserschläuche 3/4" 20,00

Alfa Mix Sonderaktion: Gerät + Montageset mit ZWEI x 1 m druckstabilen Spezial-Warmwasserschläuchen 3/4"(unsere Empfehlung!) 205,00

Alfa Mix
Version Autostart (für Nutzer von Startzeit-Vorwahlen) 230,00
Ausstattung wie oben, jedoch mit Sensor zum Anlegen an das Magnetventil der Waschmaschine. ALFA MIX startet beim ersten Wassereinlauf.
mit 2 x 1 m druckstabilen Spezial-Warmwasserschläuchen (!)

Alfa Mix
Version für Aqua-Stop-Waschmaschinen 265,00
(inkl. 2 Control-S-Sicherheitsschläuchen)

Alfa Mix
Version GS (für Spülmaschinenprogramme) 235,00
mit 2 x 1 m druckstabilen Spezial-Warmwasserschläuchen (!)
(zum Start laufen 15 - 30 min. lang 30° zu, danach die eingestellte Warmwassertemperatur - bis zum Schluss!)

Alfa Mix
Version GS Autostart (für Spülmaschinenprogramme) 270,00
für Spülmaschinen mit Startzeit-Vorwahl, Ausstattung wie ALFA MIX GS, jedoch mit Sensor zum Anlegen an das Magnetventil der Spülmaschine. ALFA MIX startet automatisch.
mit 2 x 1 m druckstabilen Spezial-Warmwasserschläuchen (!)
(zum Start laufen 15 - 30 min. lang 30° zu, danach die eingestellte Warmwassertemperatur - bis zum Schluss!)

für Alfa Mix Rückflussverhinderer zum Nachrüsten von einfachen Zapfhähnen, mit Rohrbelüfter, gem. DIN 1988 (3/4”IGx3/4”AG, L=61mm) mit Dichtung 15,00


zzgl. Fracht 10,00/ Stück

Lieferzeit ca. 2-4 Tage


Prospekt [474 KB]

Sie können diesen Artikel sofort hier über unser Online-Formular oder im separaten Öko-Energie-Shop bestellen!

WVG 7 Waschmaschinenvorschaltgerät von EBS

Wand-Kunststoffgehäuse 250 x 170 x 120, ohne Elektronik, (kein Stand-By) mit zwei mechanischen Zeitschaltern für Kalt- und Warmwasser, 30/40° und 60/90°C, 8 W Aufnahmeleistung.
Schläuche, u.s.w. im Lieferumfang NICHT enthalten
Prospekt [328 KB]

195,00
+ zzgl. Fracht 10,00
Das neue WVG 7 erstzt alle vorherigen Typen!
wvg-typ-7.pdf [122 KB]

WIRD VON UNS NICHT MEHR ANGEBOTEN - BITTE BEACHTEN SIE UNSERE BEIDEN ANDEREN MODELLE!

Zu allen Modellen ist vielfaches Zubehör (zusätzlicher Schlauch für Kalt- oder Warmwasser, Rückflussverhinderer (bei MS1002 inbegriffen), Eckventile, Sicherheitsschlauch mit Aqua-Stop, u.s.w.) erhältlich oder kann, bei Bedarf, im Kaufhaus/ Baumarkt besorgt werden! Wenn notwendig, bitte bei Bestellung angeben.

Bitte beachten Sie, dass die empfohlenen und berechtigten Listenpreise ca. 10 - 15% höher liegen. Es gibt auch Anbieter, die diesen Modellen andere Namen verleihen und Phantasiepreise von bis zu € 350,00,- verlangen. Diese Geräte sind um keinen Deut anders oder leistungsfähiger!...

Andersherum bieten jetzt auch Shops, ohne Beratung und Know-How, zeitweise diese Vorschaltgeräte ein paar Euro billiger an oft in abgespeckter Version!). Selbstverständlich ist es legitim beim Günstigsten einzukaufen - andererseits sollte man die sich daraus ergebenden Konsequenzen auch bedenken...
Ob man wegen 1 gesparten Euro echtes Engagement bestrafen muss?

Heizungspumpen-Vorschaltgeräte:

Optimieren ist günstiger und ökologischer als Austauschen!

Diese beiden Geräte erhielten 1996 den Umweltpreis und wurden ein Jahr später in unser Lieferprogramm aufgenommen. Mittlerweile haben wir davon viele hundert Geräte langjährig im Einsatz.

Metric - Novatec Thermodrive LDH1 (früherCirControl)

In den meisten Haushalten sind die Heizungspumpen die größten Stromverschwender.
Ihr Stromvebrauch wird meist unterschätzt. Dabei sind sie häufig überdimensioniert, auf zu großer Stufe eingestellt oder laufen das ganze Jahr rund um die Uhr, ohne das überhaupt Wärme durch die Rohre in die Räume befördert werden muss. Das muss nicht sein!
Die Pumpen-Taktgeräte sind mit zwei Fühlern für Vor- und Rücklauf ausgestattet, die dafür sorgen, dass abhängig von der gemessenen Differenztemperatur, die Pumpe je nach augenblicklicher Bedarfssituation, langsamer (fast bis Null) oder schneller pulsierend läuft und dementsprechend die Wärme zu den Heizkörpern befördert. Dieses Verfahren ist kostengünstiger, wirkungsvoller und genauer als das Differenzdruckverfahren, welches moderne (teure) Pumpen haben können. Vor allem bleibt das Gerät auch bei erforderlichem Pumpentausch (meist alle 5 - 15 Jahre) weiterhin einsetzbar.

Ein Vorschaltgerät für eine Heizungspumpe amortisiert sich in ca. 5 Jahren.
Denn dadurch wird nicht nur der Jahresstromverbrauch (ca. 300 kWh und mehr...) um bis zu 75% reduziert, sondern auch gleichzeitig der Wirkungsgrad der Heizungsanlage erhöht, also Brennstoff eingespart, denn es gibt weniger Verluste, seltenere Brennerstarts.

Besonders sinnvoll sind sie bei Kombination mit heizungsunterstützenden Solaranlagen. Durch die Regelung wird immer für eine sehr niedrige Rücklauftemperatur gesorgt, die optimal für eine gute Speicherschichtung ist und einen höheren solaren Nutzungsgrad ermöglicht. Bei mit Solarstrom versorgten Anlagen ist sie ein Muss, um den hohen Stromverbrauch, vor allem im Winter, zu reduzieren. Diese Modelle gibt es auch als Varianten, um den Kreislauf bestehender Solaranlagen zu optimieren.

Info Heizungspumpe/ Stromverbrauch [315 KB]

Siehe auch: http://www.hausarbeiten.de/faecher/hausarbeit/bau/23971.html

Die Montage ist denkbar einfach.

Die beiden Fühler werden unter der Dämmung nur an Vor- und Rücklaufrohr gelegt, das Stromkabel vom Kessel (bisher direkt zur Pumpe) wird am Vorschaltgerät angeschlossen und von dort das nächste zur Pumpe - fertig!

Leider gibt es einige Gas-Brennwert-Thermen, die einen Mindestdurchfluss benötigen (vom Hersteller angegeben). Hier kann diese Regelung u.U. nicht eingesetzt werden - aber sonst immer!

Neue, bessere Solar- oder Heizungsregelungen haben oft schon die Möglichkeit die Heizungspumpe zu takten. Die Spreizung, u.s.w. kann hier jedoch nicht so genau eingestellt werden, wie an unseren Vorschaltgeräten.

Neuerdings werden neue, sparsame Heizungspumpen durch die BAFA mit 50,00 bezuschusst. Bedingung ist aber der Einbau durch eine Fachfirma. Da dann immer noch nicht nach Bedarf gefördert wird, liegt die Ersparniss geringer und die Kosten höher, als mit unseren Vorschaltgeräten!

Die Kombination Vorschaltgerät und E-Pumpe empfiehlt sich nicht, da meist das "Takten" nicht vertragen wird und durch das Vorschaltgerät der Energieverbrauch sowieso schon stark reduziert wurde.

Metric

ThermoPuls1V30 für Wechselstrom und ThermoPuls3V40 für Drehstrom
verändern die Pumpendrehzahl proportional zur gemessenen Temperaturdifferenz
Thermopuls mit Poti, LCD und 2 Fühlern (0 -110°C) in Edelstahlhülse, 2 m Fühlerkabel, Kunststoffgehäuse für Wandmontage, Leistung 100 - 25%, für einphasige, normale Pumpen

Anwendungsbeispiel:
Anpassung der Pumpenleistung an den Wärmebedarf des Heizkreises
Anpassung der Pumpenleistung an den Wärmebedarf des Heizkreises In Heizungsanlagen nimmt die Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklaufleitung mit steigendem Wärmebedarf zu. Bei geringem Wärmebedarf reduziert ThermoPuls automatisch die Drehzahl der Umwälzpumpe. Dadurch werden im Jahresdurchschnitt ca. 50 % Strom eingespart, die Brennwertnutzung durch Absenkung der Rücklauftemperatur verbessert und störende Strömungsgeräusche in den Rohrleitungen reduziert.

ThermoPuls 1V30 Drehzahl proportional zur Temperaturdifferenz 230V, 50Hz, max. 150W
inkl. 2 Temperaturfühler mit 2 m Fühlerleitung
190,00 zzgl. Fracht 10,00

ThermoPuls 1V50 PWM Drehzahl proportional zur Temperaturdifferenz 230V, 50Hz, max. 150W
Signalausgänge (PWM und analog 0 bis 10 V für Hocheffizienzpumpen); inkl. 2 Temperaturfühler mit 2 m Fühlerleitung
195,00 zzgl. Fracht 10,00

ThermoPuls 3V40 Drehzahl proportional zur Temperaturdifferenz 400V; 50Hz max. 750W für dreiphasige Groß-Pumpen inkl. 2 Temperaturfühler mit 2 m Fühlerleitung
355,00 zzgl. Fracht 10,00

Lieferzeit: 1V30 sofort, Sonstige ca. 2 Wochen.

FLYER [234 KB]

Anwendungsbeispiel:
Anpassung der Pumpenleistung an das Solarenergieangebot
In Solaranlagen stellt das ThermoPuls1V30 abhängig vom Solarenergieangebot automatisch den gerade erforderlichen Volumenstrom im Kollektorkreislauf ein. Das reduziert den elektrischen Stromverbrauch und erhöht den Energieertrag der Solaranlage um bis zu 20 %.

ThermoPuls 1V30 Drehzahl proportional zur Temperaturdifferenz 230V, 50Hz, max. 150W
inkl. 2 Temperaturfühler mit 2 m Fühlerleitung
180,00 zzgl. Fracht 10,00
alternativ ThermoPuls 1V50 PWM 190,00



Anwendungsbeispiel:
Regelung der Austrittstemperatur eines Plattenwärmetauschers
Wird der Warmwasserspeicher aus einem Pufferspeicher mit externem Plattenwärmetauscher nachgeladen, hält die Drehzahlsteuerung ThermoPulsWT die Wärmetauscher-Austrittstemperatur auf den (zwischen 35°C und 70°C einstellbaren) Sollwert. Dabei wird die Drehzahl der Wärmetauscherpumpe umgekehrt proportional zur gemessenen Temperatur verändert.

ThermoPuls WT Drehzahl umgekehrt proport. zur Temperatur; 230V; 50Hz; max. 150W
verändert die Pumpendrehzahl umgekehrt proportional zur gemessenen Temperatur.
inkl. 2 Temperaturfühler mit 2 m Fühlerleitung
195,00 zzgl. Fracht 10,00

Thermopuls KP

Anwendungsbeispiel: Regelung der Kühlwassertemperatur eines Blockheizkraftwerkes (BHKW)

ThermoPulsKP
hält die Temperatur des Kühlkreislaufs auf den Sollwert, indem es die Drehzahl der Kühlmittelpumpe proportional zur gemessenen Temperatur automatisch anpaßt. Solange der Motor noch kalt ist, läuft die Kühlmittelpumpe mit minimaler Drehzahl. Mit steigender Temperatur nimmt die Pumpendrehzahl zu, bis der Kühlkreislauf den eingestellten Temperatursollwert erreicht hat. Dadurch erreicht das BHKW schnell die erforderliche Betriebstemperatur.

ThermoPuls KP Drehzahl proportional zur Temperatur 230V; 50Hz; max. 150W
verändert die Drehzahl der angeschlossenen Pumpe proportional zu gemessenen Temperatur.
inkl. 2 Temperaturfühler mit 2 m Fühlerleitung
195,00
zzgl. Fracht 10,00


Zubehör und Sonderausführungen


Sonderlängen für Fühlerleitungen normal (80°) 1,60/m,
Sonderlängen Hochtemperatur-Fühlerleitung (bis 120 °C) 2,60/m,
Aufpreis für Hochtemperatur-Fühlerleitung (bis 120 °C) 5,00
Aufpreis für Hutschienen-Montage 10,00
Erhöhte Leistung für 1V30, WT und KP (max. 250 W) 18,00, 3V40 40,00
serielle Schnittstelle inkl. Schnittstellenkabel mit galvanischerTrennung 60,00

Sonderfunktionen für spezielle Regelungs-Aufgaben auf Anfrage

Lieferzeiten: V130 sofort, Andere + Hutschienen-Version ca. 2 Wochen.

Technische Daten:
Gerätetyp 3V40 bzw. 1V30 WT KP
Betriebsspannung 3 Phasen ~ 400 V, 50 Hz bzw. 1 Phase ~ 230 V, 50 Hz
Eigenverbrauch 0,9 W
maximale Anschlussleistung 750 W bzw. 150 W
Stellbereich 20 - 100 %, bzw. 15 - 100 %
Sollwertbereich °C 4-40, 4-30, 35-70, 35-70,
Abmessungen B x H x T in mm 160 x 105 x 55 480 g, bzw. 120 x 105 x 55 Gewicht 380 g
AusstattungTemperaturanzeige,
Status LED

Novatec Thermodrive LDH1 (CirControl Wagner & Co.)

mit 4 Sollwert-Potis, 2 Fühlern, Kunststoffgehäuse für die Wandmontage, Steilheit und Betriebsart einstellbar, Ausgang für RS 232, bis 200 W, Leistung 100 - 20 %

Bekannt wurde das Gerät als CIR Control (für Wagner & Co. hergestellt)

Wir beziehen es jetzt wieder direkt vom Hersteller von NovaTec - inkl. Display und Einstellmenü
und bieten es zu nachfolgendem Sonderpreis an:

215,00 € zzgl. Fracht 10,00, inkl. MWST.

Lieferzeit ca. 1 Woche

Anleitung [209 KB] - altes PROSPEKT [731 KB] - Gesamtpreisliste mit weiteren Varianten [175 KB]
LDHD, wie oben jedoch mit 16 stelliger LCD-Anzeige auch für große, dreiphasige Pumpen lieferbar.

Energiesparpumpe Laing

Eigentlich haben wir ja für unsere verschiedenen Pumpen passende Vorschaltgeräte, die sparsam, intelligent und komfortabel arbeiten. Steht aber sowieso die Neu-Anschaffung einer solchen Pumpe an, kann man evtl. auch gleich eine Sparsamere nehmen.

Die Kombination Vorschaltgerät UND E-Pumpe empfiehlt sich bisher nicht, denn die E-Pumpen "vertragen" das Takten nicht. Bei Solarstationen muss dann die Drehzahlregelung auf 100% gestellt werden!

Basis für die Effizienz der neuen Laing Kugelmotorpumpen ist eine vollständig erneuerte Pumpengeneration: elektronisch kommutierte Kugelmotorpumpen mit permanent-magnetischem Rotor (ECM). Diese Technologie ermöglicht eine deutliche Energieeinsparung. Das am Rotor erforderliche Magnetfeld muss nicht erst verlustreich erzeugt werden, sondern ist von vornherein permanent vorhanden. Auch die Elektronik ist vollständig neu. Ein in der Pumpe eingebauter Mikroprozessor erzeugt in den Statorspulen ein umlaufendes Magnetfeld mit variabler Frequenz (elektronische Kommutierung), das den Rotor in Drehung versetzt. So ergeben sich Energieeinsparungen im Volllastbereich, aber auch insbesondere im Teillastbereich.

Ihre Vorteile:

- Innovativste Technik bei niedrigstem Stromverbrauch
- einfach zu installieren
- leistungsfähig + wartungsfrei
- passend für alle Heizungsanlagen
- optimale Leistungsanpassung für störungsfreien Betrieb
- dauerhaft leise und langlebig *
*Die Geräuschzunahme durch ein größer werdendes Lagerspiel ist durch die besondere Lagergeometrie prinzipbedingt ausgeschlossen. Durch exaktes Anpassen der Förderleistung vermeiden Sie auch pfeifende Thermostatventile.
- zuverlässig und blockiersicher*
*Die Auflagefläche des Rotors auf der Keramiklagerkugel ist minimal. Für den Pumpenanlauf wird nur ein sehr kleines Anlaufmoment benötigt. Die Heizungspumpe läuft damit auch nach langem Stillstand, z.B. nach der Sommerpause sicher und ohne weiteren Service an. Somit entfällt auch eine Deblockierschraube.
- Wärmedämmschalen sind für alle Pumpentypen erhältlich.
- Schaltkasten entfällt, Pumpenelektronik befindet sich vollständig axial am Motor
- Primärenergieeinsparung und damit erhöhter Umweltschutz

Prospekt [165 KB]

Laing Eco-Circ Pumpen

FAZIT: Effiziente ECM-Technologie zum Preis einer Standardpumpe!

Laing Eco-Circ Vario, Einbaulänge 180 mm

Energieklasse Bezeichnung Anschluss-Außengewinde Leistung in Watt Preis
A ..... E4vario-25/180G .... 1“ .... ....9-35 . 150,00
B ..... E6vario-25/180G .... 1“ .... ....9-63 . 180,00
A ..... E4vario-32/180G .... 1¼“ . ....9-35 . 160,00
B ..... E6vario-32/180G .... 1¼“ . ....9-63 . 190,00

Pumpen-Gehäuse-Wärmedämmung 17,00

10,00 Fracht
inkl. MWST.

Sondereinbaulängen von 130 mm sind ebenso verfügbar!

lfd. Nr. kann verwendet werden als Ersatz für z.B.:
1 : Grundfos UPS 25-40, Wilo RS 25/4; Halm HUP 25-4 U; Watts HP 43
2 : Grundfos UPS 25-60; Wilo RS 25/6; Halm HUP 25-6 U; Watts HP 63
3 : Grundfos UPS 32-40; Wilo RS 30/4; Halm HUP 30-4;
4 : Grundfos UPS 32-60; Wilo RS 30/6; Halm HUP 30-6;

Prospekt Alpha Projekt zum Stromverbrauch [165 KB]

Laing Vario Prospekt [1.744 KB]

Weiterhin gibt es jetzt auch die Auto-Pumpen, die sich selbstständig differenzdruckabhängig vom Volumenstrom regulieren

Laing Eco-Circ Auto, Einbaulänge 180 mm

Energieklasse Bezeichnung Anschluss-Außengewinde Leistung in Watt Preis
A ..... E4auto-25/180G .... 1“ .... ....9-35 . 200,00
A ..... E6auto-25/180G .... 1“ .... ....9-63 . 220,00
A ..... E4auto-32/180G .... 1¼“ . ....9-35 . 200,00
A ..... E6auto-32/180G .... 1¼“ . ....9-63 . 230,00

Sondereinbaulängen von 130 mm sind ebenso verfügbar!

Pumpen-Gehäuse-Wärmedämmung 17,00

10,00 Fracht
inkl. MWST.


Lieferzeit ca. 1 Woche

Laing Auto Prospekt [1.694 KB]

Vorschaltgeräte für Warmwasser-Zirkulation

Bei uns seit über 10 Jahren im Programm!

Aquacirkel von Alpha Projekt - Circon - ZIRKOMAT - DuoZap

Zirkulationsleitungen sind die größten Energievernichter im Haus.

Auf der einen Seite will natürlich niemand 5 Minuten warten, bis er warmes Wasser hat und dabei 5 - 25 Liter Kaltwasser vergeuden. Auf der anderen Seite wird durch eine ständige Schwerkraftzirkulation das warme Wasser nonstop durch das Haus gepumpt und verliert dabei seine Wärmeenergie. Je nach Leitung, Dämmung und Haustemperatur sind das ca. 10 - 100 kWh/ Jahr Verlust je Meter Leitungslänge. Diese betragen je nach Hausgröße und Anordnung von Bad, Küche, u.s.w. meist 10 - 80 Meter. Das können somit also im Extremfall einige tausend kWh im Jahr sein!

Hier zeigen sich wieder die extrem unterschiedlichen, gewohnheitsbedingten, Komfortansprüche der Menschen.
Während der Eine froh ist, gelegentlich einmal nicht ganz kaltes Wasser zu haben, ist es für andere selbstverständlich, dass 24 Stunden am Tag non/Stop heißes Wasser am Hahn ist, obwohl es gar niemand benötigt. Bei einer normalen Heizungsanlage hat dies zur Folge, dass der Kessel immer wieder nachheizen muss, obwohl gar kein Warmwasser verbraucht wurde. Bei einer thermischen Solaranlage kann es passieren, das die tagsüber mühevoll geerntete Sonnenenergie nachts wieder verloren geht = keine Ersparniss!

Viele haben deshalb eine Zirkulationspumpe,
die mittels einer Zeitschaltuhr zu bestimmten Zeiten das Warmwasser beschleunigt durch die Leitung pumpt. Erfahrungsgemäß laufen diese Pumpen jedoch meist den ganzen Tag, wodurch der Wärmeverlust evtl. noch vergrößert wird und außerdem brauchen diese Pumpen oftmals selbst viel Strom (20 - 50 W Aufnahmeleistung). Wer zwischendurch mal Warmwasser will, muss dann wieder warten.

Beim Neubau sollte man unbedingt auf kurze, möglichst dünne und gut gedämmte Leitungswege und eine Zirkulations-Ringleitung achten. Beim Altbau gibt es häufig nur eine Leitung zum entferntesten Verbraucher. Dadurch bleibt kaltes Wasser zwischen den einzelnen Abgängen und den Zapfstellen stehen und kann nicht "weg"-zirkulieren.

3 kurze Schaltzeiten täglich (z.B. 6- 7, 12-13 und 18-19 Uhr ) sind sicher völlig ausreichend. Im kleinen Haushalt (am besten bei Berufstätigen) kann man sich sicherlich leicht auf passende, kurze Zeiten einigen. Im großen Haushalt mit Kindern ist das auch kein Problem, da bei häufigeren Entnahmen, dass Wasser einige Zeit in der Leitung warm bleibt. Es ist wohl jedermann zuzumuten, dass für das Händewaschen zwischendurch, u.ä. nicht gleich heißes Wasser parat steht. Außerdem bedeutet die Zeitregelung ja nicht, dass man außerhalb dieser Zeiten kein warmes Wasser bekommt - es dauert nur halt mal ein bisschen länger. Durch die Reduzierung der Pumpenlaufzeiten wird somit nicht nur Strom gespart, sondern auch Wärmeenergie (Öl/ Gas,...) und die Pumpen selbst werden geschont - halten also länger...

Wir kennen nicht wenige Haushalte, in denen übers Jahr locker 1000 kWh Wärmeenergie durch die Leitung vernichtet wird. Mancher Solaranlagen-Besitzer wäre froh, er erzeugt überhaupt soviel...

Bei unseren Solaranlagen setzen wir alternativ auch Regelungen, wie z.B. den SUN GO SL und SXL ein, der die Zirkulationspumpe nicht nur nach Zeit (3 Zeitfenster täglich), sondern auch thermisch steuert. Dadurch wird die echte Laufzeit der Pumpe meist auf ein Drittel reduziert, bei gleichem Komfort. Können oder sollen wir diesen Regler nicht einsetzen, empfehlen wir die nachfolgend gelisteten Vorschaltgeräte!


Welche Variante für wen die Beste ist, hängt von den Gebrauchs-Gewohnheiten, bzw. dem Komfort-Anspruch ab!

Eine einfache Zeitschaltuhr empfiehlt sich nur bei täglich gleichen, kurzen/ seltenen Nutzzeiten.

Der Funktaster kann, genauso wie die Vorschaltgeräte mit Fühler, auf täglich geänderte Nutzzeiten reagieren, schaltet aber nur nach Zeit ab - nicht nach erreichen der gewünschten Temperaur. Dafür reagiert er aber nicht auf evtl. disziplinloses, ständiges Aufdrehen des Warmwasserhahnes (Kinder!), ohne dass dieser benötigt wird. Wo es lange dauert, bis warmes Wasser kommt, ist diese Variante hilfreich. Deponiert im Flur, schaltet man die Pumpe (je nach Notwendigkeit) schon 1- 5 Minuten vor Nutzen des Bades oder der Küche ein.

Die Modelle mit angelegtem Fühler (AC und Circon) reagieren auf das Aufdrehen des Warmwasserhahnes (bzw. durch die Erwärmung des Rohres) und setzen die Zirkulationspumpe in Gang und nach Erreichen der Temperatur wieder außer Betrieb. Im Falle langer, inhaltsreicher Zirkulationsleitungen dauert es u.U. etwas länger bis tatächlich das warme Waser am Hahn ansteht. Wer daran denkt, dreht also schon etwas früher kurz den Hahn auf. Diese Variante empfiehlt sich vor allem bei kürzeren Leitungen, mit seltenerer Nutzung.

Das Modell mit eingebautem Sensor (Zirkomat) reagiert ebenfalls auf das Aufdrehen, aber schneller, denn es spürt den Wasserfluss und wartet nicht auf eine Erwärmung. Also empfehlenswert, wenn auch Wasch- und Spülmaschine an der WW-Leitung hängen.

Bei beiden Varianten mit Fühler oder Sensor gibt es auch als selbstlernende Systeme. Diese empfehlen sich vor allem, wenn täglich zu den gleichen Zeiten das Warmwasser benötigt wird und darüber hinaus zu wechselnden Zeiten. Ist die Nutzung aber immer völlig unterschiedlich, "lernt

Aquacirkel von Alpha Projekt

Gehäuse ist schwarz...

Ein an der Warmwasserleitung angelegter Temperaturfühler spürt, wenn der Warmwasserhahn kurz aufgedreht wird und misst die Temperatur. Ist diese niedriger, als die Sollwert-Temperatur von 38°, schaltet der "Aquacirkel" die Zirkulationspumpe in Gang, bis die gewünschte Temperatur am Fühler im Rücklauf gemessen wird.

129,00 (Liste 155,00) zzgl. Fracht 10,00, inkl. MWST.

Prospekt [154 KB]

ANWENDUNG:
Sie öffnen irgendwo im Haus kurz einen Warmwasserhahn und schließen ihn sofort wieder. Sie benutzen den Wasserhahn also wie den Knopf einer Fernsteuerung. Der DBS-Sensor (blau) an der Warmwasserleitung registriert eine Temperaturerhöhung. Der AQUACIRKEL fragt jetzt den Temperatursensor (rot) an der Zirkulationsleitung, ob diese Leitung wärmer als 38°C ist. Wenn ja, so bleibt die Zirkulationspumpe ausgeschaltet, weil das Wasser im ganzen Leitungssystem, also auch am Wasserhahn, noch warm genug ist. Das ist die sogenannte Wiederanlaufsperre, die verhindert, dass die Zirkulationspumpe bei jedem Öffnen anspringt.

Ist die Temperatur aber niedriger als 38°C, so startet der AQUACIRKEL die Zirkulationspumpe und lässt diese so lange laufen, bis die gewünschten 38°C erreicht sind. Die Praxis hat gezeigt, dass dann am Wasserhahn 40°C und mehr anliegen, sobald unten an der Zirkulationsleitung, also dicht vorm Boiler, das Wasser mit 38°C zurück kommt. Durch diese Funktionsweise erlaubt der AQUACIRKEL eine kürzest mögliche Pumpenlaufzeit und den höchsten Energiespareffekt.

Weiterhin startet der AQUACIRKEL die Zirkulationspumpe einmal innerhalb von 24 Stunden, nämlich dann, wenn Ihr Öl- oder Gaskessel, oder die Solaranlage den Boiler auf die höchste Temperatur gebracht hat. In diesem Fall läuft die Zirkulationspumpe so lange, bis am Temperatursensor (rot) die höchste Boilertemperatur ankommt plus einer Zeit von dreißig Sekunden. So werden eventuell auftretende Legionellen-Kolonien wirksam vernichtet.

Vorteile des Aquacirkels:

* Er startet die Zirkulationspumpe nur bei Bedarf
* Sollte die Warmwasserleitung noch warm genug sein, wird die Zirkulationspumpe nicht zugeschaltet.
* Legionellenschutz-Schaltung: Einmal innerhalb von 24 Stunden wird der Zirkulationskreislauf komplett umgewälzt und zwar dann, wenn die Speichertemperatur am höchsten ist.
* Selbst berechnende Abschaltung: Der AQUACIRKEL errechnet nach dem ersten Durchlauf, wie lange die Zirkulationspumpe laufen muß, damit an den Warmwasser-Zapfstellen eine ausreichende Temperatur anliegt. So wird keine unnötige Energie verschwendet.
* Eine grüne Kontroll-LED zeigt die Funktion an.
* Es sind keinerlei Einstellungen oder Programmierungen erforderlich.
* Der AQUACIRKEL ist einfach und blitzschnell montiert, d.h. es gibt kaum Montagearbeitszeitkosten.
* Die Sensoren sitzen nicht in der Leitung, d.h. keine Leitungsquerschnittsverringerung!
* Bei Nachrüstung des AQUACIRKEL in bestehenden Anlagen ist kein!!! Eingriff in das vorhandene Leitungssystem erforderlich; d.h. es bleiben Garantieansprüche unangetastet und es gibt keinerlei Unabwägbarkeiten von Umbaumaßnahmen (ev. Undichtigkeiten) und auch keine Zusatzarbeiten wie das Entlüften der Leitungssysteme!
*Sie schonen Ihre Zirkulationspumpe; sie hält durch die Betriebsstundenverringerung einige Jahre länger durch!
* Sie sparen Wasser- und Abwassergebühren (Kaltes Wasser, was ansonsten durch Weglaufenlassen des kalten Wassers im Ausfluß verschwindet) und natürlich Stromkosten. * Optimaler Einsatz gerade auch in Mietshäusern und Hotels.

Circon (bekannt aus dem TV)

Ein an der Warmwasserleitung angelegter Temperaturfühler spürt, durch Temperaturanstieg, wenn der Warmwasserhahn aufgedreht wird. Daraufhin wird die Zirkulationspumpe solange in Gang gesetzt,
- bis die vorgegebene Temperaturdifferenz zwischen Vor- und Rücklauf erreicht wird
- wie die Betriebsdauer gewählt wird.

Die Circon kann auch automatisch alle 48 Stunden die Pumpe in Gang setzen, um einer Legionellengefahr vorzubeugen.
Weiterhin ist das Gerät auf Wunsch "selbstlernend", erkennt also z.B., dass täglich um 6:00 Uhr Warmwasser benötigt wird. Nach wenigen Tagen schaltet es automatisch einige Minuten eher die Pumpe an, damit um 6:00 das Warmwasser bereit steht. Es gibt auch die Möglichkeit, eine bestimmte Temperatur im Rohr "zu halten".

aktuell nicht lieferbar


Prospekt [315 KB]

ZIRKOMAT (bekannt aus "Einfach genial")

hat mittlerweile viele Nachahmer mit ähnlichen Namen und Aussehen, aber nur dieser ist das geprüfte Original - zum meist günstigeren Preis!

Alternativ zu den o.g. Geräten, die mittels Temperaturfühler an der Leitung in Gang gesetzt werden, bieten wir auch den schon lange bekannten ZIRKOMAT an. Hier muss zwar das Wasserrohr aufgetrennt werden, um das Sensorteil einbauen zu können, dafür ist die Reaktionszeit erheblich schneller, vor allem auch bei Betrieb von Spül- oder Waschmaschine. Das Gerät passt in alle Leitungs-Querschnitte, evtl. abweichende Verschraubungsgrößen bekommen Sie auch im Baumarkt.

Der ZIRKOMAT wird in Ihrem Heizraum montiert (siehe Skizze weiter oben).
Das Sensorteil (1) kommt in der Nähe des Warmwasserspeichers (6) in die Warmwasserleitung, der Temperaturfühler (3) an die Zirkulationsleitung, und das Steuerteil (2) wird wie eine Schaltuhr zwischen Steckdose und Stecker des Pumpenanschlusses gesteckt. Es sind keine weiteren Montagearbeiten in der Wohnung oder im Haus erforderlich!

Funktionsprinzip:
Drehen Sie den Warmwasserhahn (4) kurz auf und zu. Dieser Impuls wird vom Sensorteil (1) registriert, und das Steuerteil (2) des ZIRKOMAT schaltet sofort die Zirkulationspumpe (5) ein. Die (erkaltete) Wassersäule zwischen Warmwasserspeicher (6) und Warmwasserhahn (4) wird in die Zirkulationsleitung gepumpt und am Warm- wasserhahn können Sie ohne Wasser- und Energieverlust warmes Wasser entnehmen. Einfach genial, umweltfreundlich und kostensparend

ZIRKOMAT mit Lerneffekt
Woher „weiß“ der ZIRKOMAT die Entfernung zwischen dem Warmwasserspeicher und dem obersten Warmwasserhahn? Mit dem Temperatursensor, der sich am Rücklauf der Zirkulationsleitung befindet, wird beim ersten Betrieb die Umwälzzeit des Warmwassers gemessen. Der integrierte Computer halbiert daraufhin die gemessene Zeit. Bei allen zukünftigen Wasserentnahmevorgängen wird das Warmwasser nicht mehr durch den gesamten Kreislauf (Hinweg + Zirkulationsleitung) gepumpt, sondern nur noch bis zum obersten Wasserhahn. So werden Wärmeverluste und Stromverbrauch minimiert.

- Version mit 3/4" Sensor und 1/2" Rohranschlüssen 170,00 Euro (statt Liste 193,00)
- Version mit 1 " Sensor und 3/4 " Rohranschlüssen 180,00 Euro (statt Liste 203,00)

inkl. MWST., zzgl. Fracht 10,00

zirkulation.pdf [33 KB]

Zirkomat [1.060 KB]

Alternativ der neue ZIRKOMAT Vario

mit manuell abschaltbaren Lerneffekt,
einstellbarer Empfindlichkeit,
einstellbaren festen Laufzeiten
und zusätzlichem Speicher-Temperaturfühler, der bei einer wöchentlichen Legionellenschaltung (Speicher-Erhitzung auf 60°C) die Zirkulation in Gang setzt, um die Leitung zu "spülen".

-Version mit 3/4" Sensor und 1/2" Rohranschlüssen 210,00 Euro zzgl. Fracht 10,00
-Version mit 1" Sensor und 3/4" Rohranschlüssen 220,00 Euro zzgl. Fracht 10,00

inkl. MWST., zzgl. Fracht 10,00

zirkomat-vario.pdf [1.133 KB]

Technische Daten ZIRKOMAT und ZIRKOMAT-Vario

identisch:
Stromversorgung: 230V~, 50/60Hz
Absicherung: 3,15AT
max. Schaltleistung: 250VA Motorlast
Einbauabstand von induktiven Verbrauchern (Pumpe): mindestens 50cm

Abmessungen:
Sensorteil – 3/4"-Ausführung 110mm
Sensorteil – 1"-Ausführung 130mm

unterschiedlich:
Wiedereinschaltsperrzeit: 1min / 10min
Temperatureinschaltsperre: 35°C / variabel
Warmwasserumwälzung (Frischeschaltung): 10h / 6h
Steckerteil (BxTxH in mm): 60x50x80 / 70x45x140
Version/Serie: 8 / 400X

Deutsches Gebrauchsmuster Nr.DPA-G 94 16 613.7

Glossar

Frischeschaltung
Die Frischeschaltung bewirkt, dass das Wasser in der Leitung bei längerer Nichtbenutzung ausgetauscht wird, damit es nicht faulen kann (Vermeidung von abgestandenem Wasser).

Temperatureinschaltsperre
Die Temperatureinschaltsperre vermeidet das Einschalten der Zirkulationspumpe, solange die Leitung am Temperatursensor durch ständige Entnahme von Warmwasser (auch nach der Wiedereinschaltsperrzeit) noch ca. 35°C warmes Wasser enthält. Das ist z.B. der Fall beim Einlassen von Wasser in eine Badewanne oder morgens in einem Mehrfamilienhaus (Aufdrehen verschiedener Wasserhähne in rascher Folge).

Wiedereinschaltsperre
Die Wiedereinschaltsperre verhindert ein wiederholtes Einschalten der Zirkulationspumpe innerhalb von einer Minute, da sich in dieser Zeit noch genügend warmes Wasser in der Leitung befindet.

Funkfernsteuerung für Zirkulationspumpe "DuoZap"

Sender und Empfänger können eine Zirkulationspumpe ansteuern. Die Nachlaufzeit ist einstellbar. Der Empfänger wird lediglich in die elektr. Ansteuerung des zu schaltenden Gerätes eingefügt. Betriebsarten: Impuls, Stromstoß, gezielt EIN/ AUS. Standardanwendung „Gezielt EIN”, Betriebsspannung 230 V AC+/- 10% 50Hz, 2 Relaisausgänge (je 1 x UM, potentialfrei, max. 500 VA),Abm. ca. 80x80x52 mm, IP65, Gewicht ca. 170 g, inkl. Gehäuse

LEIDER NICHT MEHR LIEFERBAR!



Es kommt bei allen diesen Steuerungen immer mal wieder zu unberechtigten Reklamationen, weil Kunden das Prinzip offenbar nicht verstanden haben.
Nicht diese Geräte sorgen für eine Zirkulation, sondern Ihre vorhandene Zirkulationspumpe. Die Geräte schalten die Pumpe nur an und aus. Ist Ihre Pumpe defekt oder der Kreislauf nicht in Ordnung (tote, verengte oder zu lange Leitungen, keine Schwerkraftbremse...) können die Regelungen dieses Problem auch nicht beheben. Wir haben noch nie ein Gerät erlebt, das nicht funktioniert hat! Die einwandfreie Rückgabe innerhalb 14 Tagen ist natürlich möglich.


Taster mit Treppenhausregelung (5 sek-10 min)
Zum Selbstbau: Taster und Relais werden an Zirkulationspumpe angeschlossen und je nach benötigter Umlaufzeit eingestellt. Vor Gebrauch von Warmwasser wird an einem zentralen Ort (z.B. Treppenabgang Keller) ein Taster gedrückt und kurze Zeit später steht das warme Wasser im Hahn bereit. Nach einer festeingestellten Zeit schaltet die Pumpe wieder ab. Bitte selbst Zusammenstellen im Baumarkt...... ca. 50,00

Wolf Puffercontrol - nur noch bis Herbst 2014!

Ideal für Holzkessel und Solaranlagen
Einfaches Ablesen der Temperaturen vom Wohnzimmer
Einfachste Installation (z.B. durch extra lange Fühlerleitungen)
Frei einstellbare Alarmsignale dadurch schnellste Einschätzung des Pufferinhaltes
Auch für Pelletskessel und BHKW's

Funktion:
5 Sensoren erfassen den Energieinhalt Ihres Pufferspeichers. Diese Daten werden an das Sensormodul übertragen und von dort an das Anzeigemodul im Wohnraum weiter geleitet. Dort ist der Temperaturverlauf des Pufferspeichers auf einen Blick sichtbar. Zusätzlich können am Anzeigemodul bis zu 4 frei programmierbare Signalausgänge eingestellt werden. Ein über- oder unterschreiten der eingestellten Temperatur an einem beliebigen Sensor wird somit angezeigt. Sie können dadurch auf einen fast leeren Puffer hingewiesen werden. Der Puffercontrol kann auf bis zu 8 Temperatursensoren erweitert werden.

Erweiterte Funktionen des Puffercontrol "plus"
Der Puffercontrol „plus“ besitzt zusätzlich 2 Ausgangsrelais, die
sowohl als Sollwertregler (Thermostatfunktion) als auch als
Differenzregler geschaltet werden können. Ideal geeignet zur
Ansteuerung einer Kesselkreis-Pumpe oder eines Umschaltventils.

Stromversorgung: 230V~ / 50Hz
Leistungsaufnahme: < 3 Watt
Fühler: KTY (2000 Ohm bei 25 °C)
Max. Anzahl Fühler: 8
Fühlerlänge: 5 Meter
Abmessungen (LxBxH)
Anzeigemodul: 137 x 95 x 25 mm
Sensormodul: 180 x 94 x 56 mm
Kommunikationsleitung: 3-adrig (abgeschirmt) max. 50 m
Technische Änderungen vorbehalten.
Lieferumfang 1 Anzeigemodul, 1 Sensormodul, 5 Temperaturfühler 5m,
1 Bedienungsanleitung

WOLF - PUFFERCONTROL
Temperaturanzeige für Pufferspeicher von WOLF Energietechnik
inkl. 5 Fühlern und Anzeige
290,00

Jetzt neu:
Puffercontrol "plus" mit 2 zusätzlichen Differenzregler- Ausgängen
310,00

zus. Fühler
32,00

zzgl. 10,00 Fracht

Prospekt [344 KB]

Anleitung [1.104 KB]

Dieses Produkt wird ab Juli 2014 nicht mehr hergestellt. Alternativ gibt es dann noch dies:

Speicher-Temperatur-Fernanzeige

CALVIO macht Wärme sichtbar – mehr Komfort für Holzheizung und Solaranlage!

Ob Holzheizung oder Solaranlage, ob Heizwasser-Pufferspeicher oder Trinkwarmwasser-Speicher – mit CALVIO können Sie den Wärmevorrat im Speicher auf einen Blick erkennen. Und das ganz bequem vom Sofa aus, dank Fernanzeige!

So können Sie komfortabel Ihre Holzheizung bzw. Ihre Solaranlage kontrollieren und dabei u.U. Energiesparen!

Sie erkennen bequem und können entscheiden,
• ob beim Stückholzkessel nachgelegt werden muss, weil die Wärme im Speicher nicht mehr ausreicht.
• ob beim Kaminofen noch nachgelegt werden darf, weil der Speicher noch Wärme aufnehmen kann.

Ideal für diese Anwendung mit Pufferspeicher ist die Darstellung des Temperaturbereichs 40…90 °C im Anzeigemodul.

Mit CALVIO erleben Sie die Solaranlage in Funktion. Sie können tagsüber sehen, wie die Sonne den Speicherinhalt erwärmt. Und abends sehen Sie, wie groß der Wärmevorrat — Ihre solare Ernte — ist.

So können Sie selbst entscheiden, ob bzw. wann die Nachheizung zugeschaltet werden muss.
Sie erzielen damit
• optimalen Komfort, da immer ausreichend Warmwasser zur Verfügung steht;
• maximale Energieeinsparung, da Zusatzwärme nur im notwendigen Maß genutzt wird.

Ideal für diese Anwendung mit Trinkwarmwasser-Speicher ist die Darstellung des Temperaturbereichs 25…55 °C im Anzeigemodul.

Die Sensorkette erfasst die Temperaturen in acht verschiedenen Schichthöhen des Speichers. Sie wird auf der Außenhaut des Speichers unter der Isolierung befestigt. Es ist kein Werkzeug und kein Eingriff in den Speicher erforderlich.

Das Basismodul erfasst die Temperatur-Messwerte und bereitet diese zu sendefähige Daten auf. Es wird an der Speicherisolierung bzw. in der Nähe des Speichers befestigt und über das Stecker-Schaltnetzteil mit dem Stromnetz verbunden.

Mit einem Potentiometer kann der darzustellende Temperaturbereich zwischen 25…55 °C und 40…90 °C frei gewählt werden.

Bei Berührung des oberen Zylinderdeckels findet die Funkübertragung nur für einen Sekundenbruchteil statt, vermeidet so unnötigen Elektrosmog und verlängert die Batterielebensdauer des Anzeigemoduls.
Die empfangenen Temperaturdaten werden im Anzeigemodul als Rot-/Blaufarbabstufungen in acht Schichthöhen dargestellt.

Die Temperaturen und Schichten werden für ca. 10 Sekunden mittels acht farbvariabler Rot/Blau-Leuchtdioden dargestellt und ermöglichen die intuitive Erfassung des Speicherladezustands.

CALVIO kann für unterschiedliche Wärmespeicher genutzt werden. Ob Trinkwarmwasser-Speicher, Kombispeicher oder Pufferspeicher – für jedes Temperaturniveau gibt es die richtige Einstellung.

Basis
Gehäuse Kunststoff, ABS (UL 94 HB)
Schutzart IP 20 (DIN 40050)
Umgebungstemperatur 0 ... 40 °C
Abmessungen (B x H x T) 40 x 79 (mit Stecker 120) x 22 mm
Einbau Wandmontage mit Klettbefestigung
Anzeige 1 Funktionskontrollleuchte
Schaltelement 1 Potentiometer
Sensorik Sensorkette mit 8 Temperatursensoren (Messunsicherheit +/- 2 K), PVC-Flachbandkabel mit Polyurethanmantel (aktiver Bereich)
Sensorkettenlänge aktiver Bereich 1,4 m, Gesamtlänge 3 m
Versorgung 5VDC über Stecker-Schaltnetzteil 220 ... 240 V~

Anzeigemodul
Gehäuse Polycarbonat (PC) mit Aluminiumdeckeln
Abmessungen Ø 40 mm, Höhe 126 mm
Anzeige 8 LED-Paare Rot/Blau mit Mischlicht zur abgestuften Temperaturdarstellung
Anzeigebereich stufenlos wählbar nach Einsatzzweck, z. B.:
- Trinkwasser-Speicher: blau für T ≤ 25 °C, rot für T ≥ 55 °C *
- Kombi-Speicher: blau für T ≤ 30 °C, rot für T ≥ 70 °C * (Werkseinstellung)
- Pufferspeicher: blau für T ≤ 40 °C, rot für T ≥ 90 °C *

* von Sensoren gelieferte Temperaturwerte
Versorgung 2 x Mignon AA 1,5 V

Preis 188,00 +10,00 Fracht.

Sie können diesen Artikel sofort hier über unser Online-Formular oder im separaten Öko-Energie-Shop bestellen!

Clage Durchlauferhitzer für Solaranlagen

Gibt es keinen Heizkessel (z.B. im Passivhaus-Bereich), muss die Nachheizung des solaren Warmwassers meist elektrisch erfolgen. Im Speicher eingebaute Heizpatronen halten in der Regel aber nicht sehr lange und erhitzen meist zu große Mengen. Besser ist dann ein solartauglicher Durchlauferhitzer!

DSX SERVOTRONIC MPS®
(vollelektronisch geregelt)

Vollelektronisch geregelter Durchlauferhitzer mit dynamischer Durchflussmengenregelung SERVOTRONIC® zur komfortablen Warmwasserversorgung. Die Elektronik regelt die Leistungsaufnahme in Abhängigkeit von Zulauftemperatur und Durchfluss, um die eingestellte Auslauftemperatur zwischen 20°C und 60°C stets gradgenau zu erreichen und konstant zu halten. Über vier Anwendungstasten ist die bedarfsgerechte Temperaturwahl besonders einfach möglich. Das farbig hinterleuchtete Multifunktionsdisplay zeigt die gewählte Temperatur sowie weitere Betriebs- und Serviceanzeigen. Die maximale Leistungsaufnahme (18–27 kW) ist bei der Installation bestimmbar.

Beschreibung
-
Solaranlagenfähig
-
Vollelektronisch geregelter High-Tech-Durchlauferhitzer mit IES®-Heizsystem
-Immer gradgenaue Temperaturen dank TWIN TEMPERATURE Control TTC® und dynamischer Durchflussregelung SERVOTRONIC®
-Attraktives Design mit sehr flacher Bauweise
-Elektronisches Sicherheitssystem mit Luftblasenerkennung, Temperatur- und Druckabschaltung
-Problemlose Montage dank freiem Montageraum und variablen Anschlussmöglichkeiten
-Multiple Power System MPS®: Leistungsaufnahme wird bei der Installation festgelegt
-Energie sparend! Im Vergleich zu einem hydraulischen Durchlauferhitzer können Sie mit dem DSX bis zu 140 Euro Betriebskosten im Jahr sparen
-Modul zur Fernbedienung als Zubehör

Einsatzbereiche
Einzel- und Gruppenversorgung für Bad, Duschbad, Küchenspüle oder Waschbecken

Multifunktions-Display
Endlich keine unverständlichen Codes, sondern Betriebszustände im Klartext (mehrsprachig)!
Das komfortable Display verfügt über vier programmierbare Anwendungstasten, eine Servicetaste, eine Setuptaste und zwei Temperaturwahltasten. Die farbige Hintergrundbeleuchtung ändert sich je nach Wassertemperatur. Für die Technik-Verliebten: Auf Tastendruck informiert das Display z.B. über die Kaltwassertemperatur, die Durchflussmenge und den Stromverbrauch.

Auszeichnungen
Der elektronische Durchlauferhitzer DSX erhielt vom Design Center Stuttgart den internationalen Designpreis »Focus Energy« in Silber und wurde für den offiziellen Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2008 nominiert. Im Benutzertest der Deutschen Gesellschaft für Gerontotechnik erhielt das Gerät das Prädikat GUT.

Listenpreis 649,00 - bei uns nur 540,00 Euro + 10,00 Fracht

Prospekt [399 KB]

Gesamtprospekt [2.842 KB]

Sonstiges - wird aber nicht von uns angeboten:

Thermo-Stop
verhindert das ständige Arbeiten eines Heißwasserspeichergerätes, das meist versteckt unter Spülen und Waschbecken sitzt und pausenlos Strom vergeudet. Mittels Fernbedientaster starten Sie die Aufheizung und wenn es heiß ist, ertönt ein Hupton und das Gerät schaltet sich ab.

Und das können Sie mit dem THERMO-STOP in einem Jahr sparen:
Berechnungsmodell:

Dauerbetriebszeit im Jahr = 330 Tage
Vorgewählte Heizstufe = 3
Bereitschaftsverlust/Tag = 750 Wh
Arbeitsstrompreis = 0,15 Euro

Berechnung:
330 x 0,75 x 0,15 = 37,13 Euro mögliche Ersparnis pro Jahr !

Kürzere Betriebszeiten helfen Stromkosten zu senken und die Lebensdauer des Speichers erheblich zu verlängern. Das spart Reparaturkosten und die Neuanschaffung ist erst Jahre später fällig. Mit diesen Vorteilen ist der THERMO-STOP ein kostengünstiger Helfer im Haushalt. Die Anschaffung ist in weniger als einem Jahr wieder amortisiert.

Bitte im Baumarkt besorgen...

Pflanzenölumrüstsätze

Sauber und günstig Diesel fahren mit Pflanzenöl (PÖL) - Nicht verwechseln mit dem gar nicht so umweltfreundlichen Biodiesel!

Umrüstung von Dieselfahrzeugen auf Pflanzenölbetrieb - mit dem ATG Pflanzenöl-Umrüstsatz!
Vorteile
Ermöglicht den Betrieb von Dieselfahrzeugen mit reinem Pflanzenöl günstiger und umweltfreundlich fahren Schonender Motorstart mittels Zweitanksystem Patentierte Kraftstoffvorwärmeanlage Direkte Anwärmung des Kraftstoffs auf optimale Temperatur
- hoher Wirkungsgrad
- weniger Kraftstoffverbrauch
- wirtschaftlich, motorfreundlich
- besseres Rußbild und Abgasverhalten TÜV geprüft Passend für nahezu alle Dieselfahrzeuge und Motoren
PKW, Transporter, LKW, Kleinbusse, Busse, Traktoren, Schlepper, Landmaschinen,
Baumaschinen, Dieselaggregate, etc. Wiederverwendung bei Fahrzeugwechsel möglich Dieselbetrieb weiterhin möglich Bereits über 1300 Fahrzeuge umgerüstet!

Warum Pflanzenöl?
Die Idee, reines, natürliches Pflanzenöl (im Volksmund auch Salatöl genannt) als Kraftstoff für Dieselmotoren zu verwenden, ist so alt wie der Dieselmotor selbst. Schon Rudolf Diesel, der vor über 100 Jahren den Dieselmotor erfand, hat seine ersten Motoren unter anderem mit Pflanzenöl betrieben. Angesichts steigender Kraftstoffpreise und unter dem Aspekt des Umweltschutzes bieten sich zunehmend alternative Kraftstoffe wie Pflanzenöl, als günstige und umweltfreundliche Alternative zum herkömmlichen Dieselkraftstoff an.
Naturbelassene Pflanzenöle, zum Beispiel aus Raps oder der Sonnenblume gewonnen, sind CO2-neutral und ungiftig. Pflanzenöle dürfen nicht mit Biodiesel (RME) verwechselt werden. Biodiesel wird chemisch aufbereitet und ist wesentlich teurer. Je nach Hersteller und Abnahmemenge ist ein Liter Pflanzenöl bereits ab 0,60 EUR erhältlich. Der Kraftstoffverbrauch bleibt unverändert. Kleinere Mengen Pflanzenöl können in jedem Supermarkt oder Großhandel gekauft werden. Langfristig ist die Versorgung durch Anbieter aus der Region vorzuziehen. Viele Ölmühlen liefern inzwischen Rapsöl für die eigene Tankstelle zuhause und die Anzahl der öffentlichen Pflanzenöl-Tankstellen nimmt stetig zu.

Warum umrüsten?
Reine Pflanzenöle besitzen eine höhere Viskosität und Zündtemperatur als Dieselkraftstoff oder Biodiesel und müssen deshalb zum Betrieb von Dieselmotoren erhitzt werden.
Nicht erwärmte Pflanzenöle führen zu Startschwierigkeiten und wirken sich negativ auf die Leistung und Lebensdauer des Motors aus. Kaltes, dickflüssiges Pflanzenöl belastet die Einspritzpumpe und wird unzureichend verbrannt. Auf Dauer können unverbrannte Kraftstoffreste zu Ablagerungen in den Brennräumen des Motors führen.
Durch gezielte Erwärmung wird Pflanzenöl dünnflüssig und bekommt ähnliche Eigenschaften wie herkömmlicher Dieselkraftstoff.
Je nach Fahrzeug ab ca. 500,00 - 1.000 Euro
Bitte hierzu NUR schriftliche Anfragen mit Angabe von Typ UND SCHLÜSSEL-Nummer!
Aktuell können wir keine Beratungen/ Lieferungen durchführen.

Bitte wenden Sie sich direkt an die Hersteller!

Pflanzenöle sind in letzter Zeit leider stark in Veruf geraten. Schuld daran haben die vielen Importe von Palmöl, das in den Herkunftsländern dafür sorgt, dass riesige Monokulturen angelegt werden, die Natur und Umwelt stark negativ beeinflussen!

Wir selbst nehmen nur Rapsöl oder Salatöl aus Sonnenblumenkernen - aus deutschen Landen. Alles andere hat mit ÖKO nicht viel zu tun!


Zeitschaltuhren
schalten Licht oder andere Verbraucher in gewünschten Zeitabschnitten an und aus. Haupteinsatzgebiete sind Außenleuchten (dann bitte nur mit Energiesparlampen), Videorecorder, Sat-Receiver und vor allem Brauchwasserzirkulationspumpen. Bei letzteren kann nicht nur eine sehr große Menge Strom eingespart werden, sondern auch Öl oder Gas, denn das Warmwasser wird nicht Non/Stop durch das Haus befördert und kühlt dadurch langsamer aus. Es gibt Zeitschaltuhren mechanisch oder in digitaler Version. Letztere sind zwar etwas teurer, bleiben aber auch nach einem Stromausfall aktiv und haben mehr und vor allem viele und kürzere Programmiermöglichkeiten.
· Lightboy Timer II
mechanisch, 24 Std.-Tagesprogramm für die Steckdose mit Buchse
· Lightboy Maxi-Digi
digital, Tages- und Wochenprogramm für die Steckdose mit Buchse
· Lightboy Digi AP
digital, Tages- und Wochenprogramm für die Aufputzmontage
· Lightboy SWITCH
Handschalter für Steckdose mit Buchse für Geräte ohne Schalter
· Lightboy KIT AP/N
Dämmerungsschalter für Außenleuchten für Aufputzmontage

Bewegungsmelder
erfassen sich bewegende Personen oder Geräte und schalten damit Licht oder Geräte je nach Einstellung ein. Unsere Lightboy-Modelle (mit drei Jahren Garantie) können überall eingesetzt werden.

Nicht nur im Außenbereich für Zufahrten, Hauseingänge, sondern auch in Wohnräumen, Kellern, Durchgängen oder Wandschränken sorgen sie dafür, dass das Licht oder andere Verbraucher nur an ist, wenn es wirklich gebraucht wird. Durch die Feineinstellung geht bei längerer Anwesenheit das Licht, o.ä. nicht aus, sondern bleibt bis zum Verlassen des Raumes an. Hiermit lassen sich nicht nur Geräte schonen oder ein Gebäude schützen, sondern auch sehr viel Energie sparen. Häufig genutzt wird es bei unseren Kunden zur Vermeidung des Standby-Stromes für Garagentorantriebe (über 10 W) und Sat-Receiver (bis 20 W). Auch innenliegende Räume bei denen das Licht oft vergessen wird (Toiletten und Waschküche oder Gewerberäume), werden wirkungsvoll und komfortabel gesteuert. Die geringen Kosten amortisieren sich häufig schon im ersten Jahr. Die Gehäuse sind in weiß oder Schwarz, z.T. auch in braun lieferbar.
Lightboy 120°
Lightboy 180°
Lightboy DUAL Montage an Stelle eines Lichtschalters, reagiert auf Bewegung und Akustik!
PIR Combi 140° mit eingebauter Außenleuchte, 9 verschiedene Modelle
PIR Combi 200° mit eingebauter Außenleuchte, 9 verschiedene Modelle

Aufgrund der leider extrem geringen Nachfrage haben wir diese Geräte aus unserem Lieferprogramm genommen. Bitte wenden Sie sich direkt an einen Baumarkt oder an
http://www.dereinsparshop.de .



Alle von uns direkt genannten Preise in Euro, inkl. 19% MWST.
Frachtkosten je Stück 10,00 - Mindestrechnungswert € 50,00.

In der Regel erfolgt der Versand direkt und umgehend von den Werkslagern.
Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten! -
Die Vorschaltgeräte sind alle "Made in Germany"

Diese o.g. Informationen enthalten alle wichtigen und vorhandenen Preise, Daten und Bilder. Weitere Infos sind in der Regel nicht verfügbar. Prospektzusendung nur in Ausnahmefällen möglich, da vieles nicht mehr gedruckt wird - beachten Sie bitte die jeweiligen PDF-Prospekte.

Bitte beachten Sie, dass die empfohlenen und berechtigten Listenpreise ca. 10 -20% höher liegen. Es gibt auch Anbieter, die diesen identischen Modellen andere Namen verleihen und überhöhte Phantasiepreise verlangen. Diese Geräte sind aber um keinen Deut anders oder leistungsfähiger!...

Andersherum bieten jetzt auch Shops, ohne Beratung und Know-How, zeitweise diese Vorschaltgeräte ein paar Euro billiger an. Selbstverständlich ist es legitim beim Günstigsten einzukaufen - andererseits sollte man die sich daraus ergebenden Konsequenzen auch bedenken...

Letzte Änderung am Freitag, 19. August 2016 um 14:45:17 Uhr.

nach oben

Mengen-Rabatte, Sonder-Preise, Nachlässe,...

Schon immer (seit 1997) war es unser Ziel, unter den üblichen, oft überhöhten Listenpreisen verkaufen zu können, um ökologische Techniken wirtschaftlich zu machen. Aufgrund unserer langjährigen, guten Geschäftsbeziehungen und entsprechend großer Abnahme-Mengen erreichen wir gute Einkaufspreise. Dies, kombiniert mit knapper Kalkulation, sorgt für bestmögliche, günstige Verkaufspreise.

Diese liegen somit häufig niedriger als der Wettbewerb, der manchmal nur Billig-Ware anbietet oder aus Not sogar ohne Gewinn verkaufen muss. So etwas (Verramschen) machen wir nicht. Dadurch können Kunden sicher sein, auch in 10 Jahren bei uns noch Beratung, Hilfe, o.ä. zu einem gekauften Produkt zu erhalten.

Dennoch kann man viele unserer Waren beständig zu Sonderpreisen erwerben. Gelegentlich haben wir auch (herstellerbedingte) Sonderangebote oder Sonderaktionen. Diese werden dann meist unter Sonderangebote gelistet und nach Möglichkeit im Shop oder auf den jeweiligen Preislisten mit angegeben. Weitere Nachlässe erhalten, wenn kalkulatorisch möglich, Stamm-Kunden, Anlagen-Kunden oder "besondere, sozial-ökologische Projekte". Weiterhin gewähren wir natürlich auch Mengen-Rabatte.

"20% auf alles" und sonstige ruinöse Rausverkaufs-Aktionen sind bei unseren Produkten, die häufig nur mit einstelligen Margen kalkuliert sind, aber nicht drin. Wird ein identisches Produkt andernorts so marktschreierisch angepriesen, wird das seine speziellen Gründe haben.

Außerdem haben wir gelegentlich Zugriff auf Einzelstücke, C-Ware, Gebrauchtes, Hersteller-Aktionen, u.s.w. Dies betrifft vor allem Elektro-Hausgeräte und Bodenbeläge. Gebrauchte Solarbatterien können wir manchmal sogar verschenken.

Obwohl ÖKO-Energie grundsätzlich ein Einzelhandel und kein Großhandel ist, kaufen auch häufig Firmen, bzw. Wiederverkäufer bei uns ein. Pauschal können wir diesen keinen festen Zusatz-Rabatt einräumen, da es diesen auch für uns nicht gibt, bzw. "keine Luft vorhanden". Bei einigen Produkten, bzw. abhängig von der Abnahme-Menge, lohnt es sich aber auch ohne spezielle Wiederverkaufs-Rabatte, denn unsere End-Kundenpreise sind häufig weit unter den Handelspreisen branchenfremder Anbieter.

Dies gilt beispielsweise häufig für unsere Windräder, aber auch Solarstrom-Artikel die im Caravan- oder vor allem Boots-Handel bis zu 30% teurer angeboten werden. Für Händler im Ausland lohnt sich der Einkauf bei uns, gegenüber ausländischen Großhändlern, trotz Auslands-Frachtkosten, auch manchmal. Gerade im Bereich Photovoltaik oder Solarthermie liegen wir nicht selten 10 - 40% günstiger.

Der billigste Preis ist für seriöse Käufer aber nicht das alleinige Argument für einen Einkauf bei uns...
Siehe Alles über uns und So sicher sind Sie bei ÖKO-Energie
Für, von unserer Homepage abweichende, Preis-Angebote erwarten wir seriöse Anfragen per EMail, mit Nennung von Adresse, Produkt, Stückzahl, Zeitpunkt und Lieferanschrift!

Alle Angebote nur solange Vorrat, bzw. im genannten Zeitraum.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bitte beachten Sie auch die zu diesem Thema erhältlichen Bücher unter Literatur & Videos


Startseite - Impressum - Kontakt - Bestellabwicklung - Produkte

Nach oben © Thomas Oberholz 2007