ÖKO-Energie Shop

Welche Batterie braucht man?

Batterie-Empfehlung

Wer sich nicht selbst für die Art und Größe einer Solarbatterie entscheiden kann und auch nicht mit unseren vielen, unter WISSEN und bei den Produkten genannten, Infos und Tipps weiter kommt, kann uns auch über unser Formular anfragen - wenn genaue Daten/Wünsche genannt werden.

Bitte KEINE Anrufe!

Wer alle Pflichtfelder frei lässt und anschließend einen langen Roman verfasst, ohne die wirklich wichtigen, erfragten Daten zu nennen, hat dann leider nicht richtig verstanden. Wir sparen uns mittlerweile die aufwendigen Rückfragen dazu - weil die Erfahrung zeigt, dass es nichts bringt.   

Grundsätzlich kann jede Batterie in jeder Anwendungen verwendet werden, solange Spannung und Größe halbwegs dazu passen.

Wir haben aber einige Ansätze, wann wir welche Typen nehmen:

 

bei mobilen Anwendungen setzen wir immer noch vorrangig Blei-Typen ein.
Je nach Anspruch und Budget sind das dann offene Säure-Batterien oder verschlossene Typen auf AGM- oder Gel-Basis z.B. von Akku Solar, Moll, Quality, Varta oder Victron.
Kommt es auf das Gewicht und Volumen an und die Kostenseite ist zweitrangig, nehmen wir mittlerweile auch öfters Lithium-Typen, wenn entsprechende Regler vorhanden sind.

Bei ortsfesten Inselanwendungen liegt der Schwerpunkt auch weiterhin bei Blei.
In aller Regel nehmen wir dann aber entweder hochwertige AGM/Gel-Ausführungen auf Block-Basis von Hoppecke und Victron oder manchmal auch noch Sonnenschein Dryfit. Ist nur an eine kurzlebige Anwendung gedacht (2 - 3 Jahre) bleiben wir eher bei den o.g. Flüssig-Typen. Kommt es auf den Preis an, nehmen wir auch öfters importierte Quality-Batterien.

Für größere, sehr langlebige und ortsfeste Inselanwendungen und auch netzgekoppelte Speicheranlagen verwenden wir meist Opzs-OpzV-Typen.
Hier stören die größeren Einheiten kaum und sorgen für zuverlässige, sehr langlebige Nutzung mit einem guten Ladefaktor. Dies realisieren wir mit Bayern, Hoppecke oder auch mal BAE - sowohl in 2, wie auch 6 V-Typen.


Lithium-Typen werden, auf Kundenwunsch, bei netzgekoppelten Anlagen eingesetzt. Dies sind dann fast alle gängigen Fabrikate, abhängig von der System-Spannung.