solare(s) Kompetenz und Engagement - seit 1997

Wechselrichter von ÖKO-Energie!

Netz-Wechselrichter von ÖKO-Energie ©

Kapitel-Übersicht:

Grundsätzliches zu Netz-Einspeise-Wechselrichtern

Um den Gleichstrom einer Solarstromanlage in das Versorgungsnetz der Energieversorger oder das eigene Hausnetz einspeisen zu können, muss dieser mittels eines Wechselrichters in "normalen" Wechselstrom mit 230 V gerichtet werden.
Bei diesen Geräten hat sich in den letzten Jahren bezüglich Aufbau, Größe, Leistungsfähigkeit, Wirkungsgrad, Lebensdauer und vor allem Preis einiges getan. Anstelle eines zentralen Wechselrichters, an dem mittels Verteiler mehrere Solarmodulstränge angeschlossen werden, setzen wir heute meist kleinere Modelle ein, die direkt einen oder mehrere gleichgroße Stränge "verarbeiten".

Für Großanlagen (meist auf dem Freiland) gibt es auch Groß-Modelle (Central-Wechselrichter) mit bis zu einigen 100 kWp. Doch davon soll hier nicht die Rede sein, da wir persönlich solche Anlagen nicht anbieten wollen. Unser Limit sind eigentlich Anlagen bis 50 kWp, die dann eher mit mehreren mittelgroßen WR`s angeschlossen werden. Lieber mehrere Kleine (also für Jedermann - als die bedrohlich wirkenden Riesenanlagen, die genauso Feinde finden werden wie die großen Windparks vor der Haustür...).

Vorteil: ein einzelner WR regelt die ganze Anlage übersichtlich. Je nach Größenverhältnis kann der Preis auch günstiger sein, als viele Kleine.
Nachteil: Selbstmontage nicht mehr möglich, Abstimmung mit EVU aufwendiger, Schneller Reparaturaustausch nicht möglich.
Anstelle von vielen Kleinen oder einem Großen bevorzugen wir den Mittelweg: Mittelgroße WR (evtl. zum Team zusammengeschaltet oder in Multistringversion) sorgen für klaren Überblick, problemlosen Austausch (im seltenen Einzelfall), einfache Montage und geringe Kosten.

Selbstverständlich gibt es keinerlei Konformitätsprobleme mit den EVU`s, eine ENS (führt zum Abschalten bei Stromausfall) ist in modernen Geräten inbegriffen, die Toleranzen für Netzfrequenz, u.s.w. wurden im Laufe der Jahre immer größer, so dass viele Anlagen ohne jegliche Störung laufen.


SMA - der internationale Marktführer aus Hessen

SMA baut Wechselrichter seit 1985 und überrascht fortlaufend mit Neuheiten/ Verbesserungen. Die meisten sonstigen Anbieter sind erst irgendwann Ende der Neunziger oder sogar erst im neuen Jahrtausend mit ins Solargeschäft eingestiegen...

Mit ihren Sunny Boys wurde in den Neunziger Jahren der Markt neu aufgerollt.
Man bietet heute verschiedene Leistungsstärken mit den Modellen SB 700, SB 850 (beide eingestellt), SB 1100 (jetzt SB 1200), SB 1700, früher SB 1500 / 2000 (jetzt SB 2100 TL), SB 3300TL, SB 2500, SB 2800 I, SB 3000, SB 3300, SB 3800, Multistring SB 4200 TL und Multistring SB 5000 TL und SB 5000 TL HC, den 5000 Central, 6000 Central, dann auch 7000 TL und 8000 TL an und seit 2008 auch 9000, 10000 und 11000! Überarbeitet wurden SB 3000 TL, SB 4000 TL und SB 5000 TL. 2010 kamen dann noch neue Trafo-Modelle SB 2000 HF, SB 2500 HF und SB 3000 HF dazu.

Ähnliche Leistungsgrößen sind jetzt auch als Netz-Einspeiser für Windkraftanlagen erhältlich.


Ein Modell wurde bei Stiftung Warentest erwartungsgemäß Sieger:

Die SMA Technologie AG hat für einen ihrer europaweit meistverkauften Solarwechselrichter, den Sunny Boy SB 3300 (bis auf die AC-Nennleistung baugleich mit dem SB 3800), bei dem Test der Stiftung Warentest mit der Note 2,1 das mit Abstand beste Qualitätsurteil erhalten. Wie in der Mai-Ausgabe des gleichnamigen Magazins an den tabellarisch zusammengefassten Prüfergebnissen abzulesen ist, wurde das Gerät nicht nur wegen seiner innovativen Technik, sondern auch auf Grund seiner überragenden Umwelteigenschaften zum Klassenbesten gekürt. Bereits im ersten Test der Stiftung Warentest, im Jahre 1999, hatte SMA mit einem ihrer Wechselrichter den ersten Platz belegt.

Hohe Wirkungagrade in allen Bereichen.
Die europäischen (!) Wirkungsgrade der SMA- Modelle liegen bei ca. 93 - 95%. Der Sunny Boy 2100 TL bietet Dank seiner trafolosen Technik sogar über 96%! Das neueste Modell schafft es sogar bis 98% - Weltrekord. Diese Leistungen werden zwar z.T. auch von anderen Anbietern erreicht, die Preise liegen aber meist höher oder Technik/ Service sind weniger ausgereift.

Diverse Modelle, wie z.B. SB 2500 und SB 3000 bieten die Möglichkeit für das Verschaltungskonzept "Sunny Team". Hierbei werden die WR untereinander gekoppelt und schalten die Modulstränge je nach Einstrahlung zusammen, um einen möglichst hohen Wirkungsgrad, auch bei schlechtem Wetter oder zeitweiliger Verschattung zu erreichen.

Die beiden trafolosen Multistring-Modelle SB 4000TL und SB 5000TL enthalten 2 unabhängig voneinander regelnde WR. Somit können ungleichgroße Stränge mit ungerader Modulanzahl oder Anlagen mit zeitweiliger Verschattung problemlos aufgebaut werden.

Weiterhin gibt es von SMA sogenannte Central-Wechselrichter, die für Großanlagen geeignet sind. Beachten muss man dabei die dreiphasige , gleichmäßige Einspeisung, bei Geräten die mehr als 4,6 kW Ausgangslistung haben, erforderlich ist. Um eine "Schieflast" zu vermeiden, müssen dann z.B. drei SMA 7000 eingesetzt werden. Ist die Anlagengröße kleiner, muss mit den kleineren Modellen (bis SB 5000) das System aufgebaut werden!

Für die Kommunikation, bzw. Datenanzeige und Auswertung gibt es vielfältige Möglichkeiten. Stromsparende Klopfdisplays, Datenlogger, Übertragungsmöglichkeiten, per Kabel, Netzleitung oder Funk und die Visualisierung per Controller, Anzeigetafel, Tischdisplay oder am PC ist je nach Komfortanspruch möglich. Mittels Netzleitung, Funk oder Schnittstellenkabel kann zwischen dem Wechselrichter und der ANzeige kommuniziert werden. Hiermit werden nicht nur aktuelle und kumulierte Werte angezeigt, sondern auch Fehler, u.ä. abgespeichert. In Verbindung mit dem PC und einer speziellen Software können die Leistungsdaten dann auch noch visuell dargestellt und sogar per Fax/Email un d ins Internet weitergeleitet werden.

Ein weiterer Vorteil von SMA ist auch der besonders gute Service.

Im Fall eines technischen Fehlers, stehen nicht nur wir, sondern auch eine eigene Hotline zur Verfügung, die im Notfall sofort ein Ersatzgerät schickt. Einige Tage später wird das reklamierte Gerät wieder abgeholt. Innerhalb der Garantiezeit von 5 Jahren erfolgt dies kostenlos. Auf Wunsch kann man die Garantiezeit auch auf 10,15, 20 oder sogar 25 Jahre verlängern. Die Kosten liegen aber u.U. höher als eine passende Solar- oder Elektrogeräte-Versicherung und das Risiko ist sehr gering. Nicht wenige unserer SMA-Geräte haben die 5 jährige Zeit schon lange überlebt - ohne Probleme. In 12 Jahren hatten wir erst einmal einen WR-Total-Ausfall - mit einem ausländischen Produkt.

Einzigartig ist die Möglichkeit des Back-Up-Systemes.
Hiermit arbeitet Ihre Solarstromanlage bei Netzausfall (Gewitter, Wartungsarbeiten, Leitungsriss, u.s.w.) tagsüber für Ihr Hausnetz OHNE Unterbrechung weiter und nachts unter Zuhilfenahme einer kleinen Batteriebank.

SMA Sunny Boy Serie: Preise 2011 noch günstiger

Nachfolgend unsere Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 20,00 bis 60,00 Euro.

Alle SMA-Geräte haben 5 Jahre Werksgarantie und können gegen Aufpreis auf bis zu 20 Jahre verlängert werden.

Anfang 2011 sind diese o.g. "kleineren" Modelle sind aktuell wieder kurzfristig lieferbar!

Aufgrund der Erfahrungen aus 2009 und vor allem 2010 ist aber bald wieder mit steigenden Lieferzeiten und dann oftmals auch höhren Preisen zu rechnen!

Kurzfristig beschaffbare Typen wurden leider von vielen Anbietern viel teurer als die Listenpreise ( = bis zu 80% teurer als oben angegeben) verkauft, da die Lieferzeiten bei bis zu 6 Monaten lagen!

Wir hatten uns an diesen unseriösen "Aktionen" nicht beteiligt.

Dafür gibt es im Sommer 2011 bei uns Super-Preise. Siehe den Abverkauf unter der Liste!

Gesamtübersicht Sunny Boy

Typ Ausgangsleistung Eingangsspannung Einzelpreis/Euro
AC DC inkl. MWST/zzgl. Fracht
SB 700 700W 119 – 250 V
SB 800 800W 119 – 250 V
SB 1100LV 1000W 20 – 60 V
SB 2800i 2600W 224 – 600 V
SB 1100 1100W 139 – 400 V
SB 1200 1200W 139 – 400 V 799,00
SB 1700 1550W 139 – 400 V 899,00
SB 2100 TL 1950W 125 – 600 V 1.099,00
SB 2000 HF 2100W 175 V – 560 V 1.215,00
SB 2500 2300W 274 – 600 V 1.199,00
SB 2500 HF 2500W 175 V – 560 V 1.295,00
SB 3000 2750W 268 – 600 V 1.299,00
SB 3000 HF 3000W 210 V – 560 V 1.387,00
SB 3300 3300W 200 – 500 V 1.429,00
SB 3300 TLHC 3000W 125 – 750 V 1.410,00
SB 3800 3800W 200 – 500 V 1.499,00
SB 3000 TL20 3000W 125 – 440 V 1.426,00
SB 4000 TL20 4000W 125 – 440 V 1.799,00
SB 5000 TL20 4600W 125 – 440 V 1.999,00

SUNNY BOY 1200 / 1700 / 2500 / 3000

Erfolgsmodell mit vielen Einsatzmöglichkeiten. Weiter Eingangsspannungsbereich.

Topologie: Trafo
Max. DC-Spannung: 400 V / 600 V
Max. AC-Leistung: 1200 W / 1700 W / 2500 W / 3000 W

Bewährte Technik für sichere Investitionen

Universell einsetzbar: Die Sunny Boy-Wechselrichter 1200, 1700, 2500 und 3000 kommen durch ihre gal-vanische Trennung in unterschiedlichsten AC-Netzen zum Einsatz. Zudem eignet sich das Gerät zur einfachen Erdung des Generators. Sein integrierter DC-Lasttrennschalter ESS vereinfacht die Installation und reduziert gleichzeitig die Montagekosten. Ausgestattet mit dem MPP-Trackingverfahren OptiTrac findet er auch bei dynamischen Wetterwechseln immer den besten Arbeitspunkt. Und wandelt so die Sonnenenergie zuverlässig in Solar-Erträge um.

sma-sb1200_3000-de-2011.pdf [332 KB]



Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 20,00 bis 60,00 Euro.

SMA Sunny Boy SB 1200 - 3000: Daten und Preise

  Sunny Boy 1200 Sunny Boy 1700 Sunny Boy 2500 Sunny Boy 3000
Eingang (DC)        
Max. DC-Leistung (@ cos f=1) 1320 W 1850 W 2700 W 3200 W
Max. DC-Spannung 400 V 400 V 600 V 600 V
MPP-Spannungsbereich 100 V – 320 V 147 V – 320 V 224 V – 480 V 268 V – 480 V
DC-Nennspannung 120 V 180 V 300 V 350 V
Min. DC-Spannung / Startspannung 100 V / 120 V 139 V / 180 V 224 V / 300 V 268 V / 330 V
Max. Eingangsstrom / pro String 12,6 A / 12,6 A 12,6 A / 12,6 A 12 A / 12 A 12 A / 12 A
Anzahl MPP-Tracker / Strings pro MPP-Tracker 1 / 2 1 / 2 1 / 3 1 / 3
         
Ausgang (AC)        
AC-Nennleistung (@ 230 V, 50 Hz) 1200 W 1550 W 2300 W 2750 W
Max. AC-Scheinleistung 1200 VA 1700 VA 2500 VA 3000 VA
AC-Nennspannung; Bereich 220, 230, 240 V;180 V – 265 V 220, 230, 240 V;180 V – 265 V 220, 230, 240 V;180 V – 265 V 220, 230, 240 V;180 V – 265 V
AC-Netzfrequenz; Bereich 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz
Max. Ausgangsstrom 6,1 A 8,6 A 12,5 A 15 A
Leistungsfaktor (cos f) 1 1 1 1
Einspeisephasen / Anschlussphasen 1 / 1 1 / 1 1 / 1 1 / 1
         
Wirkungsgrad        
Max. Wirkungsgrad / Euro-eta 92,1 % / 90,9 % 93,5 % / 91,8 % 94,1 % / 93,2 % 95,0 % / 93,6 %
         
Schutzeinrichtungen        
DC-Verpolungsschutz ja ja ja ja
DC-Lasttrennschalter ESS ja ja ja ja
AC-Kurzschlussfestigkeit ja ja ja ja
Erdschlussüberwachung ja ja ja ja
Netzüberwachung (SMA Grid Guard) ja ja ja ja
Galvanisch getrennt / Allstromsensitive Fehlerstromüberwachungseinheit ja / — ja / — ja / — ja / —
Schutzklasse / Überspannungskategorie I / III I / III I / III I / III
         
Allgemeine Daten        
Maße (B / H / T) in mm 440 / 339 / 214 440 / 339 / 214 440 / 339 / 214 440 / 339 / 214
Gewicht 23 kg 25 kg 28 kg 32 kg
Betriebstemperaturbereich –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C
Geräuschemission, typisch = 41 dB(A) = 46 dB(A) = 33 dB(A) = 30 dB(A)
Eigenverbrauch (Nacht) < 0,1 W < 0,1 W < 0,25 W < 0,25 W
Topologie NF-Transformator NF-Transformator NF-Transformator NF-Transformator
Kühlkonzept Konvektion Konvektion Konvektion Konvektion
Schutzart Elektronik / Anschlussbereich (nach IEC 60529) IP65 / IP65 IP65 / IP65 IP65 / IP65 IP65 / IP65
Klimaklasse (nach IEC 60721-3-4) 4K4H 4K4H 4K4H 4K4H
         
Ausstattung        
DC-Anschluss: SUNCLIX ja ja ja ja
AC-Anschluss: Schraubklemme/Steckverbinder/Federzugklemme — / ja / — — / ja / — — / ja / — — / ja / —
Display: Textzeile / Grafik ja / — ja / — ja / — ja / —
Schnittstellen: RS485 / Bluetooth opt. / opt. opt. / opt. opt. / opt. opt. / opt.
Garantie: 5 / 10 / 15 / 20 / 25 Jahre ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt.
       
unser Einzelstück-Preis, inkl. MWSt. 799,00 899,00 1.199,00 1.299,00

SUNNY BOY 2100TL / 3300TL HC

Wechselrichter ohne Transformator. Leichte Montage, extrem hoher Wirkungsgrad.

Topologie: Trafolos
Max. DC-Spannung: 600 V / 750 V
Max. AC-Leistung: 2100 W / 3300 W

Der Kleine für große Erträge

Mit einer Kombination aus großem Eingangsspannungs- und Eingangsstrombereich eignet sich der transformatorlose Sunny Boy 3300TL HC für den Anschluss nahezu aller marktüblichen kristallinen PV-Module. Der bewährte Sunny Boy 2100TL ist das Einstiegsgerät bei den transformatorlosen Wechselrichtern, liegt aber mit seinem Wirkungsgrad in der Spitzenklasse. Sein geringes Gewicht und robustes Gehäuse ermöglichen eine einfache Montage im Innen- und Außenbereich. Der Sunny Boy 2100TL ist der ideale Wechselrichter für kleinere PV-Anlagen.

In unserem Wohn-und Geschäftsgebäude arbeitet der Vorgänger SB 2000 TL bereits seit 1999 - ohne jeglichen Ausfall.

sma-sb2100tl-d-2011.pdf [325 KB]

sma-sb3300tlhc-d-2011.pdf [328 KB]


Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 20,00 bis 60,00 Euro.

SMA SB 2100 TL und SB 3300 TL: Daten und Preise

  Sunny Boy 2100TL Sunny Boy 3300TL HC
Eingang (DC)    
Max. DC-Leistung (@ cos f=1) 2200 W 3440 W
Max. DC-Spannung 600 V 750 V
MPP-Spannungsbereich 200 V – 480 V 313 V – 600 V
DC-Nennspannung 400 V 520 V
Min. DC-Spannung / Startspannung 125 V / 150 V 125 V / 150 V
Max. Eingangsstrom / pro String 11 A / 11 A 11 A / 11 A
Anzahl MPP-Tracker / Strings pro MPP-Tracker 1 / 2 1 / 2
     
Ausgang (AC)    
AC-Nennleistung (@ 230 V, 50 Hz) 1950 W 3000 W
Max. AC-Scheinleistung 2100 VA 3300 VA
AC-Nennspannung/ Bereich 220, 230, 240 V/180 V – 260 V 220, 230, 240 V/180 V – 260 V
AC-Netzfrequenz/ Bereich 50 Hz/ –4,5 Hz, +2,5 Hz 50 Hz/ –4,5 Hz, +2,5 Hz
Max. Ausgangsstrom 11 A 16 A
Leistungsfaktor (cos f) 1 1
Einspeisephasen / Anschlussphasen 1 / 1 1 / 1
     
Wirkungsgrad    
Max. Wirkungsgrad / Euro-eta 96,0 % / 95,2 % 96,0 % / 94,6 %
     
Schutzeinrichtungen    
DC-Verpolungsschutz ja ja
DC-Lasttrennschalter ESS ja ja
AC-Kurzschlussfestigkeit ja ja
Erdschlussüberwachung ja ja
Netzüberwachung (SMA Grid Guard) ja ja
Galvanisch getrennt / Allstromsensitive Fehlerstromüberwachungseinheit — / ja — / ja
Schutzklasse / Überspannungskategorie I / III I / III
     
Allgemeine Daten    
Maße (B / H / T) in mm 440 / 339 / 214 470 / 490 / 225
Gewicht 16 kg 28 kg
Betriebstemperaturbereich –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C
Geräuschemission, typisch = 33 dB(A) = 29 dB(A)
Eigenverbrauch (Nacht) < 0,1 W < 0,25 W
Topologie transformatorlos transformatorlos
Kühlkonzept Konvektion Konvektion
Schutzart Elektronik / Anschlussbereich (nach IEC 60529) IP65 / IP65 IP65 / IP65
Klimaklasse (nach IEC 60721-3-4) 4K4H 4K4H
     
Ausstattung    
DC-Anschluss: SUNCLIX ja ja
AC-Anschluss: Schraubklemme / Steckverbinder / Federzugklemme — / ja / — ja / — / —
Display: Textzeile / Grafik ja / — ja / —
Schnittstellen: RS485 / Bluetooth opt. / opt. opt. / opt.
Garantie: 5 / 10 / 15 / 20 / 25 Jahre ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt.
Zertifikate und Zulassungen (weitere auf Anfrage) CE, VDE 0126-1-1, RD 1663 , EN 50438**, C10/C11, PPDS CE, VDE 0126-1-1, RD 1663 , EN 50438**, C10/C11, PPDS
     
* gilt nur für IT-Variante, ** gilt nicht für alle nationalen Anhänge der EN 50438    
Angaben bei Nennbedingungen    
Typenbezeichnung SB 2100TL SB 3300TL HC
unser Einzelstück-Preis, inkl. MWSt. 1.099,00 1.410,00

SUNNY BOY 3300 / 3800

Ausgezeichnet: Sunny Boy 3300 Testsieger der Stiftung Warentest.

Topologie: Trafo
Max. DC-Spannung: 500 V
Max. AC-Leistung: 3600 W / 3800 W / 3680 W

Der Generalist

Er ist robust, gut zu handhaben und kommt dank galvanischer Trennung in den unterschiedlichsten AC-Netzen zum Einsatz: der Sunny Boy 3300 und 3800. Durch seine Eignung für eine Generatorerdung kann er mit allen Modultypen kombiniert werden. Das Aluminiumdruckgussgehäuse mit dem aktiven Kühlsystem OptiCool gewährleistet zudem höchste Erträge und eine lange Lebensdauer – auch unter extremen Einsatzbedingungen.
sma-sb3300-3800-de-2011.pdf [325 KB]


Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 20,00 bis 60,00 Euro.

SMA SB 3300 und 3800: Daten und Preise

  Sunny Boy 3300 Sunny Boy 3800
Eingang (DC)    
Max. DC-Leistung (@ cos f=1) 3820 W 4040 W
Max. DC-Spannung 500 V 500 V
MPP-Spannungsbereich 200 V – 400 V 200 V – 400 V
DC-Nennspannung 200 V 200 V
Min. DC-Spannung / Startspannung 200 V / 250 V 200 V / 250 V
Max. Eingangsstrom / pro String 20 A / 16 A 20 A / 16 A
Anzahl MPP-Tracker / Strings pro MPP-Tracker 1 / 3 1 / 3
     
Ausgang (AC)    
AC-Nennleistung (@ 230 V, 50 Hz) 3300 W 3800 W
Max. AC-Scheinleistung 3600 VA 3800 VA
AC-Nennspannung; Bereich 220, 230, 240 V; 180 V – 265 V 220, 230, 240 V; 180 V – 265 V
AC-Netzfrequenz; Bereich 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz
Max. Ausgangsstrom 18 A 18 A
Leistungsfaktor (cos f) 1 1
Einspeisephasen / Anschlussphasen 1 / 1 1 / 1
     
Wirkungsgrad    
Max. Wirkungsgrad / Euro-eta 95,2 % / 94,4 % 95,6 % / 94,7 %
     
Schutzeinrichtungen    
DC-Verpolungsschutz ja ja
DC-Lasttrennschalter ESS ja ja
AC-Kurzschlussfestigkeit ja ja
Erdschlussüberwachung ja ja
Netzüberwachung (SMA Grid Guard) ja ja
Galvanisch getrennt / Allstromsensitive Fehlerstromüberwachungseinheit ja / — ja / —
Schutzklasse / Überspannungskategorie I / III I / III
     
Allgemeine Daten    
Maße (B / H / T) in mm 450 / 352 / 236 450 / 352 / 236
Gewicht 38 kg 38 kg
Betriebstemperaturbereich –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C
Geräuschemission, typisch = 40 dB(A) = 42 dB(A)
Eigenverbrauch (Nacht) < 0,1 W < 0,1 W
Topologie NF-Transformator NF-Transformator
Kühlkonzept OptiCool OptiCool
Schutzart Elektronik / Anschlussbereich (nach IEC 60529) IP65 / IP65 IP65 / IP65
Klimaklasse (nach IEC 60721-3-4) 4K4H 4K4H
     
Ausstattung    
DC-Anschluss: SUNCLIX ja ja
AC-Anschluss: Schraubklemme / Steckverbinder / Federzugklemme — / ja / — — / ja / —
Display: Textzeile / Grafik ja / — ja / —
Schnittstellen: RS485 / Bluetooth opt. / opt. opt. / opt.
Garantie: 5 / 10 / 15 / 20 / 25 Jahre ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt.
Zertifikate und Zulassungen (weitere auf Anfrage) CE, VDE 0126-1-1, DK 5940**, RD 1663 , G83/1-1, CER/06/190, PPC, AS4777, EN 50438***, C10/C11, PPDS, UTE 15-712-1* CE, VDE 0126-1-1, DK 5940**, RD 1663 , G83/1-1, CER/06/190, PPC, AS4777, EN 50438***, C10/C11, PPDS, UTE 15-712-1*
     
* auf Anfrage
** gilt nur für IT-Variante
*** gilt nicht für alle nationalen Anhänge der EN 50438
   
Typenbezeichnung SB 3300 SB 3800
unser Einzelstück-Preis, inkl. MWSt. 1.429,00 1.499,00

SUNNY BOY 3000TL / 4000TL / 5000TL

Die neue Sunny Boy-Generation. Spitzentechnologie trifft Anwenderkomfort.

Topologie: Trafolos
Max. DC-Spannung: 550 V
Max. AC-Leistung: 3000 W / 4000 W / 5000 W

Vollkommen. Einfach. Die trafolose Sunny Boy-Generation

Kommunikativer, anwenderfreundlicher und effizienter denn je, setzt dieser Sunny Boy in der Wechselrichter-Technik Maßstäbe. Modernes Grafik-Display, Anzeige der Tageswerte auch nach Sonnenuntergang, vereinfachtes Montagekonzept und kabellose Anlagenkommunikation mit dem Weltstandard Bluetooth: Die Geräte lassen kaum einen Wunsch offen. Mit dem neuen Verschattungsmanagement OptiTrac Global Peak und einem Spitzenwirkungsgrad von 97 Prozent sorgen die Wechselrichter für den optimalen Solar-Ertrag. Als trafoloses Multi-String-Gerät bietet der Sunny Boy 4000TL und 5000TL maximale Flexibilität bei der Anlagenplanung – und ist erste Wahl bei anspruchsvollen Generatorkonstruktionen.

Die allermeisten unserer Anlagen werden seit 2003 mit diesen TL-Modellen realisiert!

sma-sb-30000---5000tl-de.pdf [119 KB]


Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 20,00 bis 60,00 Euro.

SMA SB 3000 TL - 5000 TL: Daten und Preise

  Sunny Boy 3000TL Sunny Boy 4000TL Sunny Boy 5000TL
Eingang (DC)      
Max. DC-Leistung (@ cos f=1) 3200 W 4200 W 5300 W
Max. DC-Spannung 550 V 550 V 550 V
MPP-Spannungsbereich 188 V – 440 V 175 V – 440 V 175 V – 440 V
DC-Nennspannung 400 V 400 V 400 V
Min. DC-Spannung / Startspannung 125 V / 150 V 125 V / 150 V 125 V / 150 V
Max. Eingangsstrom / pro String 17 A / 17 A 2 x 15 A / 15 A 2 x 15 A / 15 A
Anzahl MPP-Tracker / Strings pro MPP-Tracker 1 / 2 2 / A: 2, B: 2 2 / A: 2, B: 2
       
Ausgang (AC)      
AC-Nennleistung (@ 230 V, 50 Hz) 3000 W 4000 W 4600 W
Max. AC-Scheinleistung 3000 VA 4000 VA 5000 VA
AC-Nennspannung; Bereich 220, 230, 240 V; 180 – 280 V 220, 230, 240 V; 180 – 280 V 220, 230, 240 V;
AC-Netzfrequenz; Bereich 50, 60 Hz; ± 5 Hz 50, 60 Hz; ± 5 Hz 50, 60 Hz; ± 5 Hz
Max. Ausgangsstrom 16 A 22 A 22 A
Leistungsfaktor (cos f) 1 1 1
Einspeisephasen / Anschlussphasen 1 / 1 1 / 1 1 / 1
       
Wirkungsgrad      
Max. Wirkungsgrad / Euro-eta 97,0 % / 96,3 % 97,0 % / 96,4 % 97,0 % / 96,5 %
       
Schutzeinrichtungen      
DC-Verpolungsschutz ja ja ja
DC-Lasttrennschalter ESS ja ja ja
AC-Kurzschlussfestigkeit ja ja ja
Erdschlussüberwachung ja ja ja
Netzüberwachung (SMA Grid Guard) ja ja ja
Galvanisch getrennt / Allstromsensitive Fehlerstromüberwachungseinheit — / ja — / ja — / ja
Schutzklasse / Überspannungskategorie I / III I / III I / III
       
Allgemeine Daten      
Maße (B / H / T) in mm 470 / 445 / 180 470 / 445 / 180 470 / 445 / 180
Gewicht 22 kg 25 kg 25 kg
Betriebstemperaturbereich –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C
Geräuschemission, typisch = 25 dB(A) = 29 dB(A) = 29 dB(A)
Eigenverbrauch (Nacht) < 0,5 W < 0,5 W < 0,5 W
Topologie transformatorlos transformatorlos transformatorlos
Kühlkonzept Konvektion OptiCool OptiCool
Schutzart Elektronik / Anschlussbereich (nach IEC 60529) IP65 / IP54 IP65 / IP54 IP65 / IP54
Klimaklasse (nach IEC 60721-3-4) 4K4H 4K4H 4K4H
       
Ausstattung      
DC-Anschluss: SUNCLIX ja ja ja
AC-Anschluss: Schraubklemme / Steckverbinder / Federzugklemme — / — / ja — / — / ja — / — / ja
Display: Textzeile / Grafik — / ja — / ja — / ja
Schnittstellen: RS485 / Bluetooth opt. / ja opt. / ja opt. / ja
Garantie: 5 / 10 / 15 / 20 / 25 Jahre ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt.
unser Einzelstück-Preis, inkl. MWSt. 1.426,00 1.799,00 1.999,00

SMA - die neuen Sunny Boy mit Trafo

Eine neue Generation galvanisch trennender Wechselrichter

Topologie: HF Transformator
Max. DC-Spannung: 700 V
Max. AC-Leistung: 2000 W / 2500 W / 3000 W

Eine neue Generation galvanisch trennender Wechselrichter:

Vollgepackt mit neuester SMA Technik bieten die Sunny Boy HF die höchsten Erträge für Trafo-Wechselrichter dieser Leistungsklasse. Mit dem DC-Stecksystem SUNCLIX, der steckbaren Generatorerdung (optional) und dem schnell zugänglichen Konfigurationsbereich Quick Module wird die Installation noch leichter – dank des geringen Gewichts auch in physischer Hinsicht. Der weite Eingangsspannungsbereich von 175 bis 700 Volt sorgt für eine außergewöhnlich flexible Anlagenauslegung. Und das moderne Grafikdisplay sowie die kabellose Anlagenkommunikation über Bluetooth machen die Geräte besonders anwenderfreundlich.

Ertragreich
Maximaler Wirkungsgrad 96,3 % - Bester Anpassungswirkungsgrad durch MPP-Regelung OptiTrac - Verschattungsmanagement durch OptiTrac Global Peak*
Sicher
Galvanische Trennung - Integrierter DC-Lasttrennschalter ESS - Diebstahlschutz
Einfach
Schnelle und einfache Konfiguration dank Quick Module - DC-Stecksystem SUNCLIX - Geeignet für Generatorerdung
Kommunikativ
Einfache Ländereinstellung - Grafikdisplay - Bluetooth Technologie serienmäßig

* In Planung

Prospekt [303 KB]



Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 20,00 bis 60,00 Euro.

SMA SB 2000 HF - SB 3000 HF: Daten und Preise

  Sunny Boy 2000HF Sunny Boy 2500HF Sunny Boy 3000HF
Eingang (DC)      
Max. DC-Leistung (@ cos f=1) 2100 W 2600 W 3150 W
Max. DC-Spannung 700 V 700 V 700 V
MPP-Spannungsbereich 175 V – 560 V 175 V – 560 V 210 V – 560 V
DC-Nennspannung 530 V 530 V 530 V
Min. DC-Spannung / Startspannung 175 V / 220 V 175 V / 220 V 175 V / 220 V
Max. Eingangsstrom / pro String 12 A / 12 A 15 A / 15 A 15 A / 15 A
Anzahl MPP-Tracker / Strings pro MPP-Tracker 1 / 2 1 / 2 1 / 2
       
Ausgang (AC)      
AC-Nennleistung (@ 230 V, 50 Hz) 2000 W 2500 W 3000 W
Max. AC-Scheinleistung 2000 VA 2500 VA 3000 VA
AC-Nennspannung; Bereich 220, 230, 240 V;
180 – 280 V
220, 230, 240 V;
180 – 280 V
220, 230, 240 V;
180 – 280 V
AC-Netzfrequenz; Bereich 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz 50, 60 Hz; ± 4,5 Hz
Max. Ausgangsstrom 11,4 A 14,2 A 15 A
Leistungsfaktor (cos f) 1 1 1
Einspeisephasen / Anschlussphasen 1 / 1 1 / 1 1 / 1
       
Wirkungsgrad      
Max. Wirkungsgrad / Euro-eta 96,3 % / 95,0 % 96, 3 % / 95,3 % 96,3 % / 95,4 %
       
Schutzeinrichtungen      
DC-Verpolungsschutz ja ja ja
DC-Lasttrennschalter ESS ja ja ja
AC-Kurzschlussfestigkeit ja ja ja
Erdschlussüberwachung ja ja ja
Netzüberwachung (SMA Grid Guard) ja ja ja
Galvanisch getrennt / Allstromsensitive Fehlerstromüberwachungseinheit ja / — ja / — ja / —
Schutzklasse / Überspannungskategorie I / III I / III I / III
       
Allgemeine Daten      
Maße (B / H / T) in mm 348 / 580 / 145 348 / 580 / 145 348 / 580 / 145
Gewicht 17 kg 17 kg 17 kg
Betriebstemperaturbereich –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C –25 °C … +60 °C
Geräuschemission, typisch 38 dB(A) 38 dB(A) 38 dB(A)
Eigenverbrauch (Nacht) 1 W 1 W 1 W
Topologie HF-Transformator HF-Transformator HF-Transformator
Kühlkonzept OptiCool OptiCool OptiCool
Schutzart Elektronik / Anschlussbereich (nach IEC 60529) IP65 / IP54 IP65 / IP54 IP65 / IP54
Klimaklasse (nach IEC 60721-3-4) 4K4H 4K4H 4K4H
       
Ausstattung      
DC-Anschluss: SUNCLIX ja ja ja
AC-Anschluss: Schraubklemme / Steckverbinder / Federzugklemme — / ja / — — / ja / — — / ja / —
Display: Textzeile / Grafik — / ja — / ja — / ja
Schnittstellen: RS485 / Bluetooth opt. / ja opt. / ja opt. / ja
Garantie: 5 / 10 / 15 / 20 / 25 Jahre ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt. ja / opt. / opt. / opt. / opt.
Zertifikate und Zulassungen (weitere auf Anfrage) CE, VDE 0126-1-1, Enel-Guida, RD 1663, G83/1-1, PPC, AS4777, EN 50438**, C10/C11, PPDS, UTE C 15-712-1 CE, VDE 0126-1-1, Enel-Guida, RD 1663, G83/1-1, PPC, AS4777, EN 50438**, C10/C11, PPDS, UTE C 15-712-1 CE, VDE 0126-1-1, Enel-Guida, RD 1663, G83/1-1, PPC, AS4777, EN 50438**, C10/C11, PPDS, UTE C 15-712-1
       
** gilt nicht für alle nationalen Anhänge der EN 50438      
Vorläufige Daten, Stand Dezember 2010 – Angaben bei Nennbedingungen      
Typenbezeichnung SB 2000HF-30 SB 2500HF-30 SB 3000HF-30
unser Einzelstück-Preis, inkl. MWSt. 1.215,00 1.295,00 1.387,00

Sunny Boy Zubehör

Sunny Beam - Display zur Datenerfassung ab 190,00
Funk-Piggy-Back
- zum Anschluss von SB / SMC Geräten ab 120,00
Sunny WebBox
- je nach Modell ab 600,00
SunnySensorbox -
Zur Einstrahlungs-und Modultemperaturmessung ab 375,00

Sunny Boy Control Light
(eingestellt)
Sunny Boy Control
ab 600,00
Sunny Boy Control Plus
ab 1.250,00

SMA Sunny Tripower - Einer für Dreiphasen

Der Dreiphasige für einfache Systemplanung

Vollgepackt mit zukunftsweisender Technologie:
Der dreiphasige Sunny Tripower eignet sich durch die neue Optiflex-Technologie mit zwei MPP-Eingängen in Verbindung mit einem sehr weiten Eingangsspannungsbereich für nahezu alle Modulkonfigurationen. Und ist dabei hochflexibel bei der Anlagenauslegung – bis in den Megawattbereich. Der Sunny Tripower erfüllt alle Anforderungen an Blindleistungsbereitstellung, Einspeisemanagement und Netzstützung und beteiligt sich somit zuverlässig am Netzmanagement. Das umfassende Sicherheitskonzept Optiprotect mit selbstlernender String-Ausfallerkennung, elektronischer String-Sicherung und integrierbarem DC-Überspannungsableiter Typ II sorgt für höchste Verfügbarkeit.

Wirtschaftlich
Maximaler Wirkungsgrad von 98,1 % - Bester Anpassungswirkungsgrad durch OptiTrac Global Peak* - Bluetooth Kommunikation
Sicher
Elektronische String-Sicherung - Integrierbare DC-Überspannungsableiter (Typ II) - Selbstlernende String-Ausfallerkennung
Flexibel
DC-Eingangsspannung bis 1.000 V - Integrierte Netzmanagement-funktionen - Passgenaue Anlagenauslegung durch Optiflex
Einfach
Dreiphasige Einspeisung - Werkzeugloser Kabelanschluss -MC-Stecksystem SUNCLIX - Leicht zugänglicher Anschlussbereich

* In Planung

Sunny Tripower 8000 TL [305 KB]

Sunny Tripower 10000 - 17000 TL [345 KB]

Hier unsere Einzel-Stück-Preise inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 30,00 bis 70,00 Euro.

Typ Ausgangsleistung Eingangsspannung Einzelpreis/Euro zzgl. Fracht
AC DC inkl. MWST
Sunny TPL 8000 TL 8.000W 150 – 800 V 3.421,00
Sunny TPL 10000 TL 10.000W 150 – 800 V 3.522,00
Sunny TPL 12000 TL 12.000W 150 – 800 V 3.782,00
Sunny TPL 15000 TL 15.000W 150 – 800 V 4.315,00
Sunny TPL 17000 TL 17.000W 150 – 800 V 4.488,00

MINI CENTRAL 9000TL/10000TL/11000TL

Flexible Planung, einfache Installation, kürzeste Amortisationszeiten
„Keiner amortisiert sich schneller“: Was Sie vom Sunny Mini Central 8000TL und seinen „Kollegen“ kennen, trifft auch auf die neuen Familienmitglieder zu. Mit Spitzenwirkungswirkungsgraden von 98 %, einem unschlagbar günstigen spezifischen Preis und maximaler Planungsflexibilität eignen sich "die Neuen" ideal für den Einsatz in Großanlagen ab ca. 27 kWp.

Spitzentechnologie und dezentraler Einsatz
Vor allem das auf der PV-Konferenz präsentierte „33 kW-Kraftwerk“ beeindruckte die Besucher am SMA Stand – denn aus drei einphasigen Geräten wird mit dem Sunny Mini Central 11000TL ein dreiphasiges System, das sich flexibel planen und ganz einfach an die EVU-Anforderungen anpassen lässt. Der neue Sunny Mini Central verfügt zudem über fünf Stringanschlüsse und eine integrierte Stringsicherung. Durch die Erweiterung der erfolgreichen Sunny Mini Central-TL Familie mit noch leistungsstärkeren Geräten können Sie große PV-Anlagen mit einer reduzierten Gerätezahl realisieren – und so die Installationskosten weiter senken.

Das dezentrale Konzept und der Einsatz spezieller SMA Technologien wie OptiTrac, ESS, Power Balancer und OptiCool bieten Ihnen zudem eine ganze Reihe weiterer Vorteile:
Sie profitieren vonkürzesten Amortisationszeiten, maximaler Flexibilität bei der Anlagenplanung, einer 1-kW-Feinabstufung der Leistungsklassen von 6 bis 11 kW, einer hohen Anlagenverfügbarkeit, einer einfachen Montage und außergewöhnlichen Solarerträgen – auch bei Mittelspannungseinspeisung über einen externen Trafo.


Anfang 2011 sind diese o.g. "kleineren" Modelle aktuell wieder kurzfristig lieferbar!
Aufgrund der Erfahrungen aus 2009 und vor allem 2010 ist aber bald wieder mit steigenden Lieferzeiten und dann oftmals auch höhren Preisen zu rechnen! Kurzfristig beschaffbare Typen wurden damals leider von vielen Anbietern viel teurer als die Listenpreise ( = bis zu 80% teurer als oben angegeben) verkauft, da die Lieferzeiten bei bis zu 6 Monaten lagen!

Wir hatten uns an diesen unseriösen "Aktionen" nicht beteiligt.



Alle nachfolgenden Preise verstehen sich inkl. MWSt.

Bei mehreren Stück oder in Kombination mit kompletten PV-Anlagen liegen die Preise noch günstiger!

Frachtkosten liegen je nach Modell und Entfernung bei 30,00 bis 80,00 Euro.

Alle SMA-Geräte haben 5 Jahre Werksgarantie und können gegen Aufpreis auf bis zu 20 Jahre verlängert werden.




Typ Ausgangsleistung Eingangsspannung Einzelpreis/Euro zzgl. Fracht
AC DC inkl. MWST
SMC 4600 A 4.600 W 246 – 600 V 2.155,00
SMC 5000 A 5.000 W 246 – 600 V 2.170,00
SMC 6000 A 6.000 W 246 – 600 V 2.199,00
SMC 6000 TL 6.000 W 335 – 700 V 2.204,00
SMC 7000 TL 7.000 W 335 – 700 V 2.291,00
SMC 7000 HV 7.000 W 335 – 800 V 2.359,00
SMC 8000 TL 8.000 W 335 – 700 V 2.400,00
SMC 9000 TL 9.000 W 335 – 700 V 2.499,00
SMC 10000 TL 10.000 W 335 – 700 V 2.680,00
SMC 11000 TL 11.000 W 335 – 700 V 2.810,00

Andere Wechselrichter-Marken

Selbstverständlich bieten wir alle erhältlichen Markengeräte an und haben auch schon Anlagen, z.B. mit Fronius, KACO, SunPower oder Solar Konzept realisiert. Bisher sind wir jedoch mit unserer Auswahl sehr gut gefahren und unsere Kunden sind dankbar, dass wir vorrangig den Marktführer einsetzen. Weitere Markennamen sind Aixcon, Convert, Solarmax (Sputnik), Sunways, und Solwex. Als langjähriger Steca-Kunde werden wir natürlich auch zukünftig deren Philips-Wechselrichter anbieten.

Lediglich im Insel-Wechselrichter-Bereich setzen wir eher auf Studer, Victron oder auch ASP

Sonder-Einführungs-Aktion Steca-Grid

StecaGrid 3000, StecaGrid 3600 und StecaGrid 4200
3.000 W bis mehrere 10.000 W

Steca SmartGrid 3000 650,00 - AUSVERKAUFT Normalpreis: 990,00
Steca SmartGrid 3600 700,00 - AUSVERKAUFT Normalpreis: 1.096,00
Steca SmartGrid 4200 800,00 - AUSVERKAUFT Normalpreis: 1.203,00

+ Fracht 20,00

Sonderpreis gültig, so lange Vorrat, ab sofort bis 11.Oktober 2012! BEENDET!

stecagrid_3000_3600_datenblatt_de.pdf [674 KB]


Wechselrichter-Topologie
Die Wechselrichter-Topologie „coolcept“ wird erstmals in diese StecaGrid Wechselrichter integriert und erreicht durch die innovative Schaltung höchste Wirkungsgrade.

Die Wechselrichter-Topologie „coolcept“, die auf einem einstufigen, trafolosen Schaltkonzept unter Verwendung von erprobten Standardbauteilen beruht, besteht aus symmetrisch aufgebauten Tiefsetzstellern mit nachgeschalteter Polwenderschaltung.

Höchste Effizienz mit langer Lebensdauer
Aus der sehr hohen Effizienz resultiert ein Spitzenwirkungsgrad von 98,8 % und ein europäischer Wirkungsgrad von bis zu 98,3 %, die dazu führen, dass weniger Verlustleistung erzeugt und an die Umwelt abgeführt werden muss. Das sind Ihre Ertragsvorteile.

Es besteht bei diesen Wechselrichtern eine sehr geringe Abhängigkeit des Wirkungsgrads von der Modul-Eingangspannung. Dies bietet den Vorteil, dass Anzahl und Modultypen frei gewählt werden können, ohne dass durch diesen Freiheitsgrad Ertragsverluste resultieren.

Zusätzlich garantiert ein neues einzigartiges Kühlkonzept im Inneren der Wechselrichter eine gleichmäßige Verteilung der Wärme und dadurch eine lange Lebensdauer der Geräte.

Produktdesign und Visualisierung
Erstmalig kann durch den sehr hohen Wirkungsgrad ein Design gehäuse aus Kunststoff eingesetzt werden. Dies bietet viele Vorteile beispielsweise bei der Montage. Auch die Oberflächentemperatur der StecaGrid bleibt sehr niedrig. Die Wechselrichter sind in Schutzklasse II ausgeführt.

Der StecaGrid verfügt über ein grafisches LCD-Display, mit dem Energieertragswerte, aktuelle Leistungen und Betriebsparameter der Anlage visualisiert werden. Das innovative Menü bietet die Möglichkeit einer individuellen Selektion der unterschiedlichen Messwerte.

Durch ein geführtes, vorprogrammiertes Menü erfolgt die reibungslose, finale Inbetriebnahme des Gerätes.

Montage
Die Leichtgewichte mit lediglich 9 kg können mühelos und sicher an der Wand montiert werden. Die mitgelieferte Wandhalterung und die praktischen Griffmulden für Rechts- und Linkshänder ermöglichen eine einfache und sehr komfortable Montage. Auch das Öffnen des Gerätes ist für die Installation nicht notwendig. Alle Anschlüsse und der DC-Freischalter sind von außen zugänglich.

Testsieger beim Photon Wechselrichter-Test: StecaGrid 3600

Produktmerkmale
Höchster Wirkungsgrad
Einfache Installation
Integrierter Datenlogger
Firmware Update möglich
Geringe Gehäusetemperaturen bei Volllast
Funktionsvollendetes, umweltfreundliches Kunststoffgehäuse
Geringster Eigenverbrauch
Integrierter DC-Schalter
Schutzisolierung nach Schutzklasse II
Sehr lange Lebensdauer
7 Jahre Garantie nach Registrierung

Anzeigen
Multifunktions-Grafik-LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung
Animierte Ertragsdarstellung
Bedienung
Einfache menügeführte Bedienung
Mehrsprachige Menüführung
Optionen
Anlagenüberwachung mit Solar-LogTM, WEB'log und StecaGrid Monitor Datenloggern
Anzeigeeinheit StecaGrid Vision oder Großdisplay anschließbar


Als Elektronikdienstleister entwickelt, produziert und vertreibt Steca Elektronik für Haus- und Automobiltechnik, für Industrie und Medizin, sowie für die Bereiche Solarelektronik und Batterie-Ladesysteme. Seit der Gründung im Jahre 1976 hat das Unternehmen einen erfolgreichen Weg zurückgelegt. Steca ist ein weltweit aktives Unternehmen mit 650 Mitarbeitern. Mit drei Werken in Memmingen und einem Werk in Bulgarien ist Steca nicht nur national, sondern auch international ein bedeutendes Unternehmen. Frankensolar sieht in Steca einen weiteren erfolgreichen und starken Partner, dem der erfolgreiche Ausbau der Erneuerbaren Energien ebenso wichtig ist wie uns.

Die Wechselrichter-Topologie „coolcept“ wird erstmals in StecaGrid Wechselrichter integriert und erreicht durch die innovative Schaltung höchste Wirkungsgrade. Ein neues einzigartiges Kühlkonzept im Inneren der Wechselrichter garantiert eine gleichmäßige Verteilung der Wärme und somit eine lange Lebensdauer der Geräte: Nach Registrierung gewährt Ihnen Steca eine 7-jährige Garantie.

Aus der sehr hohen Effizienz resultiert ein Spitzenwirkungsgrad von 98,8 % und ein europäischer Wirkungsgrad von bis zu 98,3 %, die dazu führen, dass weniger Verlustleistung erzeugt und an die Umwelt abgeführt werden muss - das sind Ihre Ertragsvorteile.

Der auf der Coolcept-Topologie basierende Wechselrichter StecaGrid 3600 hat bei einem Test der führenden deutschen Fachzeitschrift für Solarstrom, "Photon Profi", mit der Note "sehr gut" Platz eins erreicht. Das Magazin spricht von einer "revolutionären" Neuentwicklung.

Notstrom-Versorgung bei Netzausfall

Eine normale PV-Anlage muss aus Sicherheitsgründen bei Netz-Ausfall sofort abschalten (ENS).
Das bedeutete aber bisher, dass in dieser Zeit weder Strom der PV-Anlage ans öffentliche Netz geliefert wurde, noch man ihn selbst nutzen konnte. Es war also dunkel im Haus, wie bei allen Nachbarn auch.

Dank des Sunny Back-Up-Systemes von SMA ist das anders.
Im Falle eines Stromausfalles schaltet sich das System innerhalb von 20 Millisekungen auf PV-Betrieb (am Tag oder Batteriebetrieb bei Nacht) um. Je nach Anlagengröße, bzw. Verbraucher im Haushalt und gewünschter Netzunabhängigkeit werden die Systeme S, M, L oder XL mit einer entsprechend großen Batteriebank kombiniert. Kleinere Anlagen für normale Einfamilienhäuser sind damit ab ca. 5.000 Euro kurzzeitig autark (abhängig vom Energieverbrauch).

Alternativ zu dieser Automatik gibt es auch die günstigere Möglichkeit eine separate Batteriebank und einen Inselwechselrichter für gelegentliche Notfälle einzusetzen. Diese Investition ist natürlich günstiger, eine Nachladung durch die Solarmodule findet dann aber erst einmal nicht statt, sondern die Batterien waren vorher mit (Haus-)Netzstrom geladen worden. Im Auftragsfalle sollte eine sehr genaue Bestandsaufnahme vorgenommen werden, um die notwednige Batteriekapazität und Wechselrichterleistung errechnen zu können! Im Extremfall (tagelange Abschaltung des Netzes) könnte man auch die Module vom WR abklemmen und mit einem zusätzlichen Solarladeregler die Batterie laden.

Wir setzen für Inselanlagen vorwiegend die Modelle des Schweizer Anbieters Studer ein. Weltweit hunderttausendfach im Einsatz und auch von uns schon viele hundert mal langjährig getestet (auch an unserer sardischen Zweigstelle seit 2004 ununterbrochen im Einsatz). Selbstverständlich können wir auch alle anderen namhaften Produkte anbieten. Bei den Netzladegeräten liegen die Schwerpunkte bei Votronic/ Büttner, doch auch die bekannten Wechselrichter-Hersteller wie Fronius und Studer bieten ein umfangreiches Programm.

Bei größeren Anlagen kommt ein Kombi-Wechselrichter mit eingebautem Batterielader (und evtl. auch Solarladeregler) oftmals günstiger als Einzelgeräte. Im Prinzip kann man dies eigentlich einfach, sicher und kostengünstig manuell umschalten. Mit Studer Solsafe kann dies aber auch vollautomatisch unterbrechungsfrei erfolgen. Die Kosten liegen dann wieder höher.

Schema des automatischen Studer Solsafe-Prinzips http://www.studer-inno.com/?cat=sine_wave_inverter-chargers&id=432&aId=1049&tab=4

Siehe dazu auch

Insel-Wechselrichter

Batterien zur Zwischenspeicherung (Eigenstrom)

Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) / Notstrom-Versorgung

Eigenstrom-Anlagen (Back-Up)

NOT-STROM-BETRIEB

Von SunPower setzten wir schon früher ein Sondermodell (Emergency) ein, dass auch bei Netzausfall weiterhin die Stromversorgung eines Hauses (mit 48 V- Batteriebank) als Inselsystem übernimmt.

Typ ... max. PV-Leistung..DC-Eingangsleistung...PV-Module pro String..

SP 1500/ ....1875 W/ ......1500 W/ 4 - 6/ ..
ESP 3000/ ...3750 W/ ..... 3000 W/ 10 - 12/
ESP 5000/E .6250 W/ .....5000 W/ ............

Leider wurde dieser Anbieter vom Conergy-Konzern geschluckt und jetzt gibt es diese Geräte gar nicht mehr...

Ein Alles-In-EInem-Gerät gibt es aber seit einiger Zeit von dem holländischen Anbieter
NEDAP

Das Back-Up-System von SMA

SMA hat reagiert und bietet ab sofort auch ein Back-Up-System für den Fall des Netzausfalles an.

Ausgezeichnet mit dem Innovationspreis 2007 für das innovativste Solarprodukt

Wissen Sie eigentlich, dass bei einem Stromausfall ihre Photovoltaik - Anlage aus Sicherheitsgründen vom Netz getrennt wird? In diesem Fall liefert sie keinen Strom mehr – weder zur Netzeinspeisung, noch zur Versorgung der Verbraucher im Haus. Mehr als ärgerlich für PV-Anlagenbesitzer – denn auch in Deutschland müssen wir uns auf zunehmende Stromausfälle und Blackouts einstellen.

Solarstrom auch bei Netzausfall
Mit dem „Sunny Backup-System“ hat die SMA Technologie AG diese Lücke jetzt geschlossen: Als Ergänzung zur PV-Anlage schaltet das System bei einem Netzausfall völlig automatisch auf Inselstromversorgung um. Innerhalb von nur 30 Millisekunden. So ist eine unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleistet – auch wenn die Hausbewohner schlafen oder im Urlaub sind.

Einfach, kostengünstig, effizient
Mit dem Sunny Backup-System können Sie nicht nur Neu-Anlagen, sondern jede mit einem SMA Wechselrichter betriebene Anlage nachrüsten – ohne Beeinträchtigung des Wirkungsgrades.

Weiterer Vorteil: Durch die Einbindung der PV-Anlage kann die Batterie klein und damit kostengünstig ausgelegt werden, denn sie muss in der Regel nur die Nachtstunden überbrücken. Tagsüber werden die Verbraucher aufgrund der Einspeisung durch die PV-Anlage mit Energie versorgt. SMA bietet Ihnen das innovative Sunny Backup-System in vorkonfigurierten Sets an: für alle Leistungsklassen von 5 bis 100 kW – einfach zu installieren und modular erweiterbar.

Sunny Backup-System – Die optimale Autarklösung
Einfache Installation - Problemlose Ergänzung bestehender PV-Anlagen - Kompatibel mit allen SMA-Wechselrichtern - Systemaufbau von 5 kW bis ca. 100 kW - Modular erweiterbar

Komponenten
Umschalteinrichtung – zuverlässig vom Netz zur Insel in 30 ms
Normgerechte Trennung der PV-Anlage vom Netz
Automatische Umschaltung auf das Hausnetz innerhalb von 30 ms
Batteriesatz – kostengünstig, klein und leistungsstark
Stromversorgung der Verbraucher nur in den Nachtstunden
Sunny Backup 5000 – der innovative Systemmanager
DIN VDE 0126-1-1-zertifiziert Koordinierung sämtlicher Schalthandlungen

Die 3 Sunny-Back-Up-Größen

Sunny Backup System S mit Eigenverbrauchssteigerung

01 Bidirektionaler Batteriewechselrichter
inkl. Sunny Remote Control, BATFUSE-A.01 Typ NH00 mit 125A
SBU2200:0000DE
02 1-phasige automatische Umschalteinrichtung nur für TN-Netze
AS-BOX-S.1:00
03 Schnittstelle zum Auslesen von eHZ-Zählern für SBU
inkl. 2 Ausleseköpfe zum Auslesen der eHZ 1
SBU-MeterBox:00
04 2elektronische Haushaltszähler (eHZ) PV-Einspeisezähler, Netzbezugs-/Einspeisezähler; siehe Anhang - Installationsanleitung SBU-Meterbox (Seite 9-10)
05 zyklenfeste bleigel/-säure Batterie (OPzV, OPzS)*
*empfohlen wird seitens SMA eine Kapazität von 5-10 kWh



Sunny Backup System M mit Eigenverbrauchssteigerung

01 Bidirektionaler Batteriewechselrichter
SBU5000:00DE
02 2-poliger NH1 Batterie-Sicherungslasttrenner 250A
BATFUSE-B.01:3DE
03 1-phasige automatische Umschalteinrichtung für TT- und TN-Netze
AS-BOX-M-20:10DE0
04 Schnittstelle zum Auslesen von eHZ-Zählern für SBU inkl. 2 Ausleseköpfe zum Auslesen der eHZ
SBU-MeterBox:00
05 2 elektronische Haushaltszähler (eHZ) PV-Einspeisezähler, Netzbezugs-/Einspeisezähler; siehe Anhang - Installationsanleitung SBU-Meterbox (Seite 9-10)
06 zyklenfeste bleigel/-säure Batterie (OPzV, OPzS)*
*empfohlen wird seitens SMA eine Kapazität von 8-12 kWh



Sunny Backup System L mit Eigenverbrauchssteigerung

01 Bidirektionaler Batteriewechselrichter
SBU5000:00DE
02 2-poliger NH1 Batterie-Sicherungslasttrenner 250A
BATFUSE-B.03:3DE
03 1-phasige automatische Umschalteinrichtung für TT- und TN-Netze
AS-BOX-L-20:10DE0
04 Schnittstelle zum Auslesen von eHZ-Zählern für SBU
SBU-MeterBox:00
05 2 elektronische Haushaltszähler (eHZ): PV-Einspeisezähler, Netzbezugs-/Einspeisezähler; siehe Anhang - Installationsanleitung SBU-Meterbox (Seite 9-10)
06 zyklenfeste bleigel/-säure Batterie (OPzV, OPzS)*
*die Kapazität ist spezifisch zu klären


* die tatsächlichen Batterie-Kapazitäten sind abhängig vom Verbrauch, bzw. den Ansprüchen und Wunsch des Nutzers. Wer für längere Ausfälle abgesichert sein will, benötigt auch größere Batterie-Banken. Wer dagegen mal nur für ein paar Minuten abgesichert sein will, kommt auch mit einme ganz kleinen Block aus.

Leider ist das Backup System bisher nicht für Italien zertifiziert. Ebenso könnte es Schwierigkeiten bei den kompatiblen Zählern geben.

NEDAP Wechselrichter für Solarstrom-Speicherung

Während bei normalen Netz-Wechselrichtern im Eigenverbrauchs-Modus, je nach Anlagengröße und Verbrauchsverhalten nur ca. 15 - 35% des erzeugten Solarstromes im Haus selbst abgedeckt werden können, schafft man mit dem Power Router und einer passenden Batteriebank u.U. bis zu 70% Eigenabdeckung.

• ALL-IN-ONE-Wechselrichter mit integriertem Batteriemanager für Blei- oder auch Lithium-Ionen-Batterien
• Zum Einsatz in Speichersystemen zur Eigenverbrauchsoptimierung
• Schutzart IP 20
• Inkl. 5 Jahre Garantie von NEDAP (optional 10 Jahre)
• Zusätzlich ist ein Phasen-Sensor erforderlich
•max. Wirkungsgrad 94%

NEDAP Wechselrichter für Speichersysteme
Modell-Typ
.........Nennleistung (W) MPV-Spannung (V) Batterie (V) I PVmax Eingänge/Tracker
PowerRouter PR30SB-BS 3.000 . 220-480 . 24 15,0 . 1 . 2.935,00
PowerRouter PR37SB-BS 3.680 . 140-480 . 24 18,0 . 2/2 3.310,00
PowerRouter PR50SB-BS 4.600 . 180-480 . 24 22,0 . 2/2 4.098,00
PowerRouter PR37SB4-BSi 3.680 140-480 . 48 18,0 . 2/2 3.595,00
PowerRouter PR50SB4-BSi 4.600 180-480 . 48 22,0 . 2/2 4.375,00
+ 25,00 Euro Fracht

NEDAP Phasensensoren
• 1-Phasensensor zur 1-phasigen Messung von Erzeugungs-, Einspeise- und Bezugswerten
• 3-Phasensensor zu 3-phasigen, saldierenden Messung von Erzeugungs-, Einspeise- und Bezugswerten (inkl. 1 m
Sensorkabel , Ferritkern sowie Kupplung RJ45 zur Verlängerung des Sensorkabels
NeDaP Phasensensoren 1-phasig 50,00 3-phasig 270,00

Montage

Montiert wird ein Wechselrichter meist im Keller in der Nähe des Zählerkastens. Er kann (soweit die Modelle dies zulassen) aber auch an anderen Stellen, unterm Dach oder sogar im Freien geschützt aufgehängt werden. Da wir meist mit großen Spannungen "fahren", sind die Verluste in längeren, aber starken Solarkabeln zu vernachlässigen. Die Umgebungstemperatur sollte jedoch nicht zu hoch sein und billigere Modelle mögen auch keine Feuchtigkeit. Wenn die Geräte ein Display enthalten, sollten Sie jedoch leicht zugänglich montiert werden, damit Sie auch etwas von Ertrag "sehen können".

Dem Strompreis ein Schnippchen schlagen

Mini-Solarstromanlagen zur Grundlast-Abdeckung sind eine einfache, preisgünstige und unkomplizierte Alternative zu den bekannten, großen, netzgekoppelten PV-Systemen.
Was jetzt die Bunderegierung, bzw. der Herr Altmeier mit großen Sprüchen und der, schon seit 20 Jahren privat iniziierten, "Energieberatung" kann, können wir schon lange!

http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2012/10/2012-10-09-%20kostenlose-energieberatung-fuer-alle-haushalte-bis-2020.html

Jedermann kennt die großen Solarstromanlagen, die viele Hausbesitzer auf ihren Dächern liegen haben. Auch wenn die Preise dafür in den letzten Jahren um bis zu 80% gesunken sind, bleibt für Viele eine solche Investition unrealistisch. Hier war es früher vor allem auch so, dass man diesen erzeugten Strom gar nicht selbst verbrauchte, also seine Stromrechnung damit nicht reduzieren konnte.

Nach der erneuten Vergütungs-Absenkung für Solarstrom auf ca. 18 Cents/kWh und der gleichzeitig steigenden Strompreise in 2013 auf ca. 27 Cents, beginnt eine andere, kleine Solarstrom-Erzeugungsvariante lohnend zu werden:

Die Mini-Solarstrom-Anlage mit kleinem Modul-Wechselrichter (bis ca. 500 Wp).
Daran können 1 - 5 Module mit bis zu 500 Wattpeak direkt angeschlossen werden. Diese Anlage wird dann nicht kompliziert über einen neuen Strom-Zähler, sondern einfach im Haus fest angeschlossen. Sie versorgt bis zu der jeweiligen, wetterabhängigen, eingespeisten Stromleistung die laufenden Verbraucher im Haus - deckt also tagsüber eine Art Grundlast ab.

Vorteil:
Da manche EVU´s für diese Kleinstanlagen keinen Antrag verlangen und bis auf auf die feste Netzanbindung man keinen Elektriker benötigt, lässt sich diese Maßnahme schneller, unkomplizierter und günstiger umsetzen. Auch muss man nicht alljährlich ans Finanzamt denken. Der Einstieg in ein solches System beginnt bei ca. 500,00 Euro.

Je nach Verhältnis von Anlagenleistung, Stromverbrauch am hellichten Tage (!) und Standortbedingungen lassen sich dann ca. 100 - 500 kWh im Jahr solar abdecken. D.h., wie auch bei typischen Solarwärmeanlagen, kann man seinen Energie-Zukauf um ca. 10% reduzieren. Bei Solarstrom-Herstellkosten von ca. 10 - 15 Cents/kWh, liegen somit Amortisationszeiten von ca. 10 - 20 Jahre vor. Genaues kommt auf den Einzelfall an. Steigen die Strompreise weiter an, bei gleichzeitigem Absturz der Einspeisevergütung, werden diese Systeme immer wirtschaftlicher.

Nachteil:
liegen auf dem Dach aktuell z.B. 400 W Leistung an, der A++-Kühlschrank ruht aber gerade und sonst tut sich nicht viel im Haushalt (um 100 W Last), dann sucht sich der, in diesem Moment, überschüssige Sonnen-Strom den Weg zu den Nachbarn und wird dort verbraucht - senkt aber in diesem Moment nicht die eigene Stromrechnung, weil ja ungenutzt. Daher sind ja vor allem die Kleinst-Systeme (um 200 Wp) so effektiv.

Nicht verwechseln darf man dieses Prinzip mit autarken Inselanlagen oder den neuen Eigenstrom-Systemen, die mit zusätzlicher Batteriebank arbeiten. D.h., fällt der Strom aus, hat man auch selbst Keinen!

Dies funktioniert nun also auch für Menschen ohne eigenes Heim, z.B. auf/an einem großzügigen, nach Süden ausgerichteten Balkon. Es ist aber ein Irrglaube, dass man hinter einer Fensterbank noch nennenswert nutzbare Helligkeit einfängt!

Vorsicht:
auf dem Markt gibt es auch Import-Geräte (z.B. aus Holland) , die nicht über die hier vorgeschriebene ENS verfügen. Das bedeutet, dass diese Geräte hier nicht betrieben werden dürfen, weil sie sich bei Stromausfall nicht sofort abschalten würden = Gefahr bei Netz-Arbeiten in der Straße! Auch die Hinweise "Stecker in die Steckdose" sind unrichtig!

vde-meldung-plug-in-anlagen.pdf [9 KB]

Ach so: auf die, zu Unrecht den Solarstromanlagen in die Schuhe geschobene, Erhöhung der EEG-Umlage, hat dieses System dann auch keinen Einfluss.

Modul-Wechselrichter

Info - Aptronic - SunnyBoy 240- Mini-Anlagen
-

Immer wieder wird danach gefragt und auf dem Markt wird/wurde so etwas angeboten. Es macht aber eigentlich bei größeren Anlagen (noch nicht) so viel Sinn!

In früheren Zeiten, als der Einstieg in eine Solarstromanlage nicht unter 10.000 Euro möglich war, entstand der Wunsch "ein Solarmodul einfach in die Steckdose zustecken", damit man auch mit kleiner Brieftasche einen Teil seines Stromes ökolisch erzeugen konnte.

In den Nachbarländern wie Holland ist das auch heute noch üblich, weil es dort nicht die deutschen Auflagen gibt. Dort nimmt man also einfach ein Solarmodul, richtet es zur Sonne aus und schließt es an einen Mini-Wechselrichter an. Dessen Stecker kommt in die Steckdose und bis zur aktuellen eingespeisten Modulleistung werden alle Kleinverbraucher in diesem Moment versorgt. Sind sie ausgeschaltet, läuft der Zähler aber nicht rückwärts, denn im Normalfall enthält er eine Sperre.

In Deutschland darf man aber offiziell nur ein eigenes Insel-System (mit Batterie) errichten.
Ein Einspeisen in das Netz, bzw. ein Eingriff in den Hausanschluss ist, ohne vorherige Anmeldung, und ohne zugelassenen Elektriker verboten!

Natürlich würde es grundsätzlich technisch funktionieren, einen netzgeführten Netz-Wechselrichter mit eingebauter ENS (Insel-Schutzeinrichtung) einfach in die Steckdose zu stöpseln - aber dies ist ohne zusätzliche Schutzeinrichtung u.U. lebensgefährlich, nicht zulässig und würde nur den normalen Strompreis einsparen (ca. 25 Cents/kWh).

vde-meldung-plug-in-anlagen.pdf [9 KB]

Außerdem waren solche Systeme im Wirkungsgrad und Anschaffungspreis bisher sehr ungünstig, besonders die angeblichen "Fertig-Sets". Ein kWp (1000 W) käme dann heute im Jahr 2012 auf ca. 3.500 Euro. Eine richtige, normale Netz-Anlage, mit kleinstem SMA-Wechselrichter, hochwertigen Modulen, Gestell, u.s.w., die man - bis auf den Netzanschluss - selbst aufbauen kann, liegt bei der Größe von 1 kWp aber schon eher unter 2.000 Euro! Zusätzlich erhielt man die erhöhte Vergütung und verschenkte keine einzige Kilowattstunde.

Seit im Frühjahr 2012 die Einspeisevergütung durch die unsägliche schwarz/gelbe Regierung so extrem abgekürzt wurde, hat sich dies Verhältnis natürlich verbessert. Die technischen Bedingungen sind aber gleich geblieben.

Wer aber erst einmal "klein" anfangen will oder den Strom selbst im Haus verbrauchen möchte (was bisher nicht so wirtschaftlich war), kann auch mit kleinen Modul-Wechselrichtern arbeiten, die aber dennoch meistens gemeldet und auch fest angeschlossen werden müssen - allerdings nicht mit neuem Zähler. Von Steca gibt es eine neue Serie, die ein paralleles Verschalten ermöglicht und somit später aus einer Kleinanlage, auch eine Große werden kann.

Prospekt StecaGrid_300-500_DE [275 KB]

Im Internet findet man auch andere, Klein-Wechselrichter um 500 Watt. Diese enthalten in der Regel aber keine ENS und sind somit hier nicht zugelassen. Eine separate ENS liegt dann meist nochmals um 200,00!

Anmeldung und Anschluss durch den Elektriker kosten einige hundert Euro. Bei einer großen Anlage kein Problem - bei einem Spielzeug mit 100 Wp aber schon der größte Posten! Anbieter die mit "Do it yourself" werben und diese Grund-Bedingungen verheimlichen, handeln unseriös! Von den völlig überzogenen Set-Preisen ganz abgesehen...

APtronic Micro-Wechselrichter 250 und 350 W

Der APtronic Micro-Wechselrichter (neu AEconversion) ist ein kleines Gerät, das je nach Leistungsspezifikation direkt hinter ein oder zwei Modul(en) geschaltet wird und wandelt den erzeugten Gleichstrom in netzkonformen Wechselstrom um.

MPP-Tracking wird beim APtronic Micro-Wechselrichter auf modularer Basis durchgeführt, was bedeutet, dass der elektrische Betriebspunkt individuell für jedes einzel angeschlossene Modul bestimmt wird, um die Module so effizient wie möglich arbeiten zu lassen und den maximalen Ertrag jedes einzelnen Moduls zu erreichen.

Bei der Auswahl muss natürlich immer die passende Spannung beachtet werden! Dann kann man diesen Typ auch für einige unserer Klein-Windräder einsetzen.

APtronic AEconversion Micro-Wechselrichter 350

Eingangsdaten - PV
Maximale PV Leistung: 360W
Maximale DC Spannung: 60V
Min./Max. Startspannung: 18V / 60V
MPP Bereich: 20V ... 50V
Maximaler DC Strom: 11A

Ausgangsdaten - AC
AC-Nennleistung: 330W
AC-Spannung: 230V
AC-Spannungs Bereich: 184V ... 264V
Nenn-Strom: 1.4A
Nennfrequenz: 50.0 Hz
Frequenz Bereich: 47.5 Hz ... 50.2 Hz
Leistungsfaktor: > 0.99

ENS integriert 330,00 Euro
zus. mit Powerline-Kommunikation 350,00 Euro
mit RS485-Schnittstelle 350,00 Euro

+ 15,00 Fracht


Neu! Jetzt auch in 250 Wp-Ausführung für 18 - 45 V DC.

ENS integriert 305,00 Euro
zus. mit Powerline-Kommunikation 330,00 Euro
mit RS485-Schnittstelle 330,00 Euro

+ 15,00 Fracht

SMA Sunny Boy 240

Die SMA Solar Technology AG (SMA) bietet ab sofort den Modul-Wechselrichter Sunny Boy 240 auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz an. Damit ist für Anlagenbetreiber eine leicht zu installierende, erweiterbare Lösung auf Modulbasis für verschiedene Anwendungen verfügbar, wie z. B. unterschiedlich ausgerichtete Teilgeneratoren oder Anlagen mit regelmäßig verschatteten Modulen.

Ein Wechselrichter für jedes Modul
Beim Modul-Wechselrichter-System wandeln anstelle eines „großen“ String-Wechselrichters jeweils direkt am Modul angebrachte Modul-Wechselrichter den Gleich- in Wechselstrom um. Diesem Konzept folgt auch der Sunny Boy 240 als komplette Neuentwicklung aus dem Hause SMA.

Jede Anlage beliebig erweiterbar
Damit ermöglichen der Sunny Boy 240 und sein modulares Prinzip eine beliebige Erweiterbarkeit von Photovoltaikanlagen – in Abhängigkeit der lokalen Bestimmungen. Dabei ist es gleichgültig, ob Anlagenbetreiber eine vorhandene Anlage mit String-Wechselrichter ergänzen möchten oder sich eine reine Modul-Wechselrichter-Anlage wünschen. Je nach Bedarf oder finanziellem Spielraum kann das System Schritt für Schritt erweitert oder auch umgerüstet werden.

Leichte Installation, effizienter Betrieb
Eine der großen Stärken des neuen Sunny Boy 240 wie auch des gesamten Systems ist die Überschaubarkeit. Denn durch sein speziell entwickeltes Konzept enthält er ca. 50 Prozent weniger Bauteile als Wettbewerbsprodukte und ermöglicht eine besonders leichte Installation durch Plug & Play sowie einen effizienten Anlagenbetrieb. Darüber hinaus garantiert der Sunny Boy 240 durch Sunny Multigate, der Schnittstelle zum öffentlichen Stromnetz, die Analyse, Diagnose und Ertragskontrolle über Sunny Portal oder lokal via Sunny Explorer. Dieser serienmäßige Zugang zum SMA Online Portal bietet die Möglichkeit für einfachen Service. So können etwa Verschattungen oder Modulprobleme schnell erkannt bzw. behoben werden.

Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
Mit einzelnen Modulen plus Sunny Boy 240 können auch anspruchsvolle Anwendungen bedient werden. Dazu zählen beispielsweise Teilverschattungen, komplexe Dachstrukturen, Kleinstanlagen oder verschiedene Dachausrichtungen. Durch das modulare Prinzip schaffen PV-Interessierte schon mit geringen Erstinvestitionen den Einstieg in die Erzeugung des eigenen Stroms – und somit in die Energiewende.

Daten:
Hersteller: SMA
max. DC-Leistung (Pdc max): 245
max. DC-Spannung (Udc max) V: 45
Anzahl MPP-Tracker: 1
DC-Lastschalter: NEIN
Technologie (Trafo/Trafolos): TRAFO
AC-Nennleistung (PAC nenn) W: 230
Anzahl Einspeisephasen: 1
max. Wirkungsgrad (eta max) %: 95,8
europ. Wirkungsgrad (eta euro) %: 95,6
Schutzart IP: IP 65
Breite mm: 188,4
Höhe mm: 218,4
Tiefe mm: 43,7
Gewicht kg: 1,3
189,00 Euro

Zusätzlich erforderlich:
SMA Multigate für 1 - 12 Modul-Wechselrichter
Netzanschlusseinheit mit integrierter Kommunikationsschnittstelle für SMA Modul-Wechselrichter, Pac,r/Sac, max 2880 W / 2880 VA

Hersteller: SMA
AC-Nennleistung (PAC nenn) W: 2760
Anzahl Einspeisephasen: 1
Schutzart IP: 20
Breite mm: 162
Höhe mm: 90
Tiefe mm: 68
Gewicht kg: 07
245,00 Euro

sma-sb240 [749 KB]

Beispielhafte Mini-Anlagen zur Grundlast-Abdeckung

- APtronic AEconversion Micro-Wechselrichter 250 in 250 Wp-Ausführung für 18 - 45 V DC
- REC 235 PE Solarmodul 235 W, Polykristallin
- Schägdach - Modulhalterung senkrecht mit 4 Sparrenankern FP, Schienen und Schrauben
- Solarkabel - Anschluss Wechselrichter - Solarmodul, ca. 1m

Setpreis: 610,00 + Fracht (je nach Ausführung, Zusammenstellung, Entfernung und Werkslager 35,00 - 140,00 Euro)

Andere Wunsch-Varianten, je nach Modul, Montagehalterung, Leistung, Kabellänge möglich.

Prüfen Sie bitte vor einer Anfrage:
den Platz für das Modul (Länge x Breite)
den Sparrenabstand und die Ziegelart (bei Schrägdach) oder sonstige Montageart (Boden/Fassade)
die Entfernung zwischen Solarmodul, Montageort Wechselrichter und festem Netzanschluss
die gewünschte Leistung und nach Möglichkeit die Neigung/Ausrichtung des/der Solarmodule(s)

Weitere Infos zur Eigenstrom-Versorgung

Auslegung von Wechselrichtern

Viele Anbieter machen Fehler bei der optimalen Wechselrichter- Auswahl und Auslegung. Als grobe Richtung dient untenstehende Grafik. Die genaue Auslegung hängt aber nicht nur von den Modulen (Strom/ Spannung/ tatsächliche Leistung) und WR-Modell, sondern auch von Standort, Ausrichtung, Neigung ab. Weiterhin kommt es darauf an, ob eher eine wirtschaftliche oder eine leistungsstarke Auslegung gewünscht wird. Bei sinkenden Einspeisevergütungen und nicht optimalsten Standortbedingungen ist die wirtschaftliche Vorgehensweise sicherlich die bessere...

Aufgrund der früher erhöhten Einspeisevergütung und der gigantischen Sommer-Erträge in 2003 schmissen viele Anbieter diese Herangehensweise über den Haufen, "denn es lohne sich ja jetzt jede Kilowattstunde auszunutzen". Unsere Skepsis diesem Verfahren gegenüber (ein guter Sommer ändert nicht jahrelange Erfahrungen), stellt sich mittlerweile als berechtigt heraus. Nicht nur dass z.B. 2005, 2007 oder 2010 wieder eher normal (vor allem im Hochsommer) waren, sondern heute realisierte Anlagen bekommen erheblich geringere Vergütungen. Hier bringt es dann nichts, zuviel teure WR-Leistung installiert zu haben! Gleichzeitig haben wir auch manchmal Anlagen bei denen wir auf 100% und mehr gehen, weil wir standort/modulbedingt Jahreserträge von weit über 1000 kWh/ kWp haben! Da immer mehr Modulhersteller seit 2009 ohne große Minus-Toleranzen liefern, kann man das Verhältnis wieder etwas kleiner wählen, um ungenutzte Überschüsse zu vermeiden.

In einer richtig ausgelegten Anlage liegt die Generatorgröße 0 - 20 % über der WR-Nennleistung, abhängig von Standortbedingungen, Modulqualität, Preis und Einspeisevergütung. Hierbei werden heute noch die meisten Fehler gemacht. Modulanzahl, Spannung, Strom und Wechselrichter sind nicht richtig abgestimmt!

Viele Jahre verunsicherte ein Anbieter die Interessenten mit Aussagen wie "Reihenschaltung lebensgefährlich", "Elektrosmog" oder "ungenügende Erträge". Dazu kann man folgendes sagen: Eine Parallelschaltung von Modulen reduziert zwar Verschattungsverluste in langen Modulreihen, diese kann man aber auch durch geplante Verschaltungen umgehen, bzw. voll verschattete Flächen sind sowieso ungeeignet. Ungefährlicher (mit MC-Steckern kann eigentlich nichts passieren) ist diese Technik eigentlich nicht, denn es fließen in der Regel höhere Ströme, die auch nicht ohne sind. Preislich liegt man damit meist viel höher, denn neben stärkeren Kabelquerschnitten (Leitungsverluste) braucht man noch zusätzliche Generatoranschlusskästen oder mehrere kleine Wechselrichter, um eine große Anlage zu realisieren. Evtl. sitzt dieser Anbieter auf seinen Mini-WR`s und versucht so das Zeug los zu werden...

Es scheint bei neuen Anbietern "In" zu sein, auf den Großen herumzuhacken.
In fast jedem Forum findet man solche Neulinge oder auch Laien, die irgend etwas falsch aufgeschnapptes, noch verkehrter, als Weisheit in den Umlauf bringen. Dennoch haben wir auf Kundenwunsch, bzw. wegen ungünstiger Auslegung in letzter Zeit es auch mal mit anderen werbeaktiven Konkurrenz-Produkten versucht. Ein Grund war auch, dass wir den Inhaber eines mittelgroßen deutschen Anbieters kennen lernten und dieser meinte: "Service-Angebot und Garantie von SMA sind ja schon toll. Aber noch besser ist es doch, wenn es erst gar keine Fehler gibt". Klang gut und wir bestellten für die nächste Kunden-Anlage gleich 4 angeblich vorrätige Modelle. Dann dauerte es nicht nur doch ein paar Wochen, sondern 3 von 4 WR`s mussten innerhalb des ersten Monates ausgetauscht werden. Solche Aktionen ersparten wir uns in den nächsten Jahren lieber wieder - denn auf SMA ist eigentlich immer Verlass - schon seit den Neunzigern...

Letzte Änderung am Freitag, 19. August 2016 um 14:43:05 Uhr.

nach oben

Mengen-Rabatte, Sonder-Preise, Nachlässe,...

Schon immer (seit 1997) war es unser Ziel, unter den üblichen, oft überhöhten Listenpreisen verkaufen zu können, um ökologische Techniken wirtschaftlich zu machen. Aufgrund unserer langjährigen, guten Geschäftsbeziehungen und entsprechend großer Abnahme-Mengen erreichen wir gute Einkaufspreise. Dies, kombiniert mit knapper Kalkulation, sorgt für bestmögliche, günstige Verkaufspreise.

Diese liegen somit häufig niedriger als der Wettbewerb, der manchmal nur Billig-Ware anbietet oder aus Not sogar ohne Gewinn verkaufen muss. So etwas (Verramschen) machen wir nicht. Dadurch können Kunden sicher sein, auch in 10 Jahren bei uns noch Beratung, Hilfe, o.ä. zu einem gekauften Produkt zu erhalten.

Dennoch kann man viele unserer Waren beständig zu Sonderpreisen erwerben. Gelegentlich haben wir auch (herstellerbedingte) Sonderangebote oder Sonderaktionen. Diese werden dann meist unter Sonderangebote gelistet und nach Möglichkeit im Shop oder auf den jeweiligen Preislisten mit angegeben. Weitere Nachlässe erhalten, wenn kalkulatorisch möglich, Stamm-Kunden, Anlagen-Kunden oder "besondere, sozial-ökologische Projekte". Weiterhin gewähren wir natürlich auch Mengen-Rabatte.

"20% auf alles" und sonstige ruinöse Rausverkaufs-Aktionen sind bei unseren Produkten, die häufig nur mit einstelligen Margen kalkuliert sind, aber nicht drin. Wird ein identisches Produkt andernorts so marktschreierisch angepriesen, wird das seine speziellen Gründe haben.

Außerdem haben wir gelegentlich Zugriff auf Einzelstücke, C-Ware, Gebrauchtes, Hersteller-Aktionen, u.s.w. Dies betrifft vor allem Elektro-Hausgeräte und Bodenbeläge. Gebrauchte Solarbatterien können wir manchmal sogar verschenken.

Obwohl ÖKO-Energie grundsätzlich ein Einzelhandel und kein Großhandel ist, kaufen auch häufig Firmen, bzw. Wiederverkäufer bei uns ein. Pauschal können wir diesen keinen festen Zusatz-Rabatt einräumen, da es diesen auch für uns nicht gibt, bzw. "keine Luft vorhanden". Bei einigen Produkten, bzw. abhängig von der Abnahme-Menge, lohnt es sich aber auch ohne spezielle Wiederverkaufs-Rabatte, denn unsere End-Kundenpreise sind häufig weit unter den Handelspreisen branchenfremder Anbieter.

Dies gilt beispielsweise häufig für unsere Windräder, aber auch Solarstrom-Artikel die im Caravan- oder vor allem Boots-Handel bis zu 30% teurer angeboten werden. Für Händler im Ausland lohnt sich der Einkauf bei uns, gegenüber ausländischen Großhändlern, trotz Auslands-Frachtkosten, auch manchmal. Gerade im Bereich Photovoltaik oder Solarthermie liegen wir nicht selten 10 - 40% günstiger.

Der billigste Preis ist für seriöse Käufer aber nicht das alleinige Argument für einen Einkauf bei uns...
Siehe Alles über uns und So sicher sind Sie bei ÖKO-Energie
Für, von unserer Homepage abweichende, Preis-Angebote erwarten wir seriöse Anfragen per EMail, mit Nennung von Adresse, Produkt, Stückzahl, Zeitpunkt und Lieferanschrift!

Alle Angebote nur solange Vorrat, bzw. im genannten Zeitraum.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bitte beachten Sie auch die zu diesem Thema erhältlichen Bücher unter Literatur & Videos


Startseite - Impressum - Kontakt - Bestellabwicklung - Produkte

Nach oben © Thomas Oberholz 2007