ÖKO-Energie Shop

Selacal - Warmwasser aus Solarstrom ©

SELACAL -

    verstopft nicht die Stromnetze -
    weil es unabhängig ist und den Strom nicht einspeisst, sondern zu 100 % selbst verbraucht.
    
    nutzt den besten Energiespeicher den es gibt: WASSER! Dafür müssen keine seltenen Erden in Krisengebieten ausgebeutet werden.
    
    entlastet den Verbraucher. 
    Weil es nicht durch das EEG gefördert wird, steigt auch bei niemanden die Stromstrom-Rechnung durch die EEG-Umlage.
    
    hilft bei der Energiewende - weil es sich auf den wichtigen Wärmemarkt konzentriert. In Deutschland wird ein Grossteil der Energie für den Wärmemarkt verbraucht. Also für Heizen,Warmwasser und Prozesswärme. Dieser Bereich wurde in den letzten Jahren vernachlässigt, da der Strommarkt zu sehr im Focus stand.

    ist einfach zu installieren - leichte Solarmodule werden nur mittels Stecker verbunden.
    
    und zu erweitern - wenn der Warmwasser-Bedarf, bzw. der Haushalt wachsen sollte.
    
    geht einfach mit - wenn die Familie in ein anderes Haus zieht. 

    

     

So einfach ist die Installation einer SELACAL-Solarstrom-Anlage zur Warmwasserbereitung:





Unsere SELACAL-Anlagen gibt es natürlich von klein bis groß - je nach Bedarf, Komfort, Nutzungs-Zeit im Jahr und den Standort-Bedingungen. Dazu stellen wir Anlagen zusammen, die von ca. 500 - 1500 Wp Solargenerator-Leistung (je nach Standortbedingungen) und Speicher-Größen von 80 - 200 l (abhängig vom Nutze-Verhalten) reichen und somit ca. 50 - 60 % des jährlichen Energiebedarfs für die Warmwasser-Bereitung abdecken. Im Süden, bei überdimensionierten Anlagen oder in sparsamen Haushalten, ist natürlich noch mehr Einsparung möglich! Die Sets beeinhalten hochwertige Solarmodule, Speicher, Heizstab für Solarstrom und Haushaltsstrom, Regelung, Halterung und Verkabelung und liegen preislich zwischen nur ca. 1.500,00 - 3.500.00 Euro. Da sie sich in der Regel einfach selbst installieren lassen, fallen keine weiteren Kosten an - bei einer Generator-Nutzungszeit von ca. 25 Jahren und sehr viel länger!  

Für ganz große Anwendungen, die auch die Raumheizung mit Sonnenenergie unterstützen sollen oder ganzjährig genutzte Systeme, die zeitweise Verschattung haben, bzw. durch den Heizkessel im Keller nachgewärmt werden sollen, empfehlen wir natürlich weiterhin unsere "normalen" langjährig bewerten Solarthermie-Anlagen - vor allem im Altbau, zumal es dazu Förderungen von mind. 2.000 Euro gibt!


Das SELACAL- Solarsystem wurde 2015 am Solar-Institut TZSB in Saarbrücken installiert und getestet.

Mittels Ertragsdaten für verschiedene Standorte, die über 6 Monate erfasst wurden, errechnete das TZSB die Leistung, bzw. Erträge für verschiedene Systemgrößen und Standorte in Europa. Dabei stellte sich weider einmal heraus, das trotz kleines, kompakten Warmwasservolumens sehr hohe Energie-Einsparungen erreicht werden können - selbst in kühleren Klimazonen Deutschlands lagen Diese bei bis zu 60%. Die Energieeinsparwerte wurden mit einem  konventionellen Heißwasserbereiter mit 75%  mittl. Jahreswirkungsgrad (gemäß EN12975) verglichen.  Der Warmwasserbedarf entspricht 80, 110 oder 140l / Tag, berechnet je nach lokaler Kaltwassereinlauftemperatur und einer Austrittstemperatur von 45 °C.


 

Alles Wichtige zu Selacal

    FUNKTION
    
    Solarstrom-Module auf Dach, Boden oder an Fassade liefern den Strom um den Warmwasser-Speicher aufzuheizen. Der Regler SELACAL control regelt den solaren Gleichstrom (60 - 200 V DC) und speist ihn in den kompakten Elektrospeicher ein. Die Stromeinspeisung ist komplett vom Stromnetz getrennt. Wird die max.Speichertemperatur erreicht, schaltet der Regler die Energiezufuhr ab, die Solarmodule sind, wie bei allen Insel-Anwendungen, kurzgeschlossen - bis wieder Energie benötigt wird..
     
    AUSFÜHRUNGEN
    
    SELACAL-Solarsysteme können standardmäig mit 2 - 5 (in Sonder-.Ausführung auch mit ca. 1 bis 10) Solarmodulen, einer Gesamt-Modul-Leistung von 500 - 1500 Wp, bzw. einer Solarstrom-Spannung von ca. 60 bis 200 V Gleichstrom aufgebaut werden. Max. Heizleistung: 1000 W. Typischerweise werden vom Hersteller 2, 3, 4 oder auch 5 Solarmodule mit mittlerweile ca. 275 Wp in Reihe geschaltet. Bei mehr als 1000 W Solar-Eingangsleistung regelt der SELACAL control auf 1000 W herunter. Die Modul-Spitzenleistung wird aber nur selten (Mai/Juni um die Mittagszeit) erreicht, so dass eine Überdimensionierung, bzw. Verluste durch Abschaltung sehr selten sind.
    
    Im Shop sind bisher nur einige, wenige Varianten beispielhaft gelistet. Wir stellen nach Kunden-Wunsch passend zusammen!
    
    AUSLEGUNG
    
    Die SELACAL-Solarspeicher werden von 80 bis 250 l geliefert. Abgedeckt wird damit reicht der Warmwasserbedarf von ca. 80 bis 170 l/Tag, entspr. 2 bis ca. 6 Personen, je nach Gebrauchsgewohnheiten. Max. Warmwasserdurchfluss ca. 12 l/min. Der SELACAL Speicher wird meist mit höheren Temperaturen (bis 85°) betrieben, als eine solarthermische Anlage, da keine zusätzlichen Solarkreis-Wärmeverluste auftreten.
    
    Die bei den Paketen angegebene Auslegung basiert auf einem Warmwasserbedarf von 45°C bei 35 l pro Person und Tag. Einsparung je nach Standort und Ausrichtung in Deutschland zwischen ca. 50 und 60 %. Wer es für sich genauer, bzw. großzügiger wünscht, sendet uns die Planungsliste, mit der wir dies besser berechnen können.
    
    AMORTISATION
    
    Wie bei allen erneuerbaren Energie-Anlagen hängen die ökonomische und ökologische Rücklaufzeiten von Bedingungen ab (Standort, Dimensionierung, Verbrauchsverhalten, Kosten,...). Diese Solarmodule erzeugen innerhalb von ca. 1 - 2 Jahren die Energie, die zur Herstellung benötigt wurde. Da deutlich weniger Rohstoffe verbaut werden, ist eine Selecal-Anlage im Normalfall energetisch schneller amortisiert, als eine gleichstarke Solarwärme-Anlage. Eingespart werden damit bis zu 1300 kWh/p.a., bzw. entgegen Normalstrom ca. 780 kg CO² oder 338 kg CO² bei einer Gas-Nutzung, was einem Warmwasser-Anteil von ca. 55 - 70% entsprechen kann. Das wären dann beim Strom aktuell bis ca. 350,00 Euro im Jahr! Da man viel leichter eine solche Anlage installieren kann, fallen weniger oder evtl. gar keine Kosten für Monteure an. Somit wäre bei der größten Anlagen-Variante nach 8 Jahren auch schon das ökonomische Konto ausgeglichen. Steigen die Strom-Preise oder hat man besonders gute Bedingungen, kann das noch schneller gehen! Nutzt man das warme Wasser auch für WaMa, SpüMa oder Kochen, amortisiert sich die Anlage noch schneller. Aufgrund des Energiezählers im Selacal-Regler kann man gut die eingesparten kWh ablesen. Die Kombi Solarmodule - Wärmepumpe ist in diesem Anwendungsbereich weniger effektiv.
    
    NACHHEIZUNG
    
    Da es nicht nur im Winter, sondern selbst auch im Sommer, mal tagelang dunkel  sein kann, hat jedes sinnvolle System (auch thermische Solaranlagen) eine zweite Nachheizmöglichkeit. Das ist also meist die normale Zentralheizung mit Öl, Gas, Holz oder Pellets die bei der Selacal-Speicher-Variante HX am Wärmetauscher Anschluss findet. Ansonsten haben die SELACAL-Speicher auch eine elektrische Nachheizung. Ein eingebauter 2. E-Heizstab heizt den Speicher nach, wenn in der Speichermitte die gewünschte Warmwasser-Temperatur unterschritten wird.
    
    LEBENSDAUER
    
    Solarmodule halten bekanntlich sehr lange. Leistungsgarantien sprechen zwar nur von 25 Jahren, aber es gibt heute schon alte Solarmodule, die diesen Zeitraum tadellos überstanden haben. 30 - 40 Jahre dürften vielfach erreicht werden. Da es keine beweglichen Teile gibt und bis auf den Speicher keine Erhitzung stattfindet, sind vorzeitige Ausfälle sehr unwahrscheinlich. Den Speicher selbst kann man durch sommerliche Temperatur-Reduzierung vor einem übermäßigen Verkalken, auch bei langer Abwesenheit schützen. Dann sollte ein 20 jähriger Betrieb eigentlich möglich sein.
    
    Hoher Kalkgehalt im Leitungswasser von über ca. 12° dH führt zu höheren Kalk-Ablagerung an den Heizelementen. Da sie im SELACAL-Speicher aber emailliert sind, fällt die Kalkanhhaftung eher geringer aus. Evtl. sollte ab und zu eine Entkalkung der Heizstäbe erfolgen. Bei sehr hohem Kalkgehalt empfiehlt sich evtl. ein Trinkwasserausdehnungsgefäß, um Krustenbildung und Undichtigkeiten am Sicherheitsventil zu vermeiden.
    
    ÜBERSCHÜSSE/ ÜBERHITZUNG
    
    Wie bei solarthermischen Solaranlagen wird die Energiezufuhr zum Speicher bei Erreichen der max. eingestellten Temperatur unterbrochen. Eine Überhitzung von Speicher oder Solarmodulen ist dabei ausgeschlossen. Die Module werden kurzgeschlossen, arbeiten also nicht und können nicht überhitzen, o.ä. - wie beim themischen Kollektor.
    
    MONTAGE
    
    Viel einfacher als die Kollektoren bei Solarwärme, können die Solarmodule an allen möglichen Stellen montiert werden: Flach- und Schrägdächer, Vordächer, Markisen, Terrassenüberdachungen, Fassaden und natürlich auch auf dem Boden - nebeneinander, untereinander oder auch versetzt.. Da sehr leicht, handlich und nur mit Steckern verbunden, geht das viel leichter als bei großen, schweren Solarkollektoren. Optimalerweise geschieht das nach Süden, verschattungsfrei ausgerichtet und mit einer dem Breitengrad angepassten Neigung (um 35°). Wie weit Abweichungen davon den Ertrag reduzieren, bzw. wie dieser normalerweise am persönlichen Standort ausfällt, können wir berechnen.
    Dann kommt der Speicher an die Wand, wird mit Wasserleitung und Abblase-Leitung und evtl. Nachheizung angeschlossen. Elektrisch wird dann der Regler mit dem Netz und der Speicher mit den Solarmodulen verbunden. Insgesamt viel weniger, einfachere und sichere Arbeiten als bei der Solarthermie.   
    
    PLATZBEDARF
    
    Die Selacal-Speicher werden an der Wand befestigt und von unten angeschlossen. Man rechnet mit ca.  50 oder 60 cm Durchmesser und 1 bis 1,5 m Höhe. Durch die kompakte Wandmontage lässt sich der Speicher auch in engen Kammern installieren. Er wird meist am Speicher angebracht, alternativ kann er auch an der Wand befestigt werden (Kabelbaumlänge berücksichtigen). Die Solarmodule sind ca. 1 x 1,65 m groß. Je nach Bedarf werden ca. 2 bis 5 nebeneinander oder übereinander angeordnet.
    
    SCHUTZEINRICHTUNGEN
    
    Legionellen-Schutz. Aufgrund der kleinern Speichergrößen, der meist kurzen Leitungswege und der oft hohen Temperaturen (über 60°) sind keine technischen Maßnahmen erforderlich. Dennoch lässt sich natürlich auch über die Nachheizung, das zusätzlich steuern. Die schutzemaillierten SELACAL-Solarspeicher sind aus Stahl gefertigt und verfügen über 2 Mg-Schutzanoden, die zusätzlichen Korrosionsschutz bieten. Mittels einer Anzeige kann die Funktionsfähigkeit überprüft werden.

     

    BRAUCHWASSERMISCHER

    Ein zusätzlicher Brauchwassermischer (Aufpreis - wenn nicht bereits vorhanden) stellt die Warmwasser-Zapftemperatur automatisch auf einen gewünschten Wert ein. Da die Speichertemperatur sehr unterschiedlich sein kann, bietet solch ein Mischer einen hohen Warmwasserkomfort, spart Verluste und vermeidet Verbrühungen. Speziell für wandhängende Speicher gibt es spezielle Sicherheitsgruppen mit Brauchwassermischer, die kompakt am Speicher angeschraubt werden können. 
    
    
    SICHERHEITSGRUPPE 
    
    Sie wird bei Bedarf im Zulauf eines Warmwasserspeichers angeschlossen, um ihn gegen Überdruck abzusichern und gegen Infizierung durch Sogeffekte zu schützen. Je nach länderspezifischen Anforderungen reicht ein kleines Kombi-Sicherheitsventil aus (Standardausstattung im Speicherzubehör) oder es ist eine Sicherheitsgruppe erforderlich (siehe Zubehör in der Preisliste). Während des Speicherbetriebs kann am Sicherheitsventil Wasser heraustropfen. Daher ist das Ventil an einen Abfluss mit Syphon anzuschließen.  
    
    FÖRDERUNG / ZUSCHÜSSE
    
    Die Bafa-Förderung für Solarthermie im Altbau gilt hier nicht, doch erste Kommunen, wie z.B. die Stadt Marburg, gewähren für das Selacal-System einen Zuschuss in Höhe von 500 Euro!
    
    Technische Daten 
    
    Prospekt
    
    Mehr zur Warmwasserbereitung mit Solarstrom

Seacal Warmwasser aus Solarstrom
SELACAL 550 - 80 l

Moderne Solarstromanlage zur effizienten Warmwasserbereitung, für ca. 2 Personen - in südlichen Gegenden, bzw. bei geringem Warmwasserbedarf

SELACAL 550 Wp - 80 l    
2 x Solar PV-Modul REC 275PE – 275 Wp 
SELACAL control Regler
80 l SELACAL Solarspeicher 
TRIC Montagesystem für Ziegeldächer, Dachpappe oder Freiaufstellung (Flachdach/Boden) - bei anderen Dachbelägen fragen Sie uns bitte, mit genauen Daten an.

​+ Fracht 56,00

Mehr über Selacal

Alles zur Warmwasserbereitung mittels Solarstrom (Power to heat), bzw. PV-Thermie

.
1.500,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
SELACAL 825 - 150l

Moderne Solarstromanlage zur effizienten Warmwasserbereitung, für ca. 3 Personen - je nach Standortbedingungen und Verbrauchsverhalten. 

SELACAL 825Wp - 150 l    
3 x PV-Modul REC 275PE – 275 Wp 
SELACAL control Regler
150 l SELACAL Solarspeicher 
TRIC Montagesystem für Ziegeldächer, Dachpappe oder Freiaufstellung (Flachdach/Boden) - bei anderen Dachbelägen fragen Sie uns bitte, mit genauen Daten an.

​+ Fracht 56,00

Mehr über Selacal

Alles zur Warmwasserbereitung mittels Solarstrom (Power to heat), bzw. PV-Thermie

.
2.085,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
SELACAL 1100  - 150 l

Moderne Solarstromanlage zur effizienten Warmwasserbereitung, für ca. 4 Personen - je nach Standortbedingungen und Verbrauchsverhalten. 

SELACAL 1100  - 150 l  
4 x PV-Modul REC 275PE – 275 Wp 

SELACAL control Regler
150 l SELACAL Solarspeicher
TRIC Montagesystem für Ziegeldächer, Dachpappe oder Freiaufstellung (Flachdach/Boden) - bei anderen Dachbelägen fragen Sie uns bitte, mit genauen Daten an.

​+ Fracht 56,00

Mehr über Selacal

Alles zur Warmwasserbereitung mittels Solarstrom (Power to heat), bzw. PV-Thermie

.
2.401,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
SELACAL 1100 - 150 l  HX

Moderne Solarstromanlage zur effizienten Warmwasserbereitung, für ca. 4 Personen - je nach Standortbedingungen und Verbrauchsverhalten. 

SELACAL 1100  - 150 l  (HX)
4 x PV-Modul REC 275PE – 275 Wp 

SELACAL control Regler
150 l SELACAL Solarspeicher mit 2. Wärmetauscher (1,11 m²)
TRIC Montagesystem für Ziegeldächer, Dachpappe oder Freiaufstellung (Flachdach/Boden) - bei anderen Dachbelägen fragen Sie uns bitte, mit genauen Daten an.

​+ Fracht 56,00

Mehr über Selacal

Alles zur Warmwasserbereitung mittels Solarstrom (Power to heat), bzw. PV-Thermie

.
2.515,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
SELACAL 1375- 200 l

Moderne Solarstromanlage zur effizienten Warmwasserbereitung, für ca. 4 und mehr Personen - je nach Standortbedingungen und Verbrauchsverhalten. 

SELACAL 1375 - 200 l    
5 x PV-Modul REC 275PE – 275 Wp 
SELACAL control Regler
200 l SELACAL Solarspeicher  
TRIC Montagesystem für Ziegeldächer, Dachpappe oder Freiaufstellung (Flachdach/Boden) - bei anderen Dachbelägen fragen Sie uns bitte, mit genauen Daten an.

​+ Fracht 56,00

Mehr über Selacal

Alles zur Warmwasserbereitung mittels Solarstrom (Power to heat), bzw. PV-Thermie

.
2.849,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
SELACAL 1375- 200 l HX

Moderne Solarstromanlage zur effizienten Warmwasserbereitung, für ca. 4 und mehr Personen  - je nach Standortbedingungen und Verbrauchsverhalten. 

SELACAL 1375 - 200 l  (HX)
5 x PV-Modul REC 275PE – 275 Wp 

SELACAL control Regler
200 l SELACAL Solarspeicher mit Wärmetauscher (1,11 m²)
TRIC Montagesystem für Ziegeldächer, Dachpappe oder Freiaufstellung (Flachdach/Boden) - bei anderen Dachbelägen fragen Sie uns bitte, mit genauen Daten an.

​+ Fracht 56,00

Mehr über Selacal

Alles zur Warmwasserbereitung mittels Solarstrom (Power to heat), bzw. PV-Thermie

.
2.963,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)