ÖKO-Energie Shop

Alles rund um Guerilla-Solar und unsere Solar-Piraten ©

Mini-Netzanlagen WISSEN - Kopie

(erstmals erstellt 2014 - aktuell in Überarbeitung Juli 2022)


​So geht es zwar auch - aber "richtig gemacht" ist es immer ökologisch und ökonomisch sinnvoller:


Daher listen wir auf unseren nachfolgenden Wissen-Seiten viele Fakten, Infos und Tipps - aus 33 Jahren Solarstrom-Erfahrung...

Zum Bild:
sollte der Vermieter Vorgaben zur Optik gemacht haben, ist es natürlich ausnahmsweise sinnvoll solche Kleinmodule zu wählen und einfach an dem Lochblech anzuschrauben.
Aus der Distanz schätzen wir hier eine Leistung von 20 - 40 Wp je Modul, denn an der bloßen Optik kann man nicht die Leistung eines Modules erkennen. Vor allem kommt es auf Alter und Zellqualität und letztlich die Maße an. Vermutlich sind sie parallel geschaltet und liefern gar keinen direkten Strom für die Wohnung, sondern laden die Solarbatterie einer Inselanlage. Denn beim Anschluss an einen alten Modul-Wechselrichter könnte es bei 5 Modulen Probleme mit den Werten geben.

Weiteres Problem:
Kleinmodule sind im Verhältnis sehr viel teurer als Großmodule und haben meist auch größere Fertigungs-Toleranzen. Arbeiten sie für eine Inselanlage, bleibt meist viel Strom ungenutzt und durch die Batterie (Verluste bei Laden, Lagern, Entladen, Wandeln) geht wieder viel verloren. Senkrecht und ums Eck montiert kommt weniger Licht auf´s Modul. Das reduziert zusätzlich die Wirtschaftlichkeit. Auch nicht ganz glücklich ist die Antenne an der linken Seite, die die Sonne am Nachmittag verschattet.
Da die ganze Sache aber sicherlich schon viele Jahre alt ist, war es damals u.U. gar nicht viel besser möglich. 

 

 Auch wenn´s erst mal besser wirkt - optimal ist das auch nicht:



Die Module sind zwar etwas größer (ca. 50 - 80 Wp, bzw. um 150 Wp), neuer und damit im Verhältnis günstiger, als oben die Kleinen. Die extra geschweißten Halter sind aber sicherlich teurer als Standardware und an den schmalen Enden nicht optimal unterstützend. Weiterhin werfen alle Halter, auch links, zeitweise Schatten, genauso wie Blumenkasten und die Blätter links. 

Besser wäre es, wie bei uns, unter "Montage", dargestellt, die heute üblichen Modul-Schienen, auf denen die Solarmodule spannungsfrei und sicher verklemmt werden, bauseits mit dem Geländer zu verschrauben. Will man mehr Sommer-Ertrag, wählt man für die Abständerung unser Fassaden-Gestell und verschraubt es mit dem Geländer.

 

Mehr Wissen zu "Balkon-Anlagen":