solare(s) Kompetenz und Engagement - seit 1997

ÖKO-Energie liefert sparsame Gleichstrom-Verbraucher für Ihr Insel-System!

Sparsame Verbraucher für Gleichstrom in 12/24 V ©

Kapitel-Übersicht

Grundsätzliches

(erstmals eingestellt 2000 - letztmalig aktualisiert März 2014)
Bevor man alte verbrauchsintensive Geräte weiterhin einsetzt und eine Solarstrom-Inselanlage dafür größer dimensionieren muss
, ist es besser neue, richtig sparsame Geräte an einer kleineren Anlage zu betreiben! Das ist wirtschaftlicher, komfortabler und umweltfreundlicher!

Weiterhin sind in vielen Bereichen 230 V-Geräte die günstigere Wahl
- sowohl in der Anschaffung, als auch im Betrieb, denn aufgrund der höheren Stückzahlen und längerer Entwicklung, liegen hier Verbrauchs-Werte erheblich besser und Preise niedriger. Dies gilt sowohl für Energiesparlampen, als auch größere Hausgeräte wie Kühlschrank oder auch Wasch- und Spülmaschine. Lediglich bei Pumpen und LED-Lampen wäre die Gleichstrom-Ausführung häufig (nicht immer) mit weniger Aufwand und Verbrauch verbunden. Insgesamt ist die DC-Auswahl sehr eingeschränkt. Wer aber nur ein kleines Insel-Netz auf 12 oder 24 V-Aufbauen möchte, findet weiter unten einige sinnvolle Produkte.

Fast jeder weiß inzwischen, dass man mit Strom keine Wärme erzeugen sollte,
denn Leistung und Primär-Energieverbrauch stehen in einem katastrophalen Verhältnis, vor allem wenn man die Herstellungsenergie für den Strom berücksichtigt. Ganz besonders schlimm wird es in einer Solarstrom-Inselanlage. Daher sollte man auf Geräte wie Kaffeemaschine, Toaster, Haartrockner, u.s.w. am besten verzichten, bzw. nur sehr kleine supersparsame Modelle seltenst einsetzen. Auf gar keinen Fall sollte man einen Elektroherd oder Heizlüfter betreiben wollen Eine Solarstrom-Anlage für diese Verbraucher zu dimensionieren kostet ein Vermögen und ist gar nicht nötig, denn es gibt doch Gasherde, Katalyth-Öfen, u.s.w.

Ein Beispiel:
Sie kaufen für Ihr Wohnmobil eine Solarstromanlage mit einem 50W-Modul, 100 Ah-Batterie und Zubehör für ca. 350,00 EUR. Damit fahren Sie "wild" im Sommer in Urlaub. Die Anlage erntet für Sie an einem durchschnittlich sonnigen Tag ca. 200 Wh. Wenn Sie diese Energie nur abends für Licht zum Lesen, u.s.w. benötigen, können Sie mit der Energie eines einzigen Tages eine Energiesparlampe (11/ 60 W) ca. 18 Stunden betreiben. Nehmen Sie dagegen diese Energie für eine 1000W-Kaffeemaschine, ist sie nach 12 minuten verbraucht und Sie sitzen im Dunkeln, obwohl Sie einen Gasherd an Bord und auch einen Kaffee überbrühen könnten...

Sinn und Unsinn von 12 V-Anlagen

In den meisten Gleichstrom-Anwendungen hat man eine Spannung von 12V.
Das kennt man vom normalen Auto, genauso wie beim Wohnmobil oder Boot. Und auch die meisten kleinen Solarstrom-Inselanlagen, egal ob mobil oder ortsfest, werden so aufgebaut.

Solange man sich im kleinen, überschaubaren Bereich bewegt, ist das auch gut und vernünftig.
Für ein bisschen Licht oder Musik aus einer Solarbatterie bedarf es meist keiner höheren Spannung. Hier gibt es auch eine große Auswahl an Verbrauchern (siehe nachfolgend) und günstige Regelungs- und Schutzvorrichtungen.

Vor allem bei ortsfesten Systemen geht der Trend aber zu immer größeren Anlagen,
zumal immer häufiger man eine Ganzjahres-Nutzung wünscht. Sowohl im Kleingarten, Ferienhaus oder normalen Wohnhaus setzt man auf Solarstrom, evtl. kombiniert mit einem Windrad. Wird dann nach und nach ergänzt, kommen dann oft höchst fragwürdige 12 V-Systeme mit 1000 Wp und mehr Solarmodul-Leistung heraus, die dann nicht nur unterm Strich viel teurer ausfallen, sondern auch weniger Ertrag bringen und unsicher sind.

Meist bedarf es dann mehrerer Solarladeregler, da einer alleine Ströme um 80 A nicht verkraften kann, bzw. unbezahlbar wäre (Steca Powertarom). Parallel geschaltete Solarmodule reduzieren zwar Verschattungsverluste, aber durch die meist viel zu dünnen, heiß werdenden, Kabel geht ganzjährig viel Energie verloren und auch die Brandgefahr nimmt zu. Außerdem arbeiten die meisten Regler dann nicht vernetzt, sondern jeder für sich = uneffektiver.

Weiterhin bleiben Einsteiger dieser Systeme dann oft bei den reinen, kleinen 12 V-Modulen und zahlen im Verhältnis viel mehr, als bei den heute gängigen Großmodulen. Andere nehmen dann zwar ein 200 WP-Modul, schauen aber nicht auf die Spannungs-Daten und betreiben es sehr verlustreich am Billig-Regler mit 12 V.

Kommt dann noch irgendwann ein Wechelrichter dazu, haben wir auf der 12 V-Seite dann wieder riesige Ströme, die, die sowieso schon strapazierten, parallel verschalteten, Batterien und Wechselrichter stärker belasten (z.B. 1000 W geteilt durch 12 V = 83 A!). Meist liegen auch die Preise für große 12V-Wechselrichtern höher - bei geringerer Lebensdauer und schlechterem Wirkungsgrad. Bei Solarladeregler, Schaltern, Sicherungskästen sorgen die hohen Ströme für stärkere, teuere Modelle . Große Ströme sind für viele Batterie-Typen nicht nur grundsätzlich schädlich, sondern sie sorgen auch immer für eine überproportional schnellere Entladung.

Nicht alle DC-Verbraucher, für die man das 12V-Insel-System aufbaut, vertragen die abweichenden Spannungen (11,5 - 15 V), die je nach Ladezustand vorliegen. Meistens sind sie auch teurer, aber weniger hochwertig, weil aus dem billigen Freizeit-Segement.

Zusätzlich stellt sich dann meist noch ein kaum zu durchschauendes Kabel-Wirrwarr ein. Aber man wollte ja unbedingt einmal ein, vom laienhaften Freund empfohlenes, vermeintlich einfaches 12 V-System und sich von den angeschafften Produkten nicht trennen. Daraus wird dann nie etwas wirklich Vernünftiges!... Besser wäre dann gleich die richtige nachhaltige Planung!

Mittlerweile geht man sogar im Kfz-Bereich daran mit höheren Spannungen zu arbeiten, weil eben viel verlustärmer.
Nachdem eine gewisse Zeit auf 36, bzw. 42 V gearbeitet wurde, nehmen seit 2014 die Pläne zu, künftig im Auto 48 V einzusetzen. Gerade weil es immer mehr elektrische Verbraucher gibt oder teilweise sogar mit Strom gefahren wird, ist eine bessere Effizienz unbedingt notwendig. Warum also nicht auch in der autarken Solarstrom-Inselanlage?

Viele Gründe, erweiterbare Anlagen "weitsichtig" zu planen.

Fazit:
kleine sommerliche Solar-Spielereien und reine DC-Systeme, mit wenigen hundert Wh/T sind in 12 V gut auszuführen, Bastler und Freaks haben ihren Spaß daran.
Soll das aber eine ganzjährige, zuverlässige, evtl. auch ökologisch/ökonomische Anwendung werden, sind andere Maßstäbe anzulegen und das Ganze vernünftig aufzubauen.

Warnung:
man findet im Netz selbstgemachte Homepages von Menschen, die genau das Gegenteil behaupten und den Eindruck hinterlassen damit glücklich zu sein. Sinnigerweise wird dann auch noch mit Strom geheizt und man hat kein Problem damit, Menschen oder gar (Solar-)Firmen um Spenden für ihre spinnerten Ideen anzuhauen. In einigen Fällen kenne wir weitere Hintergründe, die das angeblich so Tolle dann ganz anders erscheinen lassen...

Man kann Strom so oder so nutzen/verschwenden:

Geräte: Standard - Haushalt:      Intelligenter, sparsamer Haushalt:
Beleuchtung 200 Watt x 6 h 1.200 Wh   40 Watt x 6 h 240 Wh
Kühlschrank   1.000 Wh   Energiesparmodell 300 Wh
Kühltruhe   1.500 Wh   Energiesparmodell 600 Wh
Kochen 2.000 Watt x 2 h 4.000 Wh   Gas 0
Waschmaschine 3.000 Watt x 1 h 3.000 Wh   Solarwärme 300 Wh
Spülmaschine 3.000 Watt x 1/2h 1.500 Wh   Solarwärme 150 Wh
Microwelle 1.000 Watt x 0,2h 200 Wh   am besten weglassen 0
Haarföhn / Staubsauger 1.500 Watt x 0,5h 750 Wh   500 Watt x 0,5h 250 Wh
Fernsehen / Sat 120 Watt x 5h 600 Wh   60 Watt x 5h 300 Wh
Videorecorder 50 Watt x 2h 100 Wh   50 Watt x 2h 100 Wh
Stereo-Anlage 50 Watt x 2h 100 Wh   50 Watt x 2h 100 Wh
Standby-Verluste Video/ TV/ Sat, Telefon, u.s.w. 41 Watt x 24h 1.000 Wh   Steckerleiste "Aus"! 0
Heizungsumwälzpumpe 60 Watt x 24h 1.400 Wh   getaktet/ geregelt 180 Wh
Kleinverbraucher NonStop 500 Wh   geregelt 250 Wh
Computer 100 Watt  18 h 1.800 Wh   Laptop mit Sparmodus 250 Wh
Tagessumme:      18.650 Wh/d       3.020 Wh/d

Für den einen Haushalt bräuchten wir im Winter in Deutschland eine PV-Anlage mit 50.000 Wp = unbezahlbar
Für den intelligenten Haushalt reichen evtl. 5.000 Wattpeak, wobei wir dies dann mit Wind und Biomasse unterstützen würden.
In Südeuropa realisieren wir diesen Haushalt noch sparsamer, verzichten auf manches, berücksichtigen die zeitweilige Abwesenheit und benötigen evtl. nur noch 700 W PV-Leistung plus Windgenerator und Mini-Notstromgenerator für alle (Winter-)Fälle. Dies ist dann meist billiger als ein "normaler" Stromanschluss, viel umweltfreundlicher und manchmal auch noch versorgungssicherer....

Zeitschaltuhr

Zeitschaltuhren
schalten Licht oder andere Verbraucher in gewünschten Zeitabschnitten an und aus. Haupteinsatzgebiete sind Außenleuchten (dann bitte nur mit Energiesparlampen), Videorecorder, Sat-Receiver und vor allem Brauchwasserzirkulationspumpen.

mechanische Zeitschaltuhr 9 - 48 V
● Stromaufnahme 2 mA, zur Hutschienenmontage
● Schaltkontakt 16A/250V AC bzw. 16A/24V DC

Tages-Zeitschaltuhr 45,00
Wochen-Zeitschaltuhr 53,00

Lightboy Timer 12 V
44,00

+ Fracht 8,00

Bewegungsmelder

erfassen sich bewegende Personen oder Geräte und schalten damit Licht oder Geräte je nach Einstellung ein. Unsere Lightboy-Modelle (mit drei Jahren Garantie) können überall eingesetzt werden.

Nicht nur im Außenbereich für Zufahrten, Hauseingänge, sondern auch in Wohnräumen, Kellern, Durchgängen oder Wandschränken sorgen sie dafür, dass das Licht oder andere Verbraucher nur an ist, wenn es wirklich gebraucht wird. Durch die Feineinstellung geht bei längerer Anwesenheit das Licht, o.ä. nicht aus, sondern bleibt bis zum Verlassen des Raumes an. Hiermit lassen sich nicht nur Geräte schonen oder ein Gebäude schützen, sondern auch sehr viel Energie sparen. Häufig genutzt wird es bei unseren Kunden zur Vermeidung des Standby-Stromes für Garagentorantriebe (über 10 W) und Sat-Receiver (bis 20 W). Auch innenliegende Räume bei denen das Licht oft vergessen wird (Toiletten und Waschküche oder Gewerberäume), werden wirkungsvoll und komfortabel gesteuert. Die geringen Kosten amortisieren sich häufig schon im ersten Jahr. Die Gehäuse sind in weiß oder Schwarz, z.T. auch in braun lieferbar.

Bewegungsmelder 12 V
Light Boy
47,00 Euro + 8,00 Fracht

Steuerungen

Und alle Lampen verbrauchen noch weniger, wenn sie durch einen 12 V-Bewegungsmelder aktiviert und wieder abgeschaltet werden. Einschaltzeit 5 sek. - 15 min. 10 m Reichweite, 120° Erfassungswinkel, schaltet bis 120 Watt. E 49,00

Wer unbedingt bei Abwesenheit für geregelte Helligkeit sorgen will, nimmt eine 12 V-Zeitschaltuhr, digital, bis 120 Watt, 14 Ein/Ausschaltzeiten/ Tag, Tages- und Wochenprogramm, inkl. G13-Batterie, passend für Zigarettenanzünder E 39,00

Lampen

Während im "normalen" Haushalt der Anteil am Gesamtstromverbrauch für die Beleuchtung nur bei ca. 10% liegt, stellt er in Inselanlagen oftmals den Schwerpunkt dar, weil herkömmliche Lampen verwendet werden und es ansonsten weniger verbrauchsintensive Geräte gibt. Außerdem benötigt man in der Freizeit/ Natur abends eher Licht und nicht irgendwelche "Gimmicks" wie zu Hause. Optimal sind hier Energiesparlampen, die es in 12V-Technik (lange Zeit sehr teuer) oder 230 V (benötigen guten Wechselrichter) gibt. Sie sparen ca. 80% Strom, bei gleicher Lichtstärke.

Solsum (Steca) Energiesparlampen,
12 V, E27 oder BD22-Gewinde
5 (ca. 25W), 7 (ca. 40 W) oder 11 (ca. 60W)
in weiß, weiß B22 oder gelbton (bitte angeben)
Euro 16,00

Energiesparlampe 12V
● Mit integriertem Vorschaltgerät und E27-Fassung
● Ideal für vorhandene Steh- oder Hängeleuchten
7W
Länge (mm) 133
11W Länge (mm) 163
12,00

Frachtkosten einmalig 11,00

Phocos Energiesparlampen, 12 V, E27
15 (ca. W), E 29,00
30 (ca. W), E 58,00

Frachtkosten einmalig 11,00

Energiesparleuchten 12V oder 24V
● Inklusive 16 W Leuchtstoffröhre und Schalter
Energiesparleuchte DX16-12V Trilite KL 16-2
Spannung (V) 12 27,40
Spannung (V) 24 35,00

+ Fracht 8,00

Feuchtraumleuchte 12V oder 24V
● Mit 11 W Leuchtstoffröhre
● Weißes, wasserdichtes Gehäuse (IP65), Abdeckung aus schlagfestem,
klarem Polycarbonat; Abm. 298 x 95 x 72 (LxBxH, mm)
Feuchtraumleuchte
TC-EL 11W 12V
TC-EL 11W 24V
E 55,00 + Fracht 8,00


Siehe auch nachfolgend das Heitronic-Programm mit LED, Halogen, Solar,...


HEITRONIC LED-, Haus- und Solartechnik

Wir bieten die bekannten Produkte von HEITRONIC zu bestmöglichen Konditionen an!

Dort gibt es alle möglichen Arten von Leuchten auf Basis von LED, Halogen, ESL, Solarstrom - für Drinnen, Draußen, Küche, Hobby, Büro, Beruf, Teich, Garten, Werkstatt.

Mindestrechnungsbetrag 50,00 Euro. Fracht 7,00 Euro, ab 150,00 frachtfrei

Lichtschlauch, Edelstahlleuchten, Leuchtsäulen und -kugeln, beleuchtete Figuren, LED-Beleuchtung, Teichbeleuchtung, Solarpumpen, Gartendekoration,...

Schauen Sie in den Online-Katalog:
http://www.heitronic.de/de/html/bruttokat2012/lt/index.php

Sundaya A-light ist die Lampe mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis in der Branche und sogar günstiger als eine handelsübliche 12 VDC Energiesparlampe. Um eine lange Lebensdauer zu erreichen, ist die A-light mit einer Philips Leuchtstoffröhre und qualitativ hochwertigen elektronischen Komponenten ausgestattet. Neben der Grundversion ist die A-light auch mit folgenden Features erhältlich: Zugschalter, Zugschalter & Nachtlicht Funktion, Wippschalter, Wippschalter & Nachtlicht Funktion.

Der speziell geformte und UV-stabilisierte Reflektor sorgt für eine gute Diffusion des Lichts. Die hier dargestellte A-light erzeugt 210 Lumen bei 6 Watt oder 360 Lumen bei 10 Watt Leistung, je nach Typ.

101.573Alight 6W black 16,00 €
101.575Alight 10W black 17,00 €

Mit eingebautem Zug-Schalter
101.577Alight 6W PS black 17,00 €
101.579Alight 10W PS black 18,00 €

Mit eingebautem Zug-Schalter und Nachtlicht
101.581Alight 6W PSNL black 17,00 €
101.583Alight 10W PSNL black 18,00 €

Mit eingebautem Schalter
101.585Alight 6W RS black 17,00 €
101.587Alight 10W RS black 18,00 €

Mit eingebautem Schalter und Nachtlicht
101.589Alight 6W RSNL black 18,00 €
101.591Alight 10W RSNL black AUSVERKAUFT

inkl. MWST. + Fracht 11,00

LED-Lampen

Wo keine großen Lichtstärken erforderlich sind, bieten sich schon lange LED-Lampen an. Wir hatten Sie bereits Ende der Neunziger im Programm (natürlich zehnmal so nteuer wie heute). Sie haben für 12 V ein normales E27-Gewinde und eine Stromaufnahme unter 1 Watt. Der hohe Preis amortisiert sich durch den eingesparten Strom und eine Lebensdauer von bis zu 100.000 (!) Stunden.

Mittlerweise gibt es sie auch als Lichtleisten mit unterschiedlichen Leuchtstärken (Sondermodelle = teuer). Eine LED- Lampe hat bei gleichem Stromverbrauch eine ca. 3fache Helligkeit gegenüber Halogenlampen. Es wird kaum Wärme erzeugt, somit bleiben Räume kühl.

Bitte beachten Sie, dass die günstigeren Modelle oft keine echte Reinweiß-Farbe haben, sondern aus mehreren bunten LED`s zusammen gesetzt sind!


Solsum LED-Energiesparlampe, 10,5 - 15 V, E27 oder BD22-Gewinde,
0,35 W Gelbton E 16,00
0,35 W Weißton E 21,00

0,7 W Gelbton E 23,00
0,7 W Weißton E 27,00

+ Fracht 8,00


Phocos LED-Energiesparlampe, 12 V, E27
1,2 W Gelbton E 27,00
1,2 W Weißton E 33,00

+ Fracht 8,00


Uhlmann LED-Energiesparlampe, 12 V, E27
0,9 W Weißton E 35,00
1,8 W Weißton E 59,00

+ Fracht 8,00


LED-Leuchte 12V/24V 3W
● diese LED-Leuchten sind aufgrund ihres sehr niedrigen Energieverbrauchs besonders für autarke Solarstromanlagen geeignet
● Mit weißer Power-LED, inkl. Anschlusskabel
LED-Leuchte für Innenbereich E 49,20
LED-Leuchte für Außenbereich E 60,45

+ Fracht 8,00


Weitere LED-Lampen finden Sie bei den Freizeit-Versandkatalogen wie Lilie.com oder fritz-berger. Hier, wie auch bei simLED.de erhalten Sie bei Bestellung über uns, je nach Art und Menge, interessante Rabatte.

Halogenlampen

können eine Alternative sein.
Ihr Wirkungsgrad ist zwar viel schlechter (starke Wärmeentwicklung) als die vorgenannten Typen, aber immer noch besser als normale "Glühbirnen". Natürlich benötigt man dann keinen Trafo! (findet man aber unsinnigerweise immer wieder im WoMo - dadurch doppelter Verlust bei der Stromwandlungvon12 auf 230 V und wieder zurück...). Achten sollte man dann auf die modernen Modelle mit besserem Wirkungsgrad!

Auch bei den Ventilatoren

gibt es leider viele Modelle die kaum Leistung, aber einen hohen Verbrauch haben.
Vor allem Lüfter aus alten PC`s sind hier oft sehr schlecht. Manche Batterie ist schon in die Knie gegangen, weil der ständig laufende Ventilator für Kühlschrank oder Heizungsgebläse nicht beachtet wurde. Ein Lüfter kann den Kühlschrank bei hohen Temperaturen stark entlasten, sollte aber geregelt sein. Optimal ist der Betrieb mit 2 Stück, die ansaugen und wegblasen und sich automatisch an/ und ausschalten.


12/24 V-Decken-Ventilator
4 Geschwindigkeiten, 103 cm Durchmesser, max. 25 Watt
156,00 Euro + 11,00 Fracht


Bei TV-Geräten und Sat-Anlagen

sind die Verbrauchswerte extrem unterschiedlich.

Vor allem Billigprodukte haben immer sehr hohe Werte (z.B. 80 gegenüber 25 W). Bei Neuanschaffung ist es meist wirtschaftlicher auf gute Angebote im haushaltsüblichen 230 V- Bereich zu setzen und einen Sinuswechselrichter anzuschaffen. Der Gesamtpreis ist niedriger, die Qualität besser, der Verbrauch geringer, die Geräte können auch zu Hause genutzt werden und wenn schon ein Wechselrichter angeschafft wurde, können Sie auch sonstige Haushaltsgeräte (Mixer, u.ä.) verwenden.

Wir können aber auch die in den Freizeitkatalogen angebotenen 12/24/ 230 V - Modelle günstig anbieten - fragen Sie danach mit Typ-Angabe!

Wärme sollte man grundsätzlich nicht mit Elektrizität erzeugen
(Kaffeemaschine, Toaster, Herd, Grill, u.s.w.). Wenn es doch nicht anders geht, dann aber nur mit sparsamen Modellen und nicht dem billigen 12V-Schrott. Die Preise sind zu hoch, die Leistungen zu schwach (Kaffeemaschine benötigt ca. 30 min.) und die bereits verlegten Leitungen beginnen zu glühen, weil die Ströme zu hoch sind (1000 W = 80 A!)....

Selbstverständlich gilt das Gleiche für die Raumkühlung. Klimaanlagen sind nicht nur teuer, meist ungesund (Erkältung, Legionellen, steifer Hals,...) und verschleudern eine riesige Menge Energie, sondern können durch eine vernünftige Dämmung oder eine solarthermische Anlage (die dann auch im Winter etwas bringt) oft ersetzt werden!

Kühlschränke und Boxen

Coolmatic - Phocos - Steca
gibt es entweder als Absorber (mit Flüssiggas), Peltierelement oder Kompressor.
Die Erstgenannten können zwar meist auch mit 12V oder 230 V betrieben werden, sind aber extrem verbrauchsintensiv, denn sie laufen praktisch non/stop (über Lichtmaschine). Gegenüber einem sparsamen Modell liegt der Verbrauch ca. achtmal höher. Das schafft kaum eine Solarstromanlage! Aber auch der andauernde Netzanschluss auf dem Campingplatz ist aus ökologischen und technischen Gründen abzulehnen, denn die pausenlose Stromaufnahme von ca. 100 W sorgt für gigantische 2 kWh/Tag und mehr. Wenn es einmal richtig heiß wird, bringen diese Geräte auch keine ausreichende Kühlung mehr (max. 20° weniger als Umgebungstemperatur = bei 35° nur noch 15°). Sie müssen möglichst gerade aufgestellt werden. Oft passiert es auf Campingplätzen, dass die Sicherungen rausfliegen, weil durch die Vielzahl dieser Geräte überlastet. Die hohen Strom-Pauschalen resultieren aus solch hohen Verbrauchswerten!

Thermoelektrische Geräte mit Peltierelement verhalten sich ähnlich.
Sie sind in der Anschaffung sehr günstig und können z.T. sogar bis 65° wärmen, sind aber meist extremst verbrauchsintensiv, geben dem Raum sehr viel Wärme ab und schaffen eine Batterie innerhalb weniger Tage... Bei Einsatzorten mit geringer Umgebungstemperatur (Nordeuropa, außerhalb des Sommers, kühler Keller) sind sie aber manchmal eine echte preisgünstige Alternative.

Am besten "fahren" Sie mit einem Kompressor-Modell.
Aber auch der Verbrauch dieser Geräte wird meist unterschätzt und viele WoMo-Fahrer, die einen Kompressor-Kühlschrank im Campinghandel gekauft haben, wundern sich, dass die Batterie nach 2 Stand-Tagen leer ist. Man sollte immer auf eine richtig dimensionierte Solarstromanlage mit großzügiger Batterie (für die Nacht und trübe Tage) und ein möglichst sparsames Modell achten. Hier empfehlen sich bestimmte Produkte von Coolmatic (Waeco/Dometic), Kissmann und Engel. Deren Boxen/Schränke gibt es in Größen von 30 - 60 Litern und können im Sommer schon mit 40 - 80 Watt-Anlagen betrieben werden. Es gibt auch Coolmatic-Modelle mit Kältespeicher. Diese empfehlen sich aber nur, wenn "Überschuss"-Energie vom Fahrbetrieb, Campingplatz oder zu großer Solarstrom-Anlage vorhanden ist. Dann kann der Kühlschrank die ganze Nacht laufen, ohne die Batterie zu belasten.

Eine Kühlbox hat Vorteile gegenüber dem Schrank.
Meist ist sie besser isoliert und vor allem kann die Kälte beim Öffnen nicht "herausfallen"! Bei allen Modellen gelten die gleichen Regeln: Immer rammelvoll, keine warmen Gefäße einstellen und Türen sofort zu!Den super-sparsamen Angaben mancher Anbieter sollte man sehr skeptisch gegenüberstehen. Entweder stimmen sie überhaupt nicht oder man hat sich das günstigste Verhältnis ausgesucht, um so den Betrieb mit einer Mini-Solarstrom-Anlage vorgaukeln zu können. Doch wenn es nicht sehr warm ist (Frühjahr/ Herbst) und der Verbrauch geringer, ist der Solarertrag auch schlechter.

Am sparsamsten "fährt" man mit einer Steca Kühlboxn PF - nachdem es die Modelle von Phocos und Steca Sunfreezer nicht mehr gibt.

230 V - Haushalts-Kühlschrank in Inselanlagen

Bei größeren Anlagen (meist Ortsfeste) setzen wir keine 12 V-Kühlschränke aus dem Mobilbereich, sondern absolut sparsame 230 V-Modelle (A+++), ein. Diese sind in der Anschaffung häufig viel günstiger, erheblich sparsamer und vor allem leistungsfähiger. Es gibt mittlerweile Modelle, die (je nach Größe) nur 170-300 Wh/Tag benötigen - bei richtiger Kühlung und größerem Inhalt! Dem gegenüber wollen die meisten WoMo-Kompressoren (bei kleinerem Inhalt) eher 400 - 600 Wh/T. Während das Camping-Modell im Sommer schnell ins Schwitzen kommt und mancher Gas-Absorber gar überhaupt nicht mehr kühlt, arbeitet das haushaltsübliche Marken-Gerät einwandfrei - in diesem Moment natürlich mit etwas größerem Stromverbrauch. Die Preise liegen eher unter 500 Euro, ein gleichgroßer WoMo-Kompressor meist über 1.000 Euro...

Für den Wechselrichterbetrieb sollten die Geräte aber ohne aufwendige Elektronik sein.
Der echte Sinus-Wechselrichter benötigt dann zum Anlaufen des Kompressors eine Leistung vom zehnfachen der Kühlschrankaufnahme (meist 800 W, ganz sicher ist man bei 1000 W). Da man den "Normal-Strom" aus dem WR dann auch für andere Sachen nutzen kann, ist das 230V-Kühlgerät technisch, wie preislich, die bessere Variante für langfristige Nutzung. Nutzbare Inselwechselrichter beginnen bei ca. 300,00 Euro.

Im Internet, vor allen Foren, kann man von Laien haarsträubende Vermutungen oder gar Behauptungen erfahren
- Betriebserlaubnis WoMo erlischt sofort (bedarf es nur bei GAS-Geräten!)
- Stromverbrauch höher (Verwechslung von Spannung und Strom, Nicht-Berücksichtigung der kurzen Tageslaufzeit, Blick nur auf Anlaufstrom)
- ungeeignet bei 12 oder 24 V (es wird vergessen, dass es seit 30 Jahren zuverlässige, sparsame Inselwechselrichter gibt)
- zu laut (ein Gas-Kühlschrank -Absorber- ist völlig eise. Aber jeder Kompressor, egal ob für Zuhause oder im Womo macht beim kurzen "Anspringen" ein Geräusch, das in der Regel aber kaum störend ist.
- nur mit großen Batteriebanken möglich (es wird nicht beachtet, dass der Strombedarf viel geringer als bei den Camping-Geräten ist, die teilweise
sogar schon mit 100 Ah-Batterien laufen können - wenn esntsprechen nachgeladen wird.

Auch mobiler Betrieb möglich?
Selbstverständlich denken wir erst einmal an eine ortsfeste Inselanlage. Doch schon viele Kunden haben Ihr Expeditionsfahrzeug, den Wohnwagen, das WoMo,Boot oder auch einen Verkaufs-Wagen mit sparsamen Standard-Kühlgeräten ausgestattet - ohne Problem, auch bei langjähriger Nutzung. Wir gehen natürlich eher vom kompakten Tisch-Standgerät aus, als einer zweistöckigen, zweitürigen Kühl-Gefrierschrank-Kombination. Aber auch dies ist grundsätzlich möglich, wenn man sich eine Sicherung für die Türen bastelt. Vor dem Kauf empfiehlt sich noch ein Blick auf die Klima-Zone. Wenn man das Gerät evtl. zusätzlich etwas am Boden puffert und vielleicht auch bei der Befestigung der Motoraufhängung mal nachschaut, ist selbst ein regelmäßiger "Off-Road"-Einsatz grundsätzlich möglich. Alternativ zu den Gitterböden empfiehlt sich z.B. ein Modell mit Schiebekästen, wie man sie auch vom Gefrierschrank kennt. Mancher nimmt auch einen alten Schrank und baut dort einen neuen Danfoss-Kompressor ein.

Clever aussuchen kann man sich so ein sparsames-Kühlgerät über diese interaktive Liste - und u.U. dann bei uns günstig beziehen.

Steca Sunfreezer

TECHNISCHE DATEN:
- Betriebsspannung: 12/ 24 Volt
- hochwertiger DC-Kompressor mit starker Isolation
- Energieverbrauch je nach Modell (bei 10° Innen- und 25°C Außen-Temperatur):
ab ca. 90/ 110/ 130 Wh / Tag und somit bereits mit Solarmodulgrößen ab 40/ 50/ 90 Wp (in Deutschland) sicher zu versorgen.
Bei 45° Umgebungstemperatur liegt der Verbrauch bei ca. 440/ 290/ 420 Wh/ Tag.

Sunfreezer 30, (30L/ 12/24V/ 37,0x42,0x51,5 cm/ 17,5 kg, box) - Kühl-Temperatur -13 C bis + 5°C 610,00
Sunfreezer 50, (50L/ 12/24V/ 45,0x69,5x47,5 cm/ 23,6 kg, box) - Kühl-Temperatur -20°C bis +10°C 670,00
Sunfreezer 60, (60L/ 12/24V/ 61,5x48,6x47 cm/ 22,5 kg, cabinet) - Kühl-Temperatur -16 C bis +3°C 650,00

LÄUFT AUS!
Prospekt [160 KB]

Coolmatic

Waeco/ Coolmatic Kühlschränke mit Danfoss BD35F-Kompressor, in 12/ 24V-Technik, für WoMo, Boot und Hütte.

Genaue Details zu diesen Modellen finden Sie unter Waeco

für Sparsame
RPD 40 570,00
RPD 50 590,00
RPD 65 640,00
RPD 80 680,00
RPD 110 770,00

Kompressor mit Edelstahlbehälter

RSD 60 750,00
RSD 80 800,00
RSD 110 890,00
RSD 115 895,00

Kompressor mit Kältespeicher

RPA 40 610,00
RSA 60 920,00
RSA 80 950,00
RSA 110 1.020,00

Kompressor mit Absorbermaßen für WoMo`s

MDC 65 660,00
MDC 90 740,00
MDC 110 780,00
MDC 110/1 660,00

Groß-Kühlschränke für viel Platz an Bord
HDC 160 840,00
HDC 190 880,00
HDC 220 90,00

Kühlboxen und Hüllen

FA 30 620,00
FA 40 655,00
FF 30, FF 40, FF 70 je 50,00

Weitere Modelle auf Anfrage!

Phocos

Solarkühlschrank Phocos SF-50, 50W, 12/ 24 V 50 Liter Inhalt, Innen 6 - 11°C, keine Geräuschentwicklung, mit Peltierelement, durch sehr gute Isolation und elektronische Regelung äußerst geringer Energieverbrauch: 80 Wh/Tag bei 20°, 200 Wh/Tag bei 25°, 500 Wh/Tag bei 30° C.
Version mit Überschussmanager und entsprechendem Phocos-Laderegler: Wenn die Batterie einen hohen Ladezustand hat (mittags), schaltet das Gerät auf Power-Modus, um so Überschuss-Energie der Solaranlage zu nutzen und die Batterie nachts zu entlasten. In unseren Breitengraden ist daher z.T. ein Betrieb schon mit einem 70 W-Modul möglich. Maße 460x620x550mm.
AKTUELL NICHT LIEFERBAR

Neuerdings gibt es von Phocos auch 12/24V-Kühl/Gefriertruhen mit 165 L und nur ca. 100 - 300 Wh/ Tag bei 21° C Umgebung (850,00) oder 225 L und nur ca. 120 - 480 Wh/ Tag (920,00).
Bei 32° liegt der Verbrauch ca. 30% höher.
12 oder 24 V DC Betriebsspannung mit Unterspannungsabschaltung
Umweltfreundliches Kühlmittel (R-134a)
Kratzfestes Stahlblech-Gehäuse
Einfach zu reinigender Aluminium Innenraum
Verschließbarer Deckel mit Innenlicht
Patentiertes low-frost System
Einstellbare Innentemperatur
Hocheffiziente Kühlung
AKTUELL NICHT LIEFERBAR

Steca PF 166 / 240 Solar-Kühl-/Gefriertruhe 12/24V

Die Steca PF 166 ist die effizienteste DC-Energie­Sparkühltruhe, die jemals entwickelt wurde. Sie kann entweder als Kühltruhe oder als Gefriertruhe verwendet werden.

Steca PF 166 ist voll programmierbar. Die Innenraumtemperatur und weitere Konfigurationen können vom Anwender individuell eingestellt werden. Daher eignet sich das Gerät optimal für alle DC-Anwendungen bis hin zur Medikamentenkühlung im Krankenhausbereich. Durch die neueste A++ Energie-Effizienz-Klasse in Verbindung mit einer optimalen elektronischen Regelung und einer Drehzahlregelung des Kompressors kann eine extrem effiziente Nutzung der Energie gewährleistet werden. Das führt zu erheblichen Kosteneinsparungen im System, da das PV Inselsystem im Vergleich zu anderen Kühltruhen kleiner ausfallen kann und erhebliche Modul- und Batterie­kosten eingespart werden können.

Nutzerfreundlichkeit durch ein großzügiges digitales ­Display mit Einstellmöglichkeiten, höchster Qualitäts- und Zuverlässigkeitsstandard und eine lange Lebensdauer zeichnen dieses Produkt aus. Die Truhe ist leicht zu reinigen, da sie einen Verschlussstopfen am Boden zum Wasserauslauf hat. Das wartungsfreie Gerät kann entweder mit 12 V oder 24 V Eingangsspannung arbeiten.

Produktmerkmale
A++ Energie-Effizienz-Klasse - Schnelles Kühlen durch Drehzahlregelung des Kompressors - Kühltruhe kann in fast allen Klimazonen an einem 70 W Photovoltaikmodul betrieben werden - Automatische Spannungsanpassung - Temperatur programmierbar - Kühl- oder Gefrierfunktion einstellbar - Für alle DC-Anwendungen geeignet - Geringe Wartung und einfache Reinigung - Schloss mit 2 Schlüsseln

Elektronische Schutzfunktionen
Verpolschutz - Tiefentladeschutz - Anzeige nach Stromausfall - Temperaturalarm

Anzeigen
Multifunktions-LED-Display - Digitale Temperaturanzeige

Bedienung
Programmierung durch Tasten

Zertifikate
CE-konform - RoHS-konform - FCKW-frei (R-134a) - Entwickelt in Deutschland - Hergestellt unter ISO 9001 und ISO 14001

stecapf166anleitungde.pdf [1.967 KB] - stecapf166datenblattde.pdf [198 KB]

780,00 Euro + 70,00 Fracht inkl. MWst.



Steca PF 240 1.260,00

Weitere Kühl-Geräte kommen von Engel, Kissmann oder Dometic (enthält Waeco).
Bitte erfragen Sie unsere Preise dazu mit Angabe des Modells und der Lieferanschrift.

Pumpen

stellen in ortsfesten Inselanlagen immer noch ein großes Problem dar.

Zunächst sollte man erst einmal feststellen, welcher Art Pumpe es überhaupt bedarf!

Brunnen-Pumpen - Teich-Pumpen - Hauswasserwerke - mobile Pumpen

Brunnen-Pumpen

Brunnen-Pumpen unterscheiden sich in selbstansaugenden Typen, die über der Erde montiert sind und bis ca. 7 m akzeptable SAUG-Förderleistungen bringen.

Tiefbrunnen- bzw. Bohrloch-Pumpen arbeiten von unten und drücken das Wasser hoch.

Beide Varianten werden vorrangig als 230 V-Modelle angeboten und sind, vor allem im Baumarkt, oft sehr billig. Was Haltbarkeit, Förderleistung und vor allem Stromverbrauch angeht, wirkt sich das meist sehr negativ aus. Die Inselanlage muss dann nicht nur wegen des Energiebedarfs größer ausfallen, sondern vor allem der Insel-Wechselrichter.

Daher sollte man als Brunnen-Förderpumpe eine ausreichend starke, aber möglichst sparsame, Pumpe (unter 1 kW) wählen, die nur gelegentlich das Wasser in einen Zwischen-Behälter fördert, der u.U. für mehrere Tage ausreicht. Hier kann das Wasser sich dann durch Absetzung klären, bei Bedarf ein zusätzlicher Filter eingebaut werden und vor allem eine Entkeimung (möglichst mit UV-Lampe) erfolgen. Siehe dazu auch z.B. Regenwassernutzungsanlagen
Aus dem Zwischenbehälter (100 - 300 l) kann dann eine kleine, sparsame Pumpe den aktuellen Bedarf gut abdecken. Dafür nehmen wir kleine Tauchpumpen oder die zuverlässigen Shurflo-Modelle in 12, 24 oder auch 230 V.

Muss für Toilette, Waschbecken, u.s.w. eine Tiefbrunnen-Pumpe regelmäßig anspringen, steigt nicht nur der Stromverbrauch unverhältnismäßig, sondern werden WR und vor allem die Pumpe unnötig beansprucht, zumal sie dafür nicht ausgelegt sind. Hierfür nimmt man ein kleines oder großes Hauswasserwerk.

Brunnen-Tauchpumpe Shurflow 9300
12-24V, 80W, max. Förderleistung 250 l/h, bei 45m Förderhöhe (max. 70) 699,00 +10,00

http://www.oeko-energie.de/shop1/product_info.php?info=p929_shurflo-tief

Pumpen für mobile Anwendungen

Auch bei mobilen Anwendungen steigt der Anspruch.
Man will leise und gleichmäßig einen komfortablen, beständigen Wasserdruck haben - ohne großen Stomverbrauch - ein Fall für Shurflo.

Kleine 12 V-Tauch-Pumpen für Trinkwasser-Kanister, u.s.w.
bekommen Sie bei den bekannten Freizeit-Zubehör-Anbietern oder können mit anderem Zubehör bei uns günstigst bestellt werden. (Mindestrechnungsbetrag 100,00)

lilie-katalog-shurflo-pumpen-und-mehr-2013.pdf [16.528 KB]

Auf die Listenpreise
erhalten Sie je nach Artikel und Menge mind. 10% Rabatt.
+ Fracht ca. 10,00

Teich-Pumpen

Soll eine Teichpumpe mit Solarmodul betrieben werden,
(was sehr sinnvoll ist) muss auch auf ein sparsames, zum Modul passendes Modell geachtet werden.

Billige Baumarktpumpen verbrauchen ein vielfaches an Strom und laufen auch meist nur auf 230 V. Deren Betrieb ist nur theoretisch direkt über Solarstrom möglich, in Form einer Grundlast-Versorgung. D.h., eine ins Hausnetz einspeisende Solarstromanlage erzeugt ungefähr die gleiche Strommene - versorgt die Pumpe aber nicht direkt.
Eigenstrom im Kleinen

Pumpenbestimmung:
Für direkte betriebene Gleichstrom-Anwendungen muss zuerst die gewünschte Wasser-Durchflussmenge ermittelt oder uns vorgegeben werden (z.B. 2000 l/ Stunde bei 1 m Saughöhe und 1 m Wassersäule). Und natürlich wann die Pumpe laufen soll (non/stop, nur bei Sonnenschein, ganzjährig, nur im Sommer,...)

Danach suchen wir die entsprechende Pumpe und je nach Standort das passende Solarmodul heraus. Angaben wie " wir haben einen Teich mit 3 m Durchmesser" sind uns hierbei überhaupt nicht hilfreich...

Anhaltspunkt: aus einem normalen Wasserhahn laufen ca. 9 l/ min. - Ein Eimer Wasser ist dann voll...

Steht die Pumpe fest, geht es um den Stromverbrauch, bzw. die Bestimmung der Modulgröße:
Dies hängt von den Verbrauchs-und Standort-Daten ab. Das absolute Minimum an Solarmodul-Leistung ist die angegebene Leistungsaufnahme der Pumpe. Die würde dann aber nur bei hellstem Sonnenschein um die Mittagszeit arbeiten. Daher sollte es schon mehr als das Doppelte sein (also z.B. 25 Wp für einen 10 W-Pumpe).

Soll das Ganze dann auch im Winter von morgens bis abends funktionieren, wäre schon die drei - vierfache Leistung empfehlenswert. Wenn man aber auch bei zeiweise bei Abwesenheit, bzw. Dunkelheit die Pumpen durchlaufen lässt, arbeitet man besser mit einem vollständigen Insel-Systen, das Solarladeregler und auch Solarbatterie enthält. Darin wird die tagsüber anfallende Sonnenenergie gespeichert, so dass das Modul u.U. gar nicht viel größer ausfallen muss. Verbraucht die 10 W-Pumpe tagsüber in 10 Stunden 100 Wh, benötigt man also, je nach Standortbedingungen und Jahreszeit, ein Solarmodul mit ca. 20 - 100 Wp. Die Solar-Batterie wird nach der gewünschten Autonomie-Zeit dimensioniert. Bei 3 Tagen wäre dass dann hier z.B. eine 50 Ah/ 12 V-Type. Alternativ könnte man natürlich auch eine etwas Grössere immer mit nach Hause nehmen, dort laden und für ein langes Wochenende, o.ä. mitbringen.

Ganz genau dimensionieren wir das Ganze über unsere PlanungslisteEinige Pumpen-Beispiele:

Tauchpumpe Aquasolar 700, 9-24V, 8W, max. 1.5m Förderhöhe oder 12 l/min Förderleistung, Schlauchanschluss 13mm, 5m Anschlusskabel 78,00

Tauchpumpe Aquasolar 1500, 12-24V, 17W, max. 3m Förderhöhe oder 25 l/min Förderleistung, Schlauchanschluss 13mm, 5m Anschlusskabel 130,00

Tauchpumpe Aquasolar 18, 9-24V, 42W, max. 3m Förderhöhe oder 80 l/min Förderleistung, Schlauchanschluss 1", 10m Anschlusskabel 510,00

Oase-Springbrunnenpumpen
Oase-Tauchpumpen für Gartenteiche und Springbrunnen, verschleißfreier, gekapselter Motor mit elektronischem Polwender, dauerlauffest. Wird die Oase Pumpe direkt an ein Solarmodul angeschlossen, hängt die geförderte Wassermenge von der Sonneneinstrahlung ab. Die Pumpe läuft bei Sonne selbständig an und benötigt keine Batterie.

Nautilus Solar 140 12 – 16 V 1,5 A
153,00 + 8,00 Fracht

Hauswasserwerke

Weitere Anwendungsbereiche sind neben den normalen Verbrauchern im Ferienhaus, Wohnmobil oder Gartenhütte auch die Bewässerung oder Wasserläufe.
Dafür bieten wir das gesamte Shurflo-Pumpenprogramm mit allen möglichen Leistungsgrößen und Spannungsbereichen (12, 24, 230 V)
lilie-katalog-shurflo-pumpen-und-mehr-2013.pdf [16.528 KB]

Geht es um große Leistungen bieten sich auch unsere Regenwasserpumpen an.

Andere Pumpen

Die abgebildete Simplex-Handpumpe (ohne Strom) finden Sie hierDruckpumpe Flojet 80, Vierkammermembranpumpe mit Druckschalter 2,5bar, 12V, 80W, max. Förderleistung 4 l/min bei 20m Förderhöhe, selbstansaugend bis 2m, Schlauchanschluss 13mm 230,00 + Fracht 11,00

Bei Kleinanwendungen haben wir auch einige Sets aufgeführt

Weitere DC-Pumpen finden Sie bei Lilie.com.
Darauf erhalten Sie über uns, je nach Art und Menge, interessante Rabatte!

UV-Wasserdesinfektion (Entkeimung)

Jeder Nutzer einer Inselanlage (egal ob im Womo, Boot, Gartenhütte oder Ferienhaus) hat in der Regel auch eine eigene Wasser-Versorgung.

Vor allem im Sommer-Halbjahr oder generell im Süden, bzw. bei größeren Tanks und selbstgefördertem Wasser (ohne Chlor) ist die Gefahr für eine gefährliche Verkeimung (zu große Anzahl von gesundheitsschädlichen Keimen, Bakterien,...) sehr hoch.

Die im Wasser vorhandenen Mikroorganismen werden dabei keimtötender ultravioletter Strahlung ausgesetzt. Dadurch wird ihnen die Fähigkeit zur Fortpflanzung genommen werden. Die UV-Wasserdesinfektion erfolgt z.T. in Durchflussgeräten, wir bevorzugen aber die Entkeimung im Wasserbehälter. Diese UV-Wasserdesinfektion ist wirksam und sicher und verändert weder den Geschmack, die Farbe noch den Geruch des Wassers und ist bednkenlos genießbar.

Osram hat ein Wasserentkeimungssystem auf den Markt gebracht, das innerhalb von 10 bis 15 Minuten Trinkwasser komplett entkeimt. Kernstück ist ein UVC-Strahler, der in den Wasserbehälter eingetaucht wird. Das Gerät sendet Ultraviolettstrahlen in einer Wellenlänge aus, die Bakterien und Viren abtötet. Camping-Urlauber und Fernreisende können damit innerhalb kürzester Zeit auf sichere Art und ganz ohne Chemie zu keimfreiem Trinkwasser kommen.
Und so funktioniert es: Man hängt den UVC-Strahler in den Tank und schaltet diesen je nach Größe einmal täglich für 10 bis 15 Minuten ein. Wer es noch bequemer mag, kann eine Zeitschaltuhr dazwischen schalten. Die UVC-Strahlung tötet dann - gemäß DIN 5031-10:2000-03 - die Krankheitserreger zuverlässig ab. Die Medizinal-Untersuchungsstelle in Herford bestätigt dies.

Puritec ist ein einfaches und sicheres System. Ein Sicherheitsschalter beendet den Betrieb, sobald das Gerät geöffnet wird. Und es ist nicht mehr notwendig, das Wasser in spezielle Behälter um- und nach der Reinigung wieder zurückzufüllen. Die Stromversorgung erfolgt über ein für Trinkwasser geeignetes Kabel mit einem 230V Vorschaltgerät. Alternativ ist auch eine 12V-Version erhältlich.

Lange, selten benutzte Rohrleitungen, hinter dem Wasserbehälter, die nicht völlig austrocknen, sollten aber gelegentlich mit Chlor oder einem Silber-Mittel durchspült werden.

Osram Puritec Entkeimungsanlage (Strahler)
Technische Daten:
. Spannung: 12 V
. Länge der Zuleitung: 1,5m
. Leistungsaufnahme: 9 W
. UVC-Leistung: 2 W
. Mindestbestrahlungszeit:
. bei 20 l Wasser: 15 min.
. bei 200 l Wasser: 60 min.
. Strahler L240 x Ø35 mm
. Eintauchtiefe: max. 600 mm
. Gewicht: 600g

LEIDER HAT OSRAM DIESES PRODUKT EINGESTELLT !

Für größere Tanks oder Wassermengen können wir auch andere professionelle Geräte, mit 230 V liefern. Kosten liegen aber weit höher.

Elektro-Außenbord-Motoren

Wir können Ihnen die Minnkota Außenborder der Serie Riptide (Seewasser beständig) zu folgenden Preisen anbieten:

Riptide RT45SC 515,00
Riptide RT55S 930,00

Preislisten/ Kataloge

Irrtümer und Preisänderungen vorbehalten! Alle Preise in EURO inkl. 19% MWSt.

Gesamtkatalog Phaesun [4.720 KB]

Sundaya-Katalog für Beleuchtungssysteme [967 KB]

Gesamtkatalog Lilie (30 MB) [30.059 KB]

...hier geht`s zur Planungsliste für Inselanlagen

Letzte Änderung am Freitag, 19. August 2016 um 14:44:05 Uhr.

nach oben

Mengen-Rabatte, Sonder-Preise, Nachlässe,...

Schon immer (seit 1997) war es unser Ziel, unter den üblichen, oft überhöhten Listenpreisen verkaufen zu können, um ökologische Techniken wirtschaftlich zu machen. Aufgrund unserer langjährigen, guten Geschäftsbeziehungen und entsprechend großer Abnahme-Mengen erreichen wir gute Einkaufspreise. Dies, kombiniert mit knapper Kalkulation, sorgt für bestmögliche, günstige Verkaufspreise.

Diese liegen somit häufig niedriger als der Wettbewerb, der manchmal nur Billig-Ware anbietet oder aus Not sogar ohne Gewinn verkaufen muss. So etwas (Verramschen) machen wir nicht. Dadurch können Kunden sicher sein, auch in 10 Jahren bei uns noch Beratung, Hilfe, o.ä. zu einem gekauften Produkt zu erhalten.

Dennoch kann man viele unserer Waren beständig zu Sonderpreisen erwerben. Gelegentlich haben wir auch (herstellerbedingte) Sonderangebote oder Sonderaktionen. Diese werden dann meist unter Sonderangebote gelistet und nach Möglichkeit im Shop oder auf den jeweiligen Preislisten mit angegeben. Weitere Nachlässe erhalten, wenn kalkulatorisch möglich, Stamm-Kunden, Anlagen-Kunden oder "besondere, sozial-ökologische Projekte". Weiterhin gewähren wir natürlich auch Mengen-Rabatte.

"20% auf alles" und sonstige ruinöse Rausverkaufs-Aktionen sind bei unseren Produkten, die häufig nur mit einstelligen Margen kalkuliert sind, aber nicht drin. Wird ein identisches Produkt andernorts so marktschreierisch angepriesen, wird das seine speziellen Gründe haben.

Außerdem haben wir gelegentlich Zugriff auf Einzelstücke, C-Ware, Gebrauchtes, Hersteller-Aktionen, u.s.w. Dies betrifft vor allem Elektro-Hausgeräte und Bodenbeläge. Gebrauchte Solarbatterien können wir manchmal sogar verschenken.

Obwohl ÖKO-Energie grundsätzlich ein Einzelhandel und kein Großhandel ist, kaufen auch häufig Firmen, bzw. Wiederverkäufer bei uns ein. Pauschal können wir diesen keinen festen Zusatz-Rabatt einräumen, da es diesen auch für uns nicht gibt, bzw. "keine Luft vorhanden". Bei einigen Produkten, bzw. abhängig von der Abnahme-Menge, lohnt es sich aber auch ohne spezielle Wiederverkaufs-Rabatte, denn unsere End-Kundenpreise sind häufig weit unter den Handelspreisen branchenfremder Anbieter.

Dies gilt beispielsweise häufig für unsere Windräder, aber auch Solarstrom-Artikel die im Caravan- oder vor allem Boots-Handel bis zu 30% teurer angeboten werden. Für Händler im Ausland lohnt sich der Einkauf bei uns, gegenüber ausländischen Großhändlern, trotz Auslands-Frachtkosten, auch manchmal. Gerade im Bereich Photovoltaik oder Solarthermie liegen wir nicht selten 10 - 40% günstiger.

Der billigste Preis ist für seriöse Käufer aber nicht das alleinige Argument für einen Einkauf bei uns...
Siehe Alles über uns und So sicher sind Sie bei ÖKO-Energie
Für, von unserer Homepage abweichende, Preis-Angebote erwarten wir seriöse Anfragen per EMail, mit Nennung von Adresse, Produkt, Stückzahl, Zeitpunkt und Lieferanschrift!

Alle Angebote nur solange Vorrat, bzw. im genannten Zeitraum.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Bitte beachten Sie auch die zu diesem Thema erhältlichen Bücher unter Literatur & Videos


Startseite - Impressum - Kontakt - Bestellabwicklung - Produkte

Nach oben © Thomas Oberholz 2007