solare(s) Kompetenz und Engagement - seit 1997

ÖKO-Energie regelt Ihren Solarstrom!

Solarladeregler - große Auswahl bei ÖKO-Energie ©

Seit 1999 haben wir über diese Homepage ausführlich beraten und informiert und unsere hochwertigen, aber preiswerten, Solarladeregler angeboten und verkauft.

Ab 2008 kam dann unsere Shop-Unterseite hinzu.

In 2016 stellen wir nach und nach komplett auf den Shop um. Dort finden Sie aber weiterhin, die bei uns üblichen Infos, Tipps, Hintergründe und natürlich unsere guten Produkte zu besonderen Preisen.

Bitte klicken Sie zur Weiterleitung hier:

https://www.oeko-energie.de/shop1/de/Solarstrom/Solarladeregler/?XTCsid=7e057653d0920db71b81f5d0dd34a351



Grundsätzliches

Bei Insel-Solarstromanlagen geht nichts ohne Solarladeregler.
Egal ob für Wohnwagen, Wohnmobil, Gartenhütte, Wochenendhäusschen, Ferienhaus, Hotel, Boot, Segelboot, Schiff, Yacht, Bauwagen, Aussteller-Fahrzeug, Messestand, Mess-Einrichtungen, Außenbeleuchtung, Automaten, u.s.w.

Solarladeregler sorgen dafür, dass die Solar-Batterien mit dem richtigen Ladestrom geladen werden, denn zuviel oder zu wenig kann auf Dauer schädlich sein. Somit kommt häufig nicht die volle Modulleistung (wenn überhaupt durch die Sonneneinstrahlung möglich) an der Batterie an. Das ist aber kein Mangel, sondern gewollte Steuerung - sonst bedarf es ja keines Solarladereglers. Dadurch kann die Kapazität und die Lebensdauer einer Batterie optimiert werden. Damit bei Nacht das Modul nicht als Verbraucher die Batterie entlädt, ist serienmäßig eine Rückstromsperre eingebaut. Weiterhin verhindern sie (je nach Modell) auch eine Tiefentladung durch angeschlossene Verbraucher. Zu einfach (billig) sollte dieses Gerät nicht sein und auch nicht zu knapp dimensioniert. Die Wattleistung, die manche Anbieter angeben, ist dabei zweitrangig. Wichtiger ist der max. Strom (A) des Modules und auch der Verbraucher und vor allem die Leerlauf-Spannung (V). Liegt diese höher, kann der Regler zerstört werden oder die Sicherung reagiert (mit Glück).

Auf einen Solarladeregler verzichten kann man nur, wenn es sich um eine große Flüssig-Batterie (über 100 Ah) handelt und ein sehr kleines Modul (10 Wp), mit ähnlicher Spannung, was in der Regel nicht viel Sinn macht. Wenn dann z.B. der max. Ladestrom 3 A ist, wird im Normalfall aufgrund von Spannungsverlusten in der Leitung, ein vollgeladener Akku von 14,5 V "nur" mit 1 A weiter geladen. Diese Gasung ist zeitweise durchaus erwünscht und führt nicht zu Schäden, wenn gelüftet und der Säurestand überprüft wird. Bleibt das Solarmodul über Nacht angeschlossen, wirkt es wieder wie ein Verbraucher - daher Verbindung trennen!

Hinweise zur Produkt-Wahl:

Laderegler sollten immer auf die maximale mögliche Leistung von Ihren Modulen, bzw. Verbrauchern ausgelegt sein. Hierzu addiert man den maximal möglichen Modul-KURZSCHLUSS-Strom (A) und beachtet auch den max. Strom durch Addition aller DC-Verbraucher.

Weiterhin darf die max. zulässige Modul Spannung (Leerlauf!) nicht vergessen werden. Vor allem im Winter kann diese evtl. auch über die normalen, zugelassenen Werte steigen. Mancher Regler bekommt dann schon bei 0,1 V mehr ein Problem. Die Hersteller-Garantie deckt solche Überspannungs-Schäden nicht ab. Bei normalen 12 - oder 24 V-Klein-Modulen, die dann MPP-Spannungen um 18, bzw. 36 V haben, ist das kein Problem. Die meisten, günstigen Großmodule haben heute jedoch Spannungen um 30 oder 60 V und werden in Großanlagen in Reihe geschaltet. Dann werden die zulässigen Werte der gängigen Regler (50, 70, 100, 150 V) im Winter oft überschritten. Wer doch höherer Werte realisieren will/ muss, benötigt dann den Steca 6000 (200 V) oder Studer VS 120 (bis 600, bzw. 900 V).

Eine spätere Erweiterung ist bei den meisten Geräten nicht möglich, bzw. auch nicht sinnvoll! Sie müssten dann das eine Modell gegen das Stärkere austauschen! Ausnahme sind die höherwertigen Geräte, die eine Kommunikation untereinander ermöglichen. Bei einer Erweiterung nehmen wir ältere, von uns gelieferte, Modelle manchmal in Zahlung.

Zum Einen gibt es die oft sehr einfachen Serienregler,
die einen vollgeladenen Akku über Relais oder Transistor einfach vom Solarmodul trennen. Hat man separat weiter laufende Verbraucher (Pumpe), kann dieses Verfahren Leistungsvorteile haben, wenn mit mehreren Modulen gearbeitet wird.

Die heute üblichen Shuntregler (auch Parallelregler) schließen den gesamten Solargenerator kurz, sobald die Ladeschlussspannung überstiegen wurde. Durch die Dauer des Kurzschlusses wird der Ladestrom reduziert und ein Überladen vermieden. Somit erfolgt eine schonende, schnelle Akkuladung. Bessere Regler haben zus. noch eine Temperaturkompensation, um Fehlladungen, die zu verstärkter Gasung und Wasserverbrauch führen, zu vermeiden. Sind Regler und Batterie nicht im gleichtemperierten Raum, sollte dann ein Temperaturfühler zum Einsatz kommen. Einige Modelle verfügen über einen selbstlernenden Algorithmus, der aber bei zusätzlichen Ladegeräten oder nicht direkt angeschlossenen Verbrauchern/ Wechselrichtern inaktiviert werden sollte, weil sonst Fehlinformationen entstehen.

Immer häufiger lohnen sich auch die Mehrkosten für die MPP-Regler,
die unter gewissen Umständen (kalter, sonniger Wintertag - halbleere Batterie) mehr Ertrag heraus holen können. Nur bei kleinen Anlagen lohnen sie sich aus Kostengründen in der Regel aber nicht. Günstiger kommt man meist mit zusätzlicher Modulleistung weg. Wenn man sich hierfür entscheidet, benötigt man aber Module mit einer höheren MPP-Spannung (ab 18 V) und meist einen separaten Tiefentladeschutz, de der in vielen Reglern fehlt - bzw. es keinen Verbraucheranschluss gibt. Da aktuell die Preise für Großmodule günstiger sind (während Kleinmodule weiterhin eher gleich bleiben) und diese dann meist mehr Zellen und somit mehr Spannung haben, bietet jetzt jeder Hersteller auch ein MPP-Modell an. In diesen Fällen lohnt sich deren Anschaffung sicherlich. Auch bei großen Kabellängen kann ein MPP-Regler armdicke Kabel (wegen Leistungsverlusten) verhindern.

Wenn man mit verschlossenen Gelakkus arbeitet, muss der Regler hierfür geeignet sein, d.h. sich auf die etwas niedrigere Ladeschlussspannung umstellen lassen, sonst können diese durch Trockenkochen schnell geschädigt werden.

Supertolle Ladeverfahren können bei bestimmten Bedingungen bessere Ergebnisse ermöglichen. Doch gerade IOU, u.s.w. funktionieren bei den wechselhaften Solarstrahlungen meist nicht wie angedacht, sondern nur bei NETZ-Ladegeräten mit langer, konstanter Ladeleistung.

Elektrosmog durch Solarladeregler?
Im Internet geistern manchmal solche Behauptungen herum und auf Ebay versucht man damit spezielle Sonderregeler an den Mann zu bringen. Selbstverständlich kann es bei den höherwertigen, speziell pulsierenden Geräten zu messbaren "Strahlungen" im direkten Umfeld des Reglers kommen. Da diese aber sehr gering sind, nur zeitweilig und schon gar nicht nachts vorkommen, ist das sicherlich unser geringstes Problem. Nur wer immer Mittags Siesta hält und sich den Regler unter das Kopfkissen legt, sollte das mal überdenken. Wer aber Handy, Monitor, Mikrowelle & Co. benutzt, braucht sich wegen solch eines Reglers garantiert keine Sorgen zu machen...

Den "besten" Solarladeregler gibt es nicht!
Je nach Leistungsgröße, Betriebsort, Komfortanspruch, Optik, u.s.w. setzt man unterschiedliche Modelle und Größen ein. Logisch sollte sein, dass ein Billig-Fern-Ost-Teil (führen wir nicht) für eine hochwertige, anspruchsvolle Solarstrom-Inselanlage genauso ungeeignet ist, wie ein Super-Hightech-Regler für ein kleines 50 Wp-Modul.

Wir setzen häufig, die schon seit den Achtzigern bekannten, Steca-Produkte (z.T. auch von Uhlmann gefertigt) ein, da es dort die größte Auswahl gibt. Wer in Boot oder WoMo Wert auf Optik legt und auch mittels Lichtmaschine nachlädt oder mit Wechselrichter entlädt, verzichtet lieber auf deren besonderen Algorithmus und nimmt häufig Sunware Fox. Die Morningstar-Modelle finden immer mehr Freunde in den Tropen, bei Groß-Systemen und neuerdings auch MPP-Modellen. Wer einen MPP-Regler für eine bessere Winter-Nutzung braucht, findet jetzt bei jedem Hersteller eine, zu seiner Leistung, passende Variante. Wer "Besonderes" wünscht, bzw. eine Groß-Anlage aufbaut, nimmt meist Outback oder neuerdings auch Studer. Li-Akkus benötigen besondere Regler.

Solara haben wir aus dem Programm genommen. IVT liefern wir nur auf Anfrage. Billige Murks-Regler finden Sie bei Ebay und den 08/15-Händlern.

Wenn Sie sich nicht selbst für ein Produkt entscheiden können, helfen wir Ihnen gerne.
Teilen Sie uns bitte alle wichtigen GENAUEN Daten Ihrer Anlage (Systemspannung, Modultyp, Batterie-Typ), Anwendungsort und Nutzungs-Zeitraum mit, damit wir etwas passendes empfehlen können. Beraten sollte bitte nichts mit einem Ratespiel zu tun haben...

Komplette Anlagen sollte man besser uns zusammen stellen lassen - siehe INSELANLAGEN!

Bitte beachten Sie, dass manche Vertreiber die gleichen Geräte anbieten und nur eigene (OEM-)Namen oder Aufkleber verwenden
. Z.B. werden die bekannten Laderegler von Steca/ Uhlmann mit Namen von anderen Solarfirmen versehen. Votronic ist bei uns auch unter "Mobile" (Büttner) erhältlich. Wichtig ist, was drinnen ist. Wir benutzen hier nur die Originalbezeichnungen der Originalhersteller, liefern z.T. aber auch diese absolut identischen OEM-Versionen! Da wir meist direkt von dort beziehen, können wir auch immer zu günstigsten Preisen anbieten!

Soll im WoMo auch eine Starterbatterie nachgeladen werden, erfolgt dies über einen sogenannten StandBy-Lader (bei uns 25,00 Euro), oder ein einfaches Trennrelais (12,50 Euro) das in den meisten WoMos (auch ohne Solarstromanlage) standardmäßig vorhanden sind. Der StandBy-Lader gibt einen kleinen Teil des Ladestromes an die Starterbatterie ab, das Trennrelais schaltet während der Fahrt beide Batterien zusammen und trennt sie nach dem abstellen des Motors. Alternativ gibt es auch einige Laderegler mit zweitem Batterieausgang: hierdurch wird die Boardbatterie aber nicht automatisch während der Fahrt geladen. Neuerdings haben wir von Votronic auch ein intelligentes TRS-Relay (59,00 Euro), dass dafür sorgt, dass bei Überschuss auch die Starterbatterie nachgeladen wird.

Bitte vergleichen Sie die hier angebotenen Waren nicht mit billigen Ebay-Artikeln!

Shunt-Solarladeregler 5 - 10 A

mit Rückstromsperre, Über- und Entladeschutz, Leuchtdioden, mit/ohne Tiefentladeschutz (oft nicht gewünscht, bzw. in Controlpanel bereits enthalten), nur für Blei/Säure geeignet!

STECA SOLSUM 5.0F, 6.6F, 8.0F, 8.8F, 10.10F 5 A - 10 A 12 V / 24 V
Der Steca Solsum Laderegler ist einer der meist verkauften Laderegler überhaupt. Er ist optimal geeignet für den Einsatz in einfachen, kleinen Solar Home Systemen mit Lastströmen bis 10 A bei 12 V / 24 V und bis 240 Wp Modulleistung. Als Nachfolger der Solsum X Serie besitzt die Solsum C Generation eine komplett geschützte Leiterplatte und zeichnet sich durch eine leicht verständliche Bedienung mittels zweier LEDs aus. Zudem wurde diese Ladereglergeneration so konzipiert, dass die Regler in großen Projekten auch vor Ort hergestellt und repariert werden können.

Zertifikate
• TÜV Weltbankzertifikat für Indonesien
• Eingetragen als geeigneter Laderegler für die Weltbankprojekte in Bangladesh, China, Laos, Nepal, Sri Lanka und Uganda
• Einsetzbar in tropischen Regionen (DIN IEC 68 Abschnitt 2-30)
• CE konform
• Hergestellt bei Steca unter ISO 9001

Funktionen
• Spannungsgesteuerter Laderegler
• Automatische Anpassung an die Spannungsebene 12 V/24 V
• Pulsweitenmodulierte shunt-Regelung
• Standard- und Aktivierungsladung
• Festspannung als Lastabschaltschwelle
• Automatische Lastwiedereinschaltung
• Temperaturkompensation
• Erdung auf der Plus - Seite

Elektronische Schutzfunktionen
• Schutz vor Überladung der Batterie
• Schutz vor Tiefentladung der Batterie (nicht für 5.0c und 8.0c)
• Verpolschutz am Moduleingang
• Verpolschutz der Last
• Kurzschlussabsicherung der Last
• Kurzschlussabsicherung des Moduls
• Überspannungsschutz am Moduleingang
• Gute elektromagnetische Verträglichkeit
• Leerlaufschutz falls keine Batterie angeschlossen ist
• Verhinderung des Rückstroms in das Modul

Anzeigen
2 LEDs
• LED 1: gelb – die Batterie wird vom Modul geladen
• LED 2: grün – die Batterie ist voll
• LED 2: rot – die Batterie ist leer

Hersteller Typ Leistung A Besonderheiten. Preis

STECA Solsum 5/0 .... 5 ................ .........
STECA Solsum 8/0 .... 8 ................ .........
STECA Solsum 6.6F . .. 6 Tiefentladeschutz 32,00
STECA Solsum 8.8F . .. 8 Tiefentladeschutz 40,00
STECA Solsum 10.10 10 .Tiefentladeschutz 45,00

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 11,00 €

Lieferzeit ca. 2 - 4 Tage

Prospekt Solsum [135 KB] [135 KB]




VOTRONIC SR 75 .... 6 ...........................29,00

Prospekt [201 KB]

Steca-Solarix-Atonic-Laderegler 12/24 V 10 - 30 A

Er ist weltweit der am häufigsten eingesetzte Laderegler:
Der Solarix gehört seit über zehn Jahren zu den Bestsellern des Memminger Elektronikanbieters Steca.

Automatische Spannungsanpassung 12/24 V, temperaturgeführt, mit Überlade-, Ent- Tiefentladeschutz, auch für Gel-Batterien, selbstlernend für optimale Batteriepflege, "Vertragen" auch Module mit höherer Spannung (also 20, bzw. 40 V - hierfür muss jedoch die Batterie zuerst angeklemmt werden, damit der Regler die Spannung einstellt., IP 22.

Alle Modelle gibt es alternativ auch mit LCD. Diese wurden/werden jetzt von Steca durch die weiter unten stehende PR- oder PRS-Reihe ersetzt:

IM-Ladestromanzeige max. 10 Balken bis zur vollen Reglerleistung
IL-Laststromanzeige max. 10 Balken bis zur vollen Reglerleistung
SOC-Batteriekapazität max. 10 Balken Vorwarnung bei 40%, Lastabschaltung bei 30%
U-BAT Batteriespannung und Anzeige des aktuellen Ladeverfahrens (rechts z.B. LBN)

Typ ........Leistung in A.. ... Listenpreise... Unser Preis* ...Euro/ A

Solarix Alpha ......8............... 69,00 ...............55,00 ........... 6,87
Solarix Zeta ........8...Display 105,00 ......siehe PR-Regler
Solarix Gamma ..12.............. 85,00 ............... 63,00 .......... 5,25
Solarix Jota .......12 ............ 125,00 ......siehe PR-Regler
Solarix Sigma ....20 .............108,50 .............. 85,00 ........... 4,25
Solarix Delta ......20 ............ 140,50 .......siehe PR-Regler
Solarix Omega ...30 .............135,50 ............. 99,00 ........... 3,30
Solarix Theta .....30 .............170,00 ......siehe PR-Regler

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 11,00 €

Lieferzeit ca. 3 Tage (läuft aber bereits seit Jahren aus...)

Prospekt [133 KB]

Steca PR - Serie 12/ 24 V, 10 - 30 A

Die neue Laderegler-Serie von Steca (ersetzt nach und nach die Solarix-LCD-Reihe) mit tollemGrafik-Display, Algotrithmus und allen bekannten Eigenschaften!

Es gibt die Modelle PR 1010, PR 1515, PR 2020, PR 3030 für 10 A - 30 A und 12 V / 24 V

Die 2004 eingeführte Steca PR Ladereglerserie ist das neue Highlight unter den Solarladereglern. Die neuesten Ladetechnologien verbunden mit einer nochmals deutlich verbesserten Steca AtonIC II Ladezustandsbestimmung versprechen optimale Batteriepflege und Kontrolle der bis zu 900 Wp Modulleistung, die angeschlossen werden können. Ein großes Display informiert den Nutzer mit Hilfe von Symbolen über alle Betriebszustände. Der Ladezustand wird in der Art einer Tankanzeige visuell dargestellt. Daten, wie z. B. Spannung, Strom und Ladezustand, können auch digital als Zahl auf dem Display angezeigt werden. Zudem verfügt der Regler über einen Energiezähler, den der Nutzer selbst zurücksetzen kann.

Maximal zulässige Leerlauf-Eingangsspannung 47 V. Weitere Daten siehe Datenblatt [489 KB]

Zertifikate
• Weltbankzertifikat für Nepal
• Hergestellt in Deutschland
• CE konform
• Hergestellt bei Steca unter ISO 9001 und 14001

Funktionen
• Ladezustandsberechnung durch Steca AtonIC II (SOC)
• Automatische Anpassung an die Spannungsebene 12 V/24 V
• Optimierte pulsweitenmodulierte hybrid-shunt-Regelung
• Standard-, Aktivierungs-, und Ausgleichsladung
• Lastabschaltung bei 30 % SOC • Automatische Lastwiedereinschaltung

Typ.............Max. Strom Listenpreis Unser Preis Euro/A
Solarix PR 1010 10 A .......... 93,00 .... 84,00 ....... 8,40
Solarix PR 1515 15 A .........115,00 .. 106,00 ....... 7,06
Solarix PR 2020 20 A .........129,00 .. 113,00 ....... 5,65
Solarix PR 3030 30 A .........153,00 .. 132,00 ....... 4,40

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 11,00 €

Lieferzeit ca. 3 Tage

Prospekt [489 KB]

Steca Solarix PRS 12/ 24 V, 10 - 30 A

setzt neue Maßstäbe in der Solartechnik (ersetzt nach und nach die Atonic-Serie).

Der neue Steca Solarix PRS Solarladeregler für Blei-Säure-Batterien überzeugt durch seine Einfachheit und Leistungsfähigkeit und bietet gleichzeitig ein modernes Design mit komfortabler Anzeige zu einem äußerst attraktiven Preis. Mehrere LEDs in unterschiedlichen Farben empfinden eine Tankanzeige nach, die Auskunft über den Ladezustand der Batterie gibt. Dabei kommen die modernsten Steca-Algorithmen zum Einsatz, die eine optimale Batteriepflege garantieren. Die Solarix PRS Laderegler sind mit einer elektronischen Sicherung ausgestattet und gewähren dadurch einen optimalen Schutz. Sie arbeiten nach dem seriellen Prinzip und trennen das Solarmodul von der Batterie zum Schutz vor Überladung. Die neueste Generation Solarix PRS Laderegler kann auch mittels des Steca PA RC100 auf verschlossene Batterien (Gel/AGM) umprogrammiert werden.

Für größere Projekte (Stückzahlen) können die Laderegler auch mit Sonderfunktionen ausgerüstet werden. Dazu gehören die Nachtlichtfunktion, wählbare Lade Schluss- und Tiefentlade- Schutz- Spannungen.

Funktionen
Verlustarmer Serienregler
PWM gesteuerte Konstantspannungsladung
Batterieladung mit automatischer Auswahl des Lademodus (float, boost, equal) Erkennung und Durchführung eines Wartungs laden (boost-Ladung alle 30 Tage, wenn nicht zuvor eingetreten)
Automatische Anpassung an die Spannungsebene 12 V/24 V
stromabhängige Lastabschaltung
Automatische Lastwiedereinschaltung
Temperaturkompensation Erdung auf der Plus-Seite
Integrierter Selbsttest (Startspannung 17,0 V)

Anzeigen
4 getrennte LEDs zur Anzeige des Batterieladezustands
LED (rot /grün) zur Anzeige des Funktionszustandes

Elektronische Schutzfunktionen
Schutz vor Überladung der Batterie (HVD)
Schutz vor Tiefentladung der Batterie (LVD)
Automatische elektronische Sicherung
Verpolschutz am Moduleingang
Verpolschutz der Last und des Batterieanschlusses
Kurzschlussabsicherung der Last
Kurzschlussabsicherung des Moduls
Leerlaufschutz, falls keine Batterie angeschlossen ist
Verhinderung des Rückstroms in das Modul
Integrierte Temperaturkompensation der Ladeendspannung (
0 °C bis +50 °C, Faktor -4 mV/K/cell)

Typ.............Max. Strom Listenpreis Unser Preis Euro/A
Solarix PRS 1010 10 A .........65,00 ...54,00 ....... 5,40
Solarix PRS 1515 15 A .........69,00 .. 56,00 ....... 3,73
Solarix PRS 2020 20 A .........79,00 .. 64,00 ....... 3,20
Solarix PRS 3030 30 A .........99,00 .. 85,00 ....... 2,83

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 11,00 €

Lieferzeit ca. 3 Tage

Prospekt [309 KB]

Steca Tarom 235, 245, 430, 440 30-45 A, 12-48 V

Steca-Ladereglerserie TAROM,
für professionelle, große Inselsysteme. Automatische Spannungsanpassung 12/24 - auch in 48 V, mit Überlade-, Ent- Tiefentladeschutz, auch für Gel-Batterien, "Vertragen" auch Module mit höherer Spannung (also 20, bzw. 40 V - hierfür muss jedoch die Batterie zuerst angeklemmt werden, damit der Regler die Spannung einstellt. Selbstlernend für optimale Batteriepflege, mit Möglichkeit der Programmierung von Ladeschlussspannung- und Entladetiefe, Lastabwurf, zweizeiliges Display mit Energieanzeige, IP 22.
Bis 45 A lieferbar. Bevor man so große, verlustreiche 12-V-Systeme aufbaut, sollte man lieber auf eine höhere Spannung wechseln und schon wird der Strom halbiert (24 V) oder geviertelt (48V).

Der Steca Tarom ist ein Solarladeregler speziell zum Einsatz in Telekommunikations- Anwendungen oder in Photovoltaik-Hybrid-Systemen. Eine Vielzahl von interessanten Funktionalitäten erlaubt dem Benutzer die Anpassung des Reglers auf die speziellen Gegebenheiten seines Systems. Anhand der optimierten Steca Ladezustands-berechnung wird das System optimal geregelt und die Akkumulatoren geschützt. Der Steca Tarom Laderegler ist die beste Wahl für Systemgrößen bis zu 2400 Wp auf drei Spannungsniveaus (12 V, 24 V, 48 V). Optional haben Sie die Möglichkeit, weitere Geräte wie einen Temperatursensor, einen Datenlogger und eine Fernsteuerung zur optimalen Konfiguration und Überwachung Ihres Systems anzuschließen. Ein integrierter Ah Zähler versorgt den Benutzer zusätzlich mit Informationen über den Energiehaushalt der Anwendung.

Zertifikate
• Weltbankzertifikat für Nepal
• Hergestellt in Deutschland
• CE konform
• Hergestellt bei Steca unter ISO 9001 und 14001

Funktionen
• Ladezustandsberechnung durch Steca AtonIC II (SOC)
• Automatische Anpassung an die Spannungsebene 12 V/24V
• Optimierte pulsweitenmodulierte hybrid-shunt-Regelung
• Standard-, Aktivierungs-, und Ausgleichsladung
• Lastabschaltung bei 30% SOC
• Automatische Lastwiedereinschaltung
• Temperaturkompensation
• Erdung auf der Plus – Seite
• Programmierung des Reglers durch 4 Tasten
• Wiederherstellung der Werkseinstellungen möglich
• Nachtlichtfunktion
• Selbsttestfunktion
• Integrierter Energiezähler
• Manueller Lastschalter
• RJ45 Schnittstelle

Elektronische Schutzfunktionen
• Schutz vor Überladung der Batterie (HVD)
• Schutz vor Tiefentladung der Batterie (LVD)
• Automatische elektronische Sicherung
• Verpolschutz am Moduleingang
• Verpolschutz der Last
• Verpolschutz des Batterieanschlusses
• Verpolschutz des Moduls
• Kurzschlussabsicherung der Last
• Kurzschlussabsicherung des Moduls
• Überspannungsschutz am Moduleingang
• Gute elektromagnetische Verträglichkeit
• Leerlaufschutz falls keine Batterie angeschlossen ist
• Verhinderung des Rückstroms in das Modul

Anzeigen
• 2 zeiliges LCD Display zur Anzeige des SOC, Vbat, aller Ströme, Ah, Warnungen etc.

Modell ...Spannung Max. Strom ...Preis
Tarom 235 12/24 V .35 A ......... 195,00 €
Tarom 245 12/24 V .45 A ......... 225,00 €
Tarom 440 .. 48 V ...40 A ......... 259,00 €

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 11,00 €
Lieferzeit ca. 4 Tage
Prospekt [887 KB]

Diese Geräte laufen aus - neue Ausführung:

Stcae Tarom 4545 für 12/24 oder 48 V

Modell ...Spannung Max. Strom ...Preis
Tarom 4545 12/24 V 45 A ......... 263,00 €
Tarom 4545 48 V 45 A .............. 293,00 €

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 11,00 €
Lieferzeit ca. 5 Tage

steca_tarom-4545.pdf [615 KB]

Steca Power Tarom 55 A - 140 A, 12 - 48 V

Steca-Ladereglerserie POWER TAROM,
speziell konzipiert für industrielle und im Freien befindliche Anwendungen, wird der Steca Power Tarom in einem IP65 Gehäuse aus pulverisiertem Stahl geliefert. Mit diesem Solar Laderegler können Systeme von bis zu 8400 Wp auf drei Spannungsniveaus (12 V, 24 V, 48 V) geregelt werden. Der Steca Power Tarom basiert auf derselben Technologie wie die Steca Tarom Regler. Parallel geschaltet können mehrere Regler dieser Reihe über einen herkömmlichen DC-Bus in einem einfachen oder Hybrid-PV-System mit einer Leistung auch über 20kWp betrieben werden.

Bis 140 A lieferbar. Bevor man so große, verlustreiche 12-V-Systeme aufbaut, sollte man lieber auf eine höhere Spannung wechseln und schon wird der Strom halbiert (24 V) oder geviertelt (48V).

Zertifikate
• Weltbankzertifikat für Nepal
• Hergestellt in Deutschland
• CE konform
• Hergestellt bei Steca unter ISO 9001 und 14001

Funktionen
• Ladezustandsberechnung durch Steca AtonIC II (SOC)
• Automatische Anpassung an die Spannungsebene 12 V/24V
• Optimierte pulsweitenmodulierte hybrid-shunt-Regelung
• Standard-, Aktivierungs-, und Ausgleichsladung
• Lastabschaltung bei 30 % SOC
• Automatische Lastwiedereinschaltung
• Temperaturkompensation
• Erdung auf der Plus – Seite
• Programmierung des Reglers durch 4 Tasten
• Wiederherstellung der Werkseinstellungen möglich
• Nachtlichtfunktion
• Selbsttestfunktion
• Integrierter Energiezähler
• Manueller Lastschalter
• RJ45 Schnittstelle und potenzialfreier Kontakt

Elektronische Schutzfunktionen
• Schutz vor Überladung der Batterie (HVD)
• Schutz vor Tiefentladung der Batterie (LVD)
• Automatische elektronische Sicherung
• Verpolschutz am Moduleingang
• Verpolschutz der Last
• Verpolschutz des Batterieanschlusses
• Verpolschutz des Moduls
• Kurzschlussabsicherung der Last
• Kurzschlussabsicherung des Moduls
• Überspannungsschutz am Moduleingang
• Gute elektromagnetische Verträglichkeit
• Leerlaufschutz falls keine Batterie angeschlossen ist
• Verhinderung des Rückstroms in das Modul

Anzeigen
• 2 zeiliges LCD Display zur Anzeige des SOC, Vbat, aller Ströme, Ah, Warnungen etc.

Power Tarom 2070 12/24 V 70/ 70 A ..999,00 €
Power Tarom 2140 12/24 V 140/70A 1.279,00 €
Power Tarom 4055 ...........48 V 55 A 1.145,00 €
Power Tarom 4110 ..........48 V110 A 1.465,00 €
Power Tarom 4140 ..........48 V140 A 1.670,00 €

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 25,00

Lieferzeit ca. 1 Woche

Prospekt [243 KB]

Weiteres von Steca

Von Steca gibt es noch viel mehr Regler, die wir auf Anfrage besorgen können:

Steca PR PR 0303, PR 0505 3 A - 5 A 12 V

Steca PR Night PR 0606N, PR 1010N 6 A - 10 A 12V / 24 V

Steca Uhlmann PR 2020-IP IP 65 Version 20 A 12 V / 24 V

Steca Solarix 2401, 4401 40 A 12 V / 24 V, 48 V

Steca Uhlmann Solarix ST ST 10B10, ST 10L10, ST 20B20, ST 20L20, 10-20 A,12/24V

Uhlmann Sonderausführung für Li-Akkus SLR2008 und 2016

Steca Dorfladestation

STECA MPP 2010

Steca-Zubehör

Steca PA HS200 12 V, 24 V, 48 V
Der Steca PA HS200 ist ein hochintelligenter Stromsensor mit extrem geringem Eigenverbrauch.

Wenn z. B. ein Wechselrichter direkt an der Batterie angeschlossen ist und der Laderegler Steca Tarom oder Power Tarom (alte Serie!) den entnommenen Strom nicht messen kann, kommt der Steca PA HS200 Shunt zum Einsatz. Ein Shunt wird auch benötigt, wenn ein zusätzlicher Generator (z. B. PV, Wind oder Diesel) die Batterie direkt lädt, ohne dass der Generator an die Steca Tarom-Laderegler-Serie angeschlossen ist. Über den Hall-Effekt wird der Strom berührungsfrei gemessen. Die Daten werden via Kabel an den Laderegler übermittelt. Es können bis zu zwei Steca PA HS200 angeschlossen werden, deren Ströme wahlweise auf den Ladestrom, Batteriestrom oder Laststrom addiert werden können.

Produktmerkmale:
Automatische Spannungsanpassung
Weiter Strommessbereich
Potentialfreie Strommessung
Kommuniziert und speichert Daten im Steca PA Tarcom
Integrierter Hall-Sensor
Anzeigen
LED zeigt Betriebszustände
Anzeige über Steca Tarom LCD-Display
Schnittstellen
Zwei RJ45 Kabelbuchsen

Betriebsarten:
"Batterie": misst Ströme, die durch das Batteriekabel fließen
"Verbraucher": misst Ströme externer, nicht an den Laderegler angeschlossener Verbraucher
"Ladevorgang": misst Ströme von Reserve-Generatoren

Zertifikate: CE-konform - made in Germany - Entwickelt in Deutschland
290,00 + 10,00 Fracht

PA 15 Fernsteuereinheit für Taromserie 156,00

Steca PA Tarcom Remote Control - Data Logger 12 V / 24 V / 48
Der Datenlogger Steca PA Tarcom wird an die RJ45 Schnittstelle der alten Steca Tarom bzw. Power Tarom Laderegler oder über den Steca PA HS200 angeschlossen. Der Datenlogger ist in mehreren Versionen erhältlich:

Als einfache RS232 Schnittstelle zum direkten Speichern und Auslesen von Daten am PC oder Laptop (Steca PA Tarcom 01) 529,00
als Datenlogger mit integriertem Analogmodem (Steca PA Tarcom RM/RMT) 966,00
als Datenlogger mit integriertem GSM-Modem zur Fernüberwachung (Steca PA Tarcom GSM) 1.050,00
und als Datenlogger mit Ethernet-Schnittstelle zur Anbindung an ein PC-Netzwerk (Steca PA Tarcom Ethernet). 874,00
Der Steca PA Tarcom wird mit zugehöriger Software geliefert.

PA TSK10 Temperatursensor für Taromserie 42,00 €

Steca PA TS10, Steca PA TSIP10 und Steca PA TS-S

Alle Steca Solarladeregler haben einen integrierten Temperatursensor und sind damit in der Lage, die Ladung den momentanen Temperaturbedingungen anzupassen. Die externen Temperatursensoren werden nur benötigt, wenn die Batterie in einem anderen Raum, bzw. weit entfernt aufgestellt werden muss als der Solarladeregler und somit eine andere Temperaturumgebung hat.

Die optional erhältlichen, externen Temperatursensoren Steca PA TS10, Steca PA TSIP10 und Steca PA TS-S dienen der genauen Überwachung der Batterietemperatur.

Welcher Sensor für welche Regler?

Steca PA TS 10: Steca PR 10-30 und Steca Solarix MPPT - Anschluss Federleiste
Steca PA TSIP10: Steca PR 2020 IP - Anschluss mit 2-poliger Lüsterklemme

Steca PA TS-S: Steca Tarom 4545, Steca Tarom 4545-48 - Anschluss Lüsterklemme
Steca Tarom MPPT 6000 - Anschluss 2-poliger Stecker

FOX-Laderegler, von SUNWARE 12 -24 V, 5 -16 A

FOX-Laderegler bewähren sich seit 20 Jahren im Einsatz. Wir bieten sie seit 1998 an. Systematisch wurde die Elektronik und der Ladealgorithmus zur schonenden und hocheffizienten Ladung aller Batteriesysteme weiterentwickelt. Durch Kombination von ausgereifter Technik und robusten Komponenten gelten FOX-Laderegler als sehr zuverlässig, sicher und langlebig. Vor allem, wenn an Bord hohe Batteriekapazitäten vorhanden sind, muss diese Investition gut geschützt und gepflegt werden. FOX-Laderegler schützen die Batteriesysteme und verzichten auf teure technische Spielerein.

Meist automatische Spannungsanpassung 12/24 V, bei den "alten" Modellen 100 + 200 bitte die gewünschte Spannung mitteilen.

Temperaturgeführt, mit Überlade-, Ent- Tiefentladeschutz, auch für Gel-Batterien, automatische Batteriepflege durch 14 tägige Gasungsladung und 3-Stufige Ladekennlinie. Abmessung 153 x 140 x55 mm.

Sehr gut geeignet für Wohnmobile, bei denen mit mehreren Aggregaten geladen oder entladen wird (Lichtmaschine, Netzanschluss, Wechselrichter).

Die Modelle für 2 Batterien können unterschiedliche Systeme (also z.B. Starter = offene Blei-Säure und Boardbatterie = verschlossene Geltype) beladen. Vor allem der "große" 350 er ist sehr zu empfehlen.

Mittlerweile werden die "alten Modelle" wieder nur noch in grau geliefert. Nur vereinzelte Modelle (siehe unten) auch in anthrazit oder als Einbau-Version lieferbar. Die "Neuen" sind generell anthrazit.


FOX-100 LED, 12 V, 16A/ 260W, Überladeschutz,
FOX-100 LED, 24 V, 16A/ 520W, Überladeschutz
je 75,00 € + 9,00 Fracht

FOX-150 LCD hellgrau, 16A/260W,Überladeschutz, 12V/24V
FOX-150 LCD anthrazit, 16A/260W,Überladeschutz, 12V/24V
FOX-150/E LCD, 16A/260W,Überladeschutz, 12V/24V
je 110,00 €+ 9,00 € Fracht

FOX-200 LED, 12V, 16A//260W, Über- +Tiefentladeschutz 12A,
FOX-200 LED, 24V, 16A//260W, Über- +Tiefentladeschutz,12A
je 95,00 € + 9,00 Fracht

FOX-220 LED, 20A, 12V/24V, Über- +Tiefentladeschutz
110,00 € + 9,00 Fracht

FOX-250 LCD, hellgrau, 16A/12A/260WÜber- +Tiefentladeschutz, 12V/24V
FOX-250 LCD anthrazit 16A/12A/260W,Über- +Tiefentladeschutz, 12V/24V
FOX-250/E LCD, 16A/12A/260W,Über- +Tiefentladeschutz, 12V/24V
je 130,00 € + 9,00 Fracht

FOX-300 LED, 16A/12A/260W, 2 Batt, Über- +Tiefentladeschutz 12/24V
105,00 € + 9,00 Fracht

FOX-320 LED, 20A, 12V/24V, 2 Batt, Über- +Tiefentladeschutz
125,00 € + 9,00 Fracht

FOX-350 LCD hellgr.,....16A/12A/260W, 2Batt, Über- +Tiefentladeschutz, 12/24V
FOX-350/E LCD, ..........16A/12A/260W, 2Batt, Über- +Tiefentladeschutz, 12/24V
je 150,00 € + 9,00 Fracht

FOX-350 LCD anthrazit 16A/12A/260W, 2Batt, AUSVERKAUFT

NEU!
FOX-360 LCD anthrazit,....20A/340/680W, 2Batt, Über- +Tiefentladeschutz, 12/24V
je 179,00 € + 9,00 Fracht

Digitalanzeigen
FOX-MD1 LCD, Fernanzeige für FOX-220 und FOX-320
115,00 € + 9,00 Fracht

FOX-D1 ANZEIGE 20 A 8 - 30 V für 2 Batteriesysteme
FOX-D1/E ANZEIGE 20 A 8 - 30 V für 2 Batteriesysteme
73,00 € + 9,00 Fracht

Preise inkl. MWST, Lieferzeit ca. 3 Tage

Prospekte [561 KB]

MORNINGSTAR, USA 12, 24 oder 48 V, 10 - 45 A

PulsWeitenModulierte Serienregler, mit Temperaturfühler, Verpolungs-, Über- und Tiefentladeschutz, Leuchtdioden, z.T. einstellbar für Nass-, Gel- und Trockenakkus. Je nach Modell auch geeignet für Tropen, Eis, Feuchtigkeit, u.s.w. - 5 Jahre Herstellergarantie -

Wir setzen diese Regler immer häufiger ein und auch an unserer sardischen Zweigstelle läuft jetzt der große Tristar!



Beleuchtungsregler Morningstar SunLight
Typ Max. Strom in A Besonderheiten Übliche Listenpreise Unser Preis + Fracht 8,00

SunLight 10A/ 12 V Solar-Beleuchtungsregler 120,00 . 95,00
SunLight 10A/ 24 V Solar-Beleuchtungsregler 140,00 120,00
SunLight 20A/ 12 V Solar-Beleuchtungsregler 125,00 105,00
SunLight 20A/ 24 V Solar-Beleuchtungsregler 145,00 128,00

Prospekt [237 KB]


Morningstar Sunsaver
Typ Max. Strom in A Besonderheiten Übliche Listenpreise Unser Preis + Fracht 8,00

SunSaver 6A / 12 V Tiefentladeschutz .. 80,00 55,00
SunSaver 10A/ 12 V Tiefentladeschutz . 99,00 60,00
SunSaver 10A/ 24 V Tiefentladeschutz 105,00 70,00
SunSaver 20A/ 12 V Tiefentladeschutz 119,00 80,00
SunSaver 20A/ 24 V Tiefentladeschutz 129,00 85,00

Prospekt [226 KB]

SunSaver DUO 25A SSD-25 2 V für 2 Akkus Tiefentladeschutz 139,00 119,00
SunSaver DUO 25A SSD25-RM 12 V für 2 Akkus Tiefentladeschutz, mit Fernanzeige 199,00 159,00

Prospekt [454 KB]

SunSaver MPPT 15A 12/24 V Tiefentladeschutz 268,00 240,00

Prospekt [485 KB]




Morningstar Sunkeeper Modulregler zur Direktmontage

Typ Max. Strom in A Besonderheiten Übliche Listenpreise Unser Preis + Fracht 8,00

SunKeeper 6A/ 12 V Tiefentladeschutz . 80,00 55,00
SunKeeper 12A/ 12 V Tiefentladeschutz . 99,00 70,00

Prospekt [230 KB]


Morningstar Prostar

Der ProStar von Morningstar ist der weltweit führende Mittelbereich-Solarregler für Gewerbe und Verbraucher.

Die zweite ProStar Generation:

* Mit neuen Merkmalen und Schutzeinrichtungen in fortschrittlichster Technologie
* Bietet größere Batterielebensdauer und verbesserte Anlagenleistung
- Verwendet vier Ladestufen
* Setzt neue Maßstäbe für Zuverlässigkeit und Eigendiagnose
- Etwa 15 Jahre Lebensdauer

Typ Max. Strom in A Besonderheiten Übliche Listenpreise Unser Preis + Fracht 8,00

ProStar 15A/ 12/24V Tiefentladeschutz einstellbar 149,00 99,00
ProStar 15A/ 12/24V Tiefentladeschutz einstellbar, mit LCD-Display 199,00 147,00
ProStar 15A/ 48 V.... Tiefentladeschutz einstellbar auf Anfrage
ProStar 30A/ 12/24V Tiefentladeschutz einstellbar 135,00 125,00
ProStar 30A/ 12/24V Tiefentladeschutz einstellbar, mit LCD-Display 209,00 180,00
ProStar 30A/ 48 V.... Tiefentladeschutz einstellbarAnfrage

Prospekt [1.090 KB]


Der TriStar-Regler von Morningstar ist ein Drei-Funktionsregler
zur zuverlässigen Solaraufladung von Batterien, Lastregelung undUmleitungsregelung. Der Regler arbeitet jeweils in einer dieser drei Betriebsarten, und zur gleichzeitigen Nutzung von mehreren Funktionen können zwei oder mehr Regler verwendet werden.

Typ Max. Strom in A Besonderheiten Übliche Listenpreise Unser Preis + Fracht 8,00

TriStar 12 - 48 V 45A RS232 Schnittstelle 259,00 160,00
TriStar 12 - 48 V 60A RS232 Schnittstelle 299,00 210,00

Prospekt [419 KB]


Morningstar TriStar MPPT 45A 12/24/48 V
statt 620,00, bei uns 445,00 + 10,00 Fracht

Morningstar TriStar MPPT 60A 12/24/48 V
statt 704,00, bei uns 560,00 + 10,00 Fracht

Prospekt [735 KB]

Morningstar-Zubehör:

Sunsaver Hutschienenmontageset 2,50
TriStar LC-Display TS-M-2 99,00
TriStar Fernanzeige RM-2 125,00
TriStar/ Prostar / Sunsaver Temperatursensor RTS 30,00
Tristar /Sunsaver MPPT Schaltmodul Relais RD1 149,00
Tristar /Sunsaver MPPT Meterhub zur Kommunikation mehrerer Laderegler mit einer Anzeige oder Relais 95,00
Sunsaver Meterbus Adapter zum Anschluss an RS232 95,00

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 8,00 Euro

Lieferzeit ca. 1 Woche

VOTRONIC - MOBILE by Büttner

MPP-Laderegler 95% Wirkungsgrad, für 2 Batteriesysteme

Die VOTRONIC Solar-Regler sind für den Einsatz bei Reisemobil, Caravan und Boot sowie stationär in Wochenendhäusern, Berghütten etc. geeignet. Sie sind das Bindeglied zwischen Solarpanel und Batterie, arbeiten vollautomatisch und sorgen für optimale Ladung der Batterie.

Die Laderegler sind für alle handelsüblichen Solarmodule geeignet und je nach Anwendung auf verschiedene Solarmodulleistungen abgestimmt. Zur optimalen Energieausbeute stehen zwei verschiedene Regelverfahren zur Verfügung: Die herkömmliche Shuntregler-Technik und das Maximum-Power-Point (MPP)-Regelverfahren. Solarregler in MPP-Technologie erreichen mit kürzerer Ladezeit und höherem Ladestrom eine bessere Ausnutzung der Panelleistung. Die Ladestromzunahme beträgt gegenüber herkömmlichen Reglern um 10% bis 30%.

Alle VOTRONIC Solar-Regler sind zum Laden von Gel-Batterien und Säure-Batterien älterer bis neuester Technologie geeignet. Zwei Batterie-Ladeausgänge, Temperatur-Kompensation, Batterieregenerierung bei langen Standzeiten, IU-Ladekennlinie sowie Rückstromsperre sind nur einige entscheidende Merkmale für die VOTRONIC Solar-Regler und für optimale Batterieladung.

Die optional erhältlichen VOTRONIC Solar-Anzeigen dienen zur Messung der tatsächlichen Leistung der Solar-Anlage und sind nur an den VOTRONIC Solar-Reglern anschliessbar. Durch Mikroprozessor-Steuerung werden Solarleistung, Solarstrom, Solarbatteriespannung sowie eingeladene Solarkapazität und eingeladene Solarenergie angezeigt. Passend zum VOTRONIC Modulsystem reihen sich die Solar-Anzeigepanels sowohl optisch als auch mechanisch (Normhöhe) an die übrigen Anzeigemodule an. Geringe Frontplattenmaße und die besonders geringe Einbautiefe erlauben die Montage an nahezu jeder Stelle

MPP PPT-Laderegler VOTRONIC/ MOBILE
MT 12155 Solarregler Mobile Technology MPP-160 Duo Dig 3034 88,00 €
MT 12225 Solarregler Mobile Technology MPP-240 Duo Dig 3036 134,00 €
MT 12350 Solarregler Mobile Technology MPP-320 Duo Dig 3037 214,00 €
MT 12350 Solarregler Mobile Technology MPP-320/24 DDig 6136 222,00 €
.............. Solarregler Mobile Technology MPP-420 Duo Dig 3039 245,00 €

MT 24350 Solarregler Mobile Technology MPP-324 Duo Dig 6136 250,00 €
MT 24480 Solarregler Mobile Technology MPP-484 Duo Dig 6137 359,00 €

Inkl. MWSt., zzgl. 10,00 Fracht

Lieferzeit ca. 4 Tage

Da die Modelle von Votronic, bzw. Mobile baugleich sind, liefern wir je nach Bestellmenge oder Zubehör unterschiedlich aus.

Prospekt Votronic MPP
Preisliste Votronic 2011
Gesamtkatalog Votronic
abzgl. 10% SB-Rabatt + Fracht 10,00

Mobile-buettner-uvp-preisliste_2011.pdf [42 KB]
abzgl. 10% SB-Rabatt + Fracht 10,00

Von MSTE und Votronic gibt es auch verschiedene, passende Batterie-Controller (Anzeigen) mit Mess-Shunts.

MPP/PPT - Solarladeregler

MORNINGSTAR - MSTE - OUTBACK - PHOCOS - STECA - STUDER - VICTRON - VOTRONIC/MOBILE

MPP-/ MPT- /PPT-SolarLaderegler bringen theoretisch bis zu 30% mehr Ladestrom bei kalten Temperaturen und entladenen Batterien.

Diese Regler wandeln die vom Modul gelieferte Energie (Strom und Spannung) auf den optimalen MaximumPowerPoint, so dass der Ladestrom erhöht werden kann. Optimal für Module mit etwas höheren Spannungen über 18, bzw. 36 V und für die Winternutzung, da bei kalten Temperaturen die Modul-Spannung immer steigt und der Strom abnimmt. Der Mehrpreis lohnt jedoch meist nur bei größeren Anlagen! Wichtig ist auch, dass deren Eigenverbrauch möglichst gering liegt (billige Regler benötigen 10 mA und mehr!). Manche Regler enthalten sie keinen Tiefentladeschutz - benötigen also evtl. eine Extra-Vorrichtung!

Auch wenn ein Solarmodul im Sommer einmal seine Nennleistung bringen sollte, bringt der MPP mehr. Erreicht z.B. ein Solarmodul mit 100 Wp seine Nennleistung, hätte es bei 18 V einen Strom von ca. 5,5 A. Da in diesem Moment die Batterie-Spannung eher um 13 - 14 V liegt, ergibt dies miteinander multipliziert eine Lade-Leistung von "nur" 77 W. Vermeiden kann man dies mit einem MPP-Solarladeregler, der den Ladestrom hochregelt, also aus 100 W bei 14 V dann ca. 7,1 A macht und sie einlädt.

Ebenfalls sehr empfehlenswert für neue, moderne Großmodule mit mehr Spannung (20 - 40 V) durch höhere Zellenanzahl, die in der Regel einen erheblich günstigeren Wattpreis haben! Siehe z.B. unsere Solarmodule von Bosch , Hyundai , Kyocera , LG oder REC

Auch im Falle großer Distanzen zwischen Modul und Batterie, kann ein MPP-Regler helfen, die Leitungsverluste zu reduzieren. Benötigt wird dazu dann natürlich ein Modul, bzw. Generator mit möglichst hoher Spannung, um kleine Ströme zu realisieren.

Damit können auch echte 24 V-Module (um 36 V) an 12 V-Batterien betrieben werden.
Die Spannung wird abgesenkt und dadurch der Ladestrom erhöht.

Um Groß-Anlagen aufzubauen (auch nach und nach) sind sie die beste Lösung,
denn 1000 oder gar mehr Wp mit 24 oder gar 12 V zu nutzen, würde armdicke Kabel und Regler benötigen, die für 80 A und mehr geeignet sind = extrem teure Sondermodelle!

Aber Vorsicht vor Versprechungen mit 50% Mehrleistung!
Zum Einen wird hiermit nicht der Gesamt-Jahresertrag, sondern der eher seltene Einzelfall (stark entladene Batterie mit 10,5 V- was wir nicht wollen und zulassen) gemeint und zum anderen sind dies oftmals nur theoretische Rechenwerte. Die Praxis sieht anders aus. Eine Batterie wird manchmal schneller voll geladen, mehr Tages-Ladung findet aber oft nicht statt. Bei regelmäßiger Winternutzung empfehlen wir erst einmal eine möglichst steile Modulaufstellung (60°) nach Süden, damit die Sonne auch auf das Modul trifft und dieses frei von Schnee bleibt. Wenn sonst eine kleinere Modulleistung für das Sommerhalbjahr ausreichend ist, kann dieser spezielle Regler schon etwas mehr bringen. In anderen Fällen ist eine größere Modulleistung oft preiswerter, denn im Sommerhalbjahr (hohe Temperatur = geringere Modulspannung) ist kaum ein Mehrertrag zu verzeichnen und Solarmodule kosten heute ja 80% weniger, als vor einigen Jahren.

Wichtig bei der Produkt-Wahl!
Beachten Sie bitte, dass diese Regler meist keinen Tiefentladeschutz besitzen. Dieser sollte dann separat an den Batterien oder einen DC-Ausgang angeschlossen werden.

Trotz größerer Toleranzen, darf man die max. Spannung (Leerlauf) der Solarmodule und den max. Ladestrom (Generator-Leistung / aktuelle Batteriespannung) nicht außer Acht lassen. Manche Regler vertragen nur bis 50 V und viele Dünnschichtmodule haben höhere Werte. Auvh wenn der Regler sogar bis 100 oder 150 verträgt, kann die bei Reihenschaltung von 4 Modulen mit ca. 25 V MPP im frostigen Winter schon die 150 V überschreiten! Eine evtl. Überlastung und damit meist Zerstörung der Regler fällt nicht unter die Werks-Garantie!

Der Max-Ladestrom, der sich durch Teilen durch die Batteriespannung ergibt, sollte auch Beachtung finden. (1000 W Modulleistung bei 90 V Spannung sind zwar bis zum Regler nur 11 A, bei einer 12 V-Batterie wären es aber wieder ca. 75 A!)

Phocos MPPT 100/20 100/30

Maximum Power Point Tracker
Die Maximum-Power-Point-Tracking Technologie erhöht die Effizienz ihres PV-Systems
Kostengünstigere Solarmodule, die normalerweise für die Netzeinspeisung vorgesehen sind, können hier in 12/24V Systemen eingesetzt werden
Elektronischer Schutz (Verpolung, Überstrom, Kurzschluss, Übertemperatur)
Hoher Wirkungsgrad
Geeignet für Hutschienen-Montage
Negative Erdung

Phocos MPPT 100/20
Bis 95 V Modulspannung, für 12 oder 24 V Batteriesysteme, max. 20 A Ladestrom

Phocos MPPT 100/30
Bis 95 V Modulspannung, für 12 oder 24 V Batteriesysteme, max. 30 A Ladestrom

Prospekt [917 KB]

Aufgrund extrem gestiegener Preise bieten wir diese Modelle aktuell nicht mehr an.

MSTE-SOLAR

Mehr Solarleistung durch MPT Laderegler
Ein Solarladeregler kommt immer dann zum Einsatz, wenn Solarmodule die Ladung von Batterien übernehmen.Er ist das Bindeglied zwischen Batterie und Solarmodul.Die Hauptaufgabe ist der Schutz der Überladung der Batterie.MPT Laderegler besitzen darüber hinaus die Fähigkeit die angebotene Solarenergie auch maximal für die Batterie umzusetzen. Keine triviale Aufgabe, denn die meisten Laderegler auf dem Markt (Shunt,Serien,PWM) Laderegler besitzen diese Fähigkeit nicht, es können dabei je nach Ladezustand der Batterie, Modultyp, Einstrahlung bis zu 35 % Solarleistung verloren gehen.

Der auf dem Prinzip des Maximum Power Point Tracking arbeitende MPT® Laderegler stellt die vom Solarmodul kommende Energie, also Strom und Spannung, so ein, dass der Ladestrom maximal wird. Shunt, Serien- oder PWM- Regler dagegen können mit der Solarspannung oberhalb der Batteriespannung nichts anfangen und liefern daher auch nicht die maximal mögliche Modulleistung.

Die MPT® Laderegler wurden speziell für den Einsatz im Reisemobil, Boot Gartenhaus oder ein abseits vom Stromnetz gelegenes Ferienhaus entwickelt. MPT® Laderegler sorgen für eine möglichst effiziente Energieausbeute aus dem Solarmodul. Darüber hinaus wird durch intelligentes, mikroprozessorgestütztes Lademanagement eine Überladung der Batterie verhindert. Dadurch erhöht sich die Lebensdauer der Batterie.

Typ Max.Leistung Spannung Unser Preis

MPT1.120 ... 120 W 12 V . 99,00
MPT1.170-24 170W 24 V .175,00
MPT200-12 . 200 W 12 V 149,00
MPT325-12-2 240 W 12 V 179,00
MPT300-24 ..300 W 24 V 208,00
MPT4-12 ..... 200 W 12 V 175,00
MPT500S-12 500 W 12 V 435,00
MPT500S-24 500 W 24 V 435,00
MPT750S-48 750 W 48 V 435,00

separater Tiefentladeschutz
Lastabwurf 25A 12 ODER 24 V 65,00
Lastabwurf 45A 12 ODER 24 V 90,00

Display für 350 - 750 S 38,00

Für MSTE-Geräte gibt es spezielle Sicherungen mit Halter. Wenn nicht vorhanden - mitbestellen (4,00 Euro) !

MSTE -Batteriecontroller

Batteriecontroller inkl. Shunt 100A/60mV 12 V.......... 199,00
LAVA Volt-/ Ampèremeter 12 V ................................. 68,00
LCD SAC50E mit Mess-Shunt 100A/60mV 12/24 V..... 236,00
LCD SAC50X mit Mess-Shunt 200A/60mV 12/24/36 V 293,00

Inkl. MWSt., zzgl. Fracht 10 Euro

Lieferzeit ca. 4 Tage

MSTE Hauptkatalog [635 KB]


Morningstar MPPT

Morningstar SunSaver MPPT 15A 12/24 V
inkl. Tiefentladeschutz statt 317,00 - bei uns nur 225,00 + 10,00 Fracht

Solarladeregler mit TrakStar Technologie, MPP-Laderegler für netzunabhängige Solarstromsysteme.
Eigenschaften: maximiert den Energieertrag durch MPP-Regelung mit einem maximalen Wirkungsgrad von 97.5%
Ermöglicht auch die Verwendung von 72-zelligen Solarmodulen, einschließlich Dünnschichtmodulen zur Ladung einer 12V-Batterie (bis 75 V)
Geeignet für 12V - wie auch für 24V-Batteriesysteme
Kann auch als Lastregler für Wind- oder Kleinwasserkraftwerke eingesetzt werden

Prospekt [485 KB]


Morningstar TriStar MPPT 45A 12/24/48 V
statt 607,00, bei uns 425,00 + 10,00 Fracht
Max. Batterieladestrom 45A
Max. Eingangsspannung 150V-DC
Datenschnittstellen: RS232, Meterbus
Maße; 291x130x142mm; Gewicht: 4,2kg

Morningstar TriStar MPPT 60A 12/24/48 V
statt 766,00, bei uns 530,00 + 10,00 Fracht
Max. Batterieladestrom 60A
Max. Eingangsspannung 150V-DC
Datenschnittstellen: RS232, RS485, Ethernet, Meterbus
Maße; 291x130x142mm; Gewicht: 4,2kg

Prospekt [735 KB]

Zubehör siehe Morningstar

Morningstar TriStar MPPT-60-600V-48 (TS- MPPT – 600V )
statt 1.900,00 bei uns 1.375,00 + 15,00 Fracht
Wirkungsgrad 97.5% 97.5%
Max. Batterieladestrom 60A
Max. Eingangsspannung 600V-DC
Max. Nennleistung 3200W
System-Spannung 48 V
Eigenverbrauch 1,75 - 2,5 W

TS-MPPT-60-600V-48-DB
inkl. vorverdrahter Anschluss/Trennbox 1.599,00 + 15,00


Morningstar TriStar LCD-Display TM-2
Zur Anzeige der Regler- und Systemparameter Passend für TriStar und TriStar MPPTAustausch mit dem Originaldeckel
91,00


Kommunikationsmodul Xcom-MS
Es ist nun möglich einen oder mehrere TriStar MPPTs in ein Studer Xtender System zu integrieren. Ein solches System bietet folgende Vorteile:

Der Batterieladezyklus wird mit dem der Xtender synchronisiert
Der Möglichkeit die TriStar Parameter einzustellen
Die Betriebsdaten werden auf der SD Karte gespeichert
Die TriStar-Werte werden auf der Xtender Fernsteuerung angezeigt
Alle Funktionen sind über die neue Schnittstelle Xcom-MS zugänglich.

Die Xcom-MS wurde in der Schweiz entwickelt und hergestellt. Sie entspricht den europäischen Normen (CE) und ist RoHS-Konform.

Outback FlexMax MPPT für hochwertige Großanlagen

Outback FlexMax MPPT für hochwertige Großanlagen

Mit den Outback Maximum Power Point Tracking (MPPT) PV Ladereglern MX80/60 nutzen Sie Ihre Solarstromanlage bestmöglich aus. Die MX-MPPT-Regler haben einen Dauerausgangsstrom von bis zu 80 A, sie können für Batteriesysteme von 12 bis zu 60 V und Solargeneratoren mit einer Leerlaufspannung bis zu 150 V verwendet werden.

Die MX-Regler können für praktisch alle Batteriearten und Ladeverfahren eingestellt werden.
Die MX-Regler erlauben die Verwendung einer höheren Solargeneratorspannung an einer niedrigeren Batteriespannung, so kann man etwa eine 24V-Batterie mit einem 48V-Solargenerator laden. Die Kabelquerschnitte und Verluste zwischen Solargenerator und dem Aufstellungsort des Reglers werden verringert und der Wirkungsgrad der Solarstromanlage erhöht.

Mit dem MX80 und MX60 liegt die Spannung maximaler Leistung (MPP) immer über der Batteriespannung, auch wenn die Solarmodule heiss sind, oder wenn für eine Gasungsladung die Batteriespannungangehoben werden soll.

Der MX80 und der MX60 sind mit einer einfach zu bedienenden und einfach zu verstehenden Bedienungseinheit mit einer vierzeiligen beleuchteten Anzeige mit vier Tasten ausgestattet. An den MX80/60 kann auch die Fernbedienung OutBack MATE angeschlossen werden. Sie kann in einer Entfernung von bis zu 300 m vom MX installiert sein. Bis zu 4 bzw. 10 MX80/60 können damit kontrolliert werden (Über die Verteilungen Hub4 oder Hub10).

Die Fernbedienung MATE stellt auch eine RS232-Schnittstelle für das Aufzeichnen und Überwachen der Daten mit einem PC bereit. Der MX80/60 weist einen Hilfsausgang auf, der dazu dienen kann, ein Relais oder einen Kontakt zu steuern. In Anlagen mit Windrädern kann er zum Umschalten des Windrades von der Batterie auf eine Hilfslast dienen, oder, er kann Verbraucher abschalten, wenn die Batteriespannung niedrig ist, und er kann für noch andere Funktionen benutzt werden.

OUTBACK 60 Volt, mit 60 bzw. 80 A!

Outback MPPT FlexMax FM 60 A Laderegler 570,00

Outback MPPT FlexMax FM 80 A Laderegler 630,00

Outback MPPT FlexMax Extreme FM 80 A Laderegler 849,00

Temperatursensor RTS zu Outback 29,75 (Listenpreis 41,50)

Fernbedienung und Display Mate 250,00 (Listenpreis 392,00)

+ Fracht 15,00 (60), bzw. 20,00 (80)

Prospekt [193 KB]


Batteriespannungen (programmierbar) 12, 24, 36, 48, oder 60 VDC

max. Leistung der Solarmodule für das 80 er Modell
12 VDC = 1250 Watt
24 VDC = 2500 Watt
48 VDC = 5000 Watt
60 VDC = 7500 Watt
12 VDC = 900 Watt
24 VDC = 1800 Watt
48 VDC = 3600 Watt
60 VDC = 4500 Watt

Die empfohlene Leistung der Solarmodule liegt etwas geringer
12 VDC = 1000 Watt
24 VDC = 2000 Watt
48 VDC = 4000 Watt
60 VDC = 500 Watt
12 VDC = 750 Watt
24 VDC = 1500 Watt
48 VDC = 3000 Watt
60 VDC = 3750 Watt

max. Leerlaufspannung 150 Volt DC
Eigenstromverbrauch < 1 Watt
Lademodus 5-stufig: Bulk, Absorption, Float, Silent, Equalization
Spannungseinstellung von 10 - 60 VDC

Wirkungsgrad
97.5% @ 80 A bei 48 VDC-System
98.1% @ 60 A bei 48 VDC-System

LCD-Display 4-Zeilen mit Hintergrundbeleuchtung
Fernbedienungs-Interface RJ45 Stecker – CAT 5 Kabel 8-adrig

zul. Umgebungstemperatur -40° bis +60°C
Abmessungen (H x B x T)
413 x 140 x 100 mm
400 x 140 x 100 mm
Gewicht 5.56 kg/ 5.3 kg

Steca MPP 1010 und 2010

1010 - 2010 - 6000

Steca Solarix MPPT 2010 12/24 V - bis 100 V Leerlaufspannung!

Der Steca Solarix MPPT Laderegler ist ein MPP-Tracker zum optimalen Laden von Batterien. Er ist optimal geeignet für die Verbindung von PV-Modulen in netzgekoppelten Systemen. Der Solarix MPPT ist ein leicht zu bedienendes und zuverlässiges Gerät, welches eine große Flexibilität in der Modulkonfiguration erlaubt. Dieses Gerät kann auch in Verbindung mit Dünnschichtmodulen eingesetzt werden. Diese neueste Technologie garantiert eine professionelle Batteriepflege kombiniert mit modernem Design und hervorragenden Schutzfunktionen.

Produktmerkmale
Maximum Power Point Tracker (MPP-Tracker)
Spannungs- und Stromregelung
PWM-Regelung
Stromkompensierte Lastabschaltschwelle
Automatische Lastwiedereinschaltung
Temperaturkompensation
Monatliche Wartungsladung
Elektronische Schutzfunktionen
Überladeschutz
Tiefentladeschutz
Verpolschutz von Modul, Last und Batterie
Verpolschutz durch interne Sicherung
Automatische elektronische Sicherung
Kurzschlussschutz
Überspannungsschutz am Moduleingang
Leerlaufschutz ohne Batterie
Rückstromschutz bei Nacht
Übertemperatur- und Überlastschutz
Abschaltung bei Batterieüberspannung

Anzeigen
Multifunktions-LED-Display
Mehrfarbige LED
5 LEDs zeigen Betriebszustände
für Betrieb, Ladezustand, Störmeldungen
Optionen
Nachtlichtfunktion ab Werk oder über Steca PA RC 100 einstellbar
Parametrierung der Funktionswerte über Steca PA RC 100
Zertifikate
CE-konform
RoHS-konform
Made in Germany
Entwickelt in Deutschland
Hergestellt unter ISO 9001 und ISO 14001

STECA MPPT 1010 (bis 10 A) 185,00 Euro
STECA MPPT 2010 (bis 20 A) 215,00 Euro

+ 11,00 Fracht

Prospekt [252 KB]

Steca Tarom MPPT 6000

2 MPP-Tracker - bis 200 V - bis 60 A - über 98% Wirkungsgrad - 12 /24/ 48 V - 850/ 1700 / 3400 W

Der Steca Tarom MPPT 6000 Solarladeregler setzt neue Maßstäbe im Bereich großer Maximum Power Point Laderegler. Ein herausragender Wirkungsgrad in Verbindung mit einmaligen Schutzfunktionen machen ihn zu einem universellen Spitzenladeregler.

Es stehen zwei Eingänge zur Verfügung, die wahlweise parallel geschaltet oder getrennt verwendet werden können! So sind unterschiedliche Modulfelder an einem Laderegler flexibel kombinierbar.

Mit einem Eingangsspannungsbereich bis 200 V können alle Arten von Solarmodulen in unterschiedlichen Verschaltungen verwendet werden. So vereint dieser Laderegler höchste Flexibilität mit maximalem Ertrag und professioneller Batteriepflege in ansprechendem Design auf der Basis modernster Technologie.

Produktmerkmale
Leitungskompensation durch Fühlerleitung
Robustes Metallgehäuse
Zwei unabhängige Maximum Power Point Tracker (MPP-Tracker)
Spannungs- und Stromregelung
PWM-Regelung
Temperaturkompensation
Monatliche Wartungsladung
Zwei Strings
Ladeschlussspannungen einstellbar
Akkutyp: Gel / flüssig
Elektronische Schutzfunktionen
Überladeschutz
Tiefentladeschutz
Verpolschutz von Modul und Batterie
Automatische elektronische Sicherung
Leerlaufschutz ohne Batterie
Rückstromschutz bei Nacht
Übertemperatur- und Überlastschutz
PE-Anschluss
Erdschlussüberwachung
Anzeigen
Multifunktions-Grafik-LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung
Konfiguration über Anzeigeeinheit
Optionen
Externer Temperatursensor
Zertifikate
CE-konform
RoHS-konform
Made in Germany
Entwickelt in Deutschland
Hergestellt unter ISO 9001 und ISO 14001

750,00 Euro + 11,00 Fracht

steca_tarom_mppt_6000_datenblatt_de.pdf [395 KB]

Studer / Steca MPPT Vario Track

Neu! Jetzt hat auch Studer seinen eigene, leistungsstarke Solarladeregler-Reihe - zu einem erstaunlich günstigen Preis!

Der Solarladeregler VarioTrack erfüllt die höchsten Industriestandarts, ist völlig flexibel und programmierbar und erzielt somit eine optimale Leistung aus der Solaranlage.
Wenn der VarioTrack an den Solarmodulen und der Batterie angeschlossen ist, lädt dieser die Batterien automatisch und optimal mit aller verfügbaren Solarenergie auf - Dank eines raffinierten Algorithmus der den maximalen Arbeitspunkt (MPPT) sucht.
Das Maximum Power Point Tracking (MPPT) sucht beim Solargenerator kontinuierlich die optimale Spannung, um die maximal zur Verfügung stehende Leistung abzurufen. Dieser Arbeitspunkt variiert ständig in Abhängigkeit der äusseren Bedingungen (Sonneneinstrahlung, Temperatur) auf die er sich anpassen muss (tracking).

Besonders passend zur X-Tender-Inselwechselrichter-Serie (benötigte vorher Morningstar Tristar)
Optimal programmiert und ausgelesen wird dieser Regler mit dem Studer RCC-02
Produkteigenschaften und Leistungen
Sorgt für eine optimale Energienutzung
Tracking Effizienz: >99%
Wirkungsgrad: 98%
4-Stufen- Ladegerät für eine längere Batterielebensdauer
8 vordefinierte standard Batterieladekurven
Freie Programmierung der Batterieladekurve mit der RCC-02/-03
Geringer Eigenverbrauch: < 1W im Nachtbetrieb
Schutz gegen Falschanschluss
Schutz gegen Verpolung
Voll konfigurierbar
IP54-Gehäuse
5 Jahre Garantie, bis 35 qmm Kabelanschluss, bis 80 (bei 12 V), bzw. 150 V (bei 24oder 48 V) Modul-Leerlaufspannung, Batteriespannung 7 - 68 V,
Umfassende Anzeige, Programmierung und Datenprotokollierung mit der RCC-02/-03
Bis zu 15 VarioTrack parallel schaltbar auf den gleichen Kommunikationsbus
Kompatibel mit allen Solar-Systemen
Optimale Nutzung in einem Xtender System mit einem synchronisierten Batteriemanagement

Solarladeregler MPPT Studer VarioTrack VT-65
Batteriespannung: 12/24/48V,
empfohlene Maximalleistung: 850/1700/3400 W
maximale Stromstärke Ampere: 65A
Maße: 310 x 220 x 120 mm, IP 54
Gewicht: 5,2 kg
590,00 Euro

Solarladeregler MPPT Studer VarioTrack VT-80
Batteriespannung: 12/24/48V,
empfohlene Maximalleistung: 1050/2100/4200 W
maximale Stromstärke Ampere: 80A
Durch das größere Gehäuse, mit zusätzlichen Lüftern, kann der VT 80 mehr Leistung aufnehmen, bzw. abgeben, als der kleinere Typ.
Maße: 350 x 220 x 120 mm, IP 54
Gewicht: 5,2 kg
666,00 Euro

+ Fracht 15,00

Prospekt [1.126 KB] Anleitung [2.788 KB]

Studer Vario String VS 120 - 48 V Neu!

Der ganz Große - für große Insel-Anlagen! 2 x 3500 W Modulleistung! 2 x 600 V oder 1 x 900 V Modulspannung!

Der VarioString erfüllt die höchsten Anforderungen um Solaranlagen zu ihrem besten Wirkungsgrad zu verhelfen.
Der VarioString erlaubt, im 48 V-System, PV-Stringspannungen bis 900V oder 2 x 600V. Das Verschalten der PV-Module zu Strings führt zu erheblichen Einsparungen der Systemskosten. Somit werden weniger Installationsmaterial, Kabel, Sicherungen, Anschlussdosen und Arbeitszeit benötigt.
Die zwei unabhängigen, isolierten MPPT Eingänge erlauben den Anschluss von unterschiedlichen PV-Strings mit unterschiedlichen Spannungen, Strömen, Orientierung, was breitere Einstatzmöglichkeiten erlaubt. Dank der galvanischen Isolation, sind alle möglichen Erdungs-Systeme von PV und Batterie möglich. Vorbei die Gefahr einer zerstörenden Regler-Überspannung bei winterlichen Temperaturen.

Produkteigenschaften und Leistungen
Einfache Installation (man spart Arbeitszeit, Anschlussmaterial, Anschlussdosen, Sicherungen, Kabel,...). Stringspannungen bis 900V oder 2 x 600V.
Optimaler Einsatz auch mit unterschiedlichen Solar-Feldern (einfacher Anschluss mit SUNCLIXTM Steckern).
Voller Schutz gegen falschen Anschluss
Durch die galvanische Isolation sind verschiedene Erdungs-Systeme von PV und Batterie möglich.
PV-Erdungsfehler Erkennung
Schneller und präziser MPPT Algorithmus erlaubt Leistungsbeute besser als 99%.
Weltbester Wirkungsgrad für Isolierte Regler >98%
7 kW pro Gerät bis zu 15 VarioString können parallel geschaltet werden auf bis zu 105 kW
Geringer Eigenverbrauch: <1.2W im Nachtmodus
4-Stufen-Ladegerät für eine längere Batterielebensdauer
Status-und Strom-Anzeige mit 9 LEDs
Optimale Nutzung in einem Xtender System mit einem synchronisierten Batteriemanagement
Internet Zugriff mit Xcom-LAN oder Xcom-GSM (Opt.)
Umfassende Anzeige, Programmierung und Datenprotokollierung mit der RCC-02/-03 SUNCLIXTM(Phoenix Contact "tool free"). 2 Steckerparre erhalten
Abmessungen (L/B/H) [mm] 133/322/466, Gewicht 7.5kg

Prospekt [4.877 KB]

1.750,00 € + 15,00 Fracht

Victron BlueSolar MPPT 70/15, bzw.75/15 und 100/15

Victron Laderegler 12/24V
Ultra fast Maximum Power Point Tracking: verbesserte Energie-ausbeute
BatterieLife: intelligente Batterieverwaltung
Harzverkaspelte Elektronik
Automatische Batteriespannungserkennung
Tiefentladeschutz
Lade-/Nennlaststrom (A)15
Maximaler PV-Strom, 12V 200 W (MPPT-Bereich 15 V bis 70 V)
Maximaler PV-Strom, 24 V 400 W (MPPT-Bereich 30 V bis 70 V)
Maximale Leerspannung der PV 75 V
Maße (LxBxH, mm) 100 x 105 x 40
Frachtgewicht (kg) 0,60

99,00 + 10,00 Fracht

victron-blue-solar-charge-controller-mppt-70-1.pdf [223 KB]



Solarladeregler Victron BlueSolar MPPT 100/15

130,00
+ 10,00 Fracht

victron-blue-solar-charge-controller-mppt-100-.pdf [297 KB]

VICTRON BlueSolar Lade-Regler MPPT 75/50 u. 150/70

Batteriespannung 12/24 V Automatische Wahl
Maximaler Batteriestrom 50 A
Maximale PV-Leistung, 12 V 1a,b) 700 W (MPPT Bereich 15 V bis 70 V)
Maximale PV-Leistung, 24V 1a,b) 1400 W (MPPT Bereich 30 V bis 70 V)
Maximale PV-Leerspannung 75 V
Max. Wirkungsgrad 98 %
Eigenverbrauch 10 mA
Ladespannung „Absorption” Standardeinstellungen: 14,4 V/28,8 V
Ladespannung „Float” Standardeinstellungen: 13,8 V/27,6 V
Ladealgorithmus mehrstufig, adaptiv
Temperaturkompensation -16 mV / °C bzw. -32 mV / °C
Schutz: Batterieverpolung (Sicherung), Ausgang Kurzschluss, Überhitzung
Betriebstemperatur -30 bis +60°C (voller Nennausgang bis zu 40°C)
Feuchte 95 %, nicht-kondensierend
Anschluss zur Datenübertragung VE.Direct

GEHÄUSE
Farbe Blau (RAL 5012)
Stromanschlüsse 13 qmm; / AWG6
Schutzklasse IP43 (Elektronische Bauteile), IP22 (Anschlussbereich)
Gewicht 1,25 kg
Maße (H x B x T) 130 x 186 x 70 mm
1a) Wenn mehr PV-Strom angeschlossen ist, begrenzt der Regler die Eingangsleistung auf 700 W
bzw. 1400 W.
1b) Die PV-Spannung muss mindestens die Höhe von Vbat + 5 V erreichen damit der Regler den
Betrieb aufnimmt.
Danach beträgt die Mindestspannung der PV bei Vbat + 1 V

333,00 + 10,00 Fracht

victron-bluesolar-charge-controller-mppt-75-50.pdf [166 KB]


VICTRON BlueSolar Lade-Regler MPPT 150/70
für 12/ 24/ 36/ 48 V System bis max. 150 V Modul-Leerlaufspannung

643,00 + 10,00 Fracht

MOBILE by Büttner

MPP-Laderegler 95% Wirkungsgrad, für 2 Batteriesysteme

Die MOBILE Solar-Regler sind für den Einsatz in Reisemobil, Caravan und Boot sowie stationär in Wochenendhäusern, Berghütten etc. geeignet. Sie sind das Bindeglied zwischen Solarpanel und Batterie, arbeiten vollautomatisch und sorgen für optimale Ladung der Batterie.

Die Laderegler sind für alle handelsüblichen Solarmodule geeignet
und je nach Anwendung auf verschiedene Solarmodulleistungen abgestimmt. Zur optimalen Energieausbeute stehen zwei verschiedene Regelverfahren zur Verfügung: Die herkömmliche Shuntregler-Technik und das Maximum-Power-Point (MPP)-Regelverfahren. Solarregler in MPP-Technologie erreichen mit kürzerer Ladezeit und höherem Ladestrom eine bessere Ausnutzung der Panelleistung. Die Ladestromzunahme beträgt gegenüber herkömmlichen Reglern um 10% bis 30%.

Alle MOBILE Solar-Regler sind zum Laden von Gel-Batterien und Säure-Batterien älterer bis neuester Technologie geeignet. Zwei Batterie-Ladeausgänge, Temperatur-Kompensation, Batterieregenerierung bei langen Standzeiten, IU-Ladekennlinie sowie Rückstromsperre sind nur einige entscheidende Merkmale für die VOTRONIC Solar-Regler und für optimale Batterieladung.

Die optional erhältlichen MOBILE Solar-Anzeigen dienen zur Messung der tatsächlichen Leistung der Solar-Anlage und sind nur an den MOBILE Solar-Reglern anschliessbar. Durch Mikroprozessor-Steuerung werden Solarleistung, Solarstrom, Solarbatteriespannung sowie eingeladene Solarkapazität und eingeladene Solarenergie angezeigt. Passend zum MOBILE Modulsystem reihen sich die Solar-Anzeigepanels sowohl optisch als auch mechanisch (Normhöhe) an die übrigen Anzeigemodule an. Geringe Frontplattenmaße und die besonders geringe Einbautiefe erlauben die Montage an nahezu jeder Stelle .

Bis 50 V Eingangs-Spannung!

MPP PPT-Laderegler MOBILE
MT 12155 Solarregler Mobile Technology MPP-150 Duo Dig 3033 150,00
MT 12225 Solarregler Mobile Technology MPP-225 Duo Dig 3035 190,00
MT 12350 Solarregler Mobile Technology MPP-320 Duo Dig 3037 235,00
.............. Solarregler Mobile Technology MPP-420 Duo Dig 3039 235,00

MT 24350 Solarregler Mobile Technology MPP-324 Duo Dig 6136 235,00
MT 24480 Solarregler Mobile Technology MPP-484 Duo Dig 6137 360,00

Inkl. MWSt., zzgl. 10,00 Fracht

Lieferzeit ca. 4 Tage

Da die Modelle von Votronic, bzw. Mobile baugleich sind, liefern wir je nach Bestellmenge oder Zubehör unterschiedlich aus.

Mobile-buettner-uvp-preisliste_2011.pdf [42 KB]
abzgl. 10% SB-Rabatt + Fracht 10,00





Von MSTE und Votronic gibt es verschiedene, passende Batterie-Controller (Anzeigen) mit Mess-Shunts.

Solarladeregler für Li-Ionen oder Li-Eisen-Akkus

Auch wenn es heute auf dem deutschen Markt einige größere Akkus auf Basis von Li-Ionen bzw. Li-Eisen gibt, hat noch kein Hersteller einen fertigen, passenden Solarladeregler im Programm.

In der Regel werden diese Akkus bisher über entsprechend passende Netz-Ladegeräte versorgt. Selbst "versuchen" kann man es mit den besseren, programmierbaren Solarladereglern, im höheren Preissegment.

Wir können auf Wunsch auch das Modell der Fa. Uhlmann (Entwickler/Hersteller vieler bekannter Steca-Modelle) Modell SLR2016 mit 16A Ladestrom, für diese Anwendungen direkt beim Werk programmieren lassen.

Diese Geräte begrenzen dann die Ladeschlußspannung auf den vorgegebenen Wert. Ein spannungsgesteuerter Tiefentladeschutz für die Last ist auch möglich. Bei den Akku's setzt man grundsätzlich "eigengeschütze" Typen voraus, da dieLade- und Entladeströne mit diesen Geräten prinzipiell nicht begrenzt werden können. Der max. Ladestrom wird in der Regel durch die Auswahl des Solarmoduls bestimmt.

162,00 Euro + Fracht 11,00.

Solarladeregler mit Lampen- bzw. Nacht-Funktion

Steca SLX Serie PR Night

Solarladeregler mit einer Systemspannung von 12/24 V. Die Solarladeregler PR 0606 N und PR 1010 N mit Nachtlichtfunktion sind auf den Betrieb automatischer Beleuchtung bei Nacht ausgerichtet und eignen sich für Solaranlagen mit bis zu 300 Wp Modulleistung. Drei mehrfarbige LEDs zeigen den Funktions- und Ladezustand sowie Störmeldungen an. Die einfache und menügeführte Bedienung erfolgt über Programmierung durch Tasten und einen manuellen Lastschalter.

Optimal für Hinweis- und Werbeschilder. Es wird kein(e) separate(r) Dämmerungsschalter- oder Zeitschaltuhr benötigt.

Steca PR 0606 N bis 6 A 45,00
Steca PR 1010 N bis 10 A 60,00
+ Fracht 11,00

Prospekt [226 KB] Prospekt [237 KB]



Steca Serie SLR

Solarladeregler SLR 308/316 für 12/24 V Systemspannung, mit integriertem Timer zur Ansteuerung von Verbrauchern, Wasserpumpen etc., SLR 145 für 48 V Systemspannung (ohne Timer)

Tiefentladeschutz für Solar-Batterien

Viele MPP-Solarladeregler und auch manche anderen Modelle enthalten keinen Tiefentladeschutz!

Dabei ist dieser für ein langes Batterie-Leben sehr wichtig, denn er trennt notfalls DC-Verbraucher von der Batterie, bevor diese zu tief entladen wird. Passiert dies häufiger, nimmt die Sulfatierung zu und die Batterie erreicht nicht mehr ihre volle Kapazität.

In 48V-Systemen benötigt man dies nicht, weil es weder 48V-Verbraucher gibt, bzw. über den dann notwendigen Insel-Wechselrichter (wenn kein Billig-Produkt) ein Tiefentladeschutz vorhanden ist.

Der Akku-Safe (16 A) hat einen Resetschalter (damit der TV nicht kurz vorm Schlusspfiff abschaltet) und ein Einstell-Poti 12 - 15V. 28,00 €


Von Votronic/ Mobile gibt es den Batterie-Protector in verschiedenen Ausführungen
40 A/12V 62,50 €
40 A/24V 68,00 €
40 A/12V Motor 62,50 €
40 A/24V Motor 68,00 €
100 A / V 131,00 €

Für 5, bzw. 10% Aufpreis gibt es diese Modelle mit Feuchtigkeitsschutz!


Studer Innotec bietet seinen Battery Watch MBW für 12 und 24V-Systeme an.
Der Batterie-Wächter schützt die Batterie vor Tiefentladung und die Verbraucher vor einer Überspannung.
Wahl der Abschalt- und Wiedereinschaltspannungen erfolgt mittels Stecker.
MOSFET-Schalter, keine Funkenbildung.
Mit Alarmausgang zur Anzeige extremen Batteriespannungsabfalls.
MBW 40 - 40 A - 6-35 Vdc 85,00 €
MBW 60 - 60 A - 6-35 Vdc 110,00 €
MBW 200 - 200 A 8-32 Vdc 165,00 €


+ Fracht 10,00. LZ ca. 2 - 7 Tage

Steca PL 2085 Dorfladestation 24 V bis 5 oder 10 A

Eine sogenannte Dorfladestation (von Steca) setzen wir ein, um vor allem in Dritte-Welt-Ländern den Einwohnern die Möglichkeit zu bieten, bis zu 8 verschiedene Batterien an einer Solarstromanlage (200 - 800 W) zu laden. Das Gerät übernimmt das kpl. Lademanagement und kann sogar tiefentladene Akkus wieder zum "Leben erwecken".

Für die ISET wurde im Auftrag des Landes Hessen z.B. einmal eine Anlage für den Jemen geliefert.

PL2085 Solar Ladestation
Die PL 2085 Dorfladestation ist ein hochintelligenter Maximum Power Point Tracker, der in der Lage ist, 8 Batterien unterschiedlichen Ladezustands gleichzeitig zu laden. Eingangsseitig wird die PL 2085 von einem 24 V Modulfeld bis zu 800 Wp gespeist. Jeder Ladekanal arbeitet völlig autark, es können also verschiedene Batterien mit unterschiedlichen Ladezuständen angeschlossen werden. Die Batterie, die als Erstes angeschlossen wurde, wird auch zuerst vollgeladen.

Das LC-Display kann für jede einzelne Batterie deren Systemdaten anzeigen. Pro Ladekanal stehen max. 5 A zur Verfügung, wobei maximal zwei Kanäle parallel geschaltet werden können, so dass auch 4 Batterien mit jeweils 10 A geladen werden können. Durch den Verpolschutz, die elektronische Sicherung und die automatische Erkennung einer defekten Batterie ist das Gerät wartungsfrei und benutzerfreundlich.

Funktionen
• Maximum Power Point Tracker (MPP-Regler)
• Ladegerät für 8 Batterien
• Bis zu zwei Batteriestationen parallel zu betreiben
• Spezieller Batterie-„Heilungs“ Modus
• Integrierter Ah Zähler für jede Batteriestation
• Temperaturkompensierung

Elektronische Schutzfunktionen
• Schutz vor Modulüberstrom
• Überladeschutz
• Schutz vor Übertemperatur
• Verpolungsschutz
• Lastfreier Betrieb
• Schutz vor Kurzschluss
• Elektronische Sicherungen

Anzeigen
• Auswahl der Batteriestation durch Drehschalter
• Anzeige jeder einzelnen Batteriestation
• Batterieladestatus
• In Batterie geladene Ah
• Batteriespannung, Laststrom
• SOC
• Ladestrom
• Batteriedefekte

PL 2085 583,13 €

Fracht 15,00 €

Prospekt [307 KB]

Megapulser

Die beste Solarstromanlage nutzt nichts, wenn die Batterie nicht mehr will.
Oft liegt dies an einer Sulfatierung, die ihren Grund in Tiefentladungen oder zu langen Ladepausen hat. Dadurch kann die Batterie nicht mehr ihre ursprüngliche Energieleistung aufnehmen, bzw. halten und abgegeben. Dagegen wirkt ein sogenannter Pulser, der durch Spannungsimpulse beim Laden, diese Oberflächenschicht zersprengt (ähnlich wie bei Gallensteinen, u.s.w.) oder erst gar nicht entstehen lässt.

Je nach Batterietyp, Größe und Schädigung wird hierfür nur ein einmaliger Zyklenvorgang, manchmal aber auch monatelanges Laden und Entladen benötigt. Hat der Kapazitätsverlust der Batterie eine andere Ursache (Zell-Schädigung, Austrocknung, Verschlammung) kann ein Pulser natürlich auch nicht mehr helfen, doch häufiger Grund für vorzeitigen Batterietod ist die Sulfatierung. Beachten sollte man, dass es auf dem Markt mittlerweile mehrere Anbieter gibt. Dabei sind einige, die jedoch nicht die hohen Frequenzen erreichen, um alle Sulfat-Kristalle zu sprengen.

Wir nehmen den Megapulser von Novitec, der seinen Ursprung in Australien hat.
Es gibt ihn für verschiedene Spannungsbereiche, hauptsächlich wird für unsere Zwecke jedoch das 12V-Modell verwendet. Mehrere Batterien benötigen auch mehrere Pulser. Zu empfehlen ist er bei allen Anwendungen, die nicht regelmäßig sind (Solarstromanlagen für das Sommerhalbjahr, Wohnmobile, u.s.w.) oder immer wieder zu Tiefentladungen (Solarmobile) führen. Ruht die Solarbatterie über mehrere Monate, kann sich sehr schnell Sulfat bilden. Wenn Sie mit Ihrer noch relativ neuen Batterie nicht ganz zufrieden sind, schauen Sie einmal auf die Gitterplatten, ob Sie hier einen weiß/ gräulichen Belag finden. Beim März- ZDF-Umweltmagazin verwies man auf die evtl. die Boardelektronik störenden Impulse. Dies bezog sich aber auf Starterbatterien, die das empfindliche System im Kfz versorgen - wir wollen aber eine Solarbatterie "heilen" ...

Hierzu gibt es vielfältige Tests, die ein Funktionieren bestätigen und dieses Modell empfehlen. Viele Solarmobil-Nutzer äußern sich positiv im Forum bei www.elweb.de.

(Preise sollen steigen!)
12 V 60,00 €
24 V 150,00 €

inkl. MWSt., zzgl. Fracht 10,00 €

megapulse.pdf [256 KB]

Anzeigen von Sunware - Fox

Anzeigen von Sunware - Fox

FOX-D1 Displayanzeige max. 20 A, 8-30 V

FOX-D1/E Digitalanzeige/Einbaugerät max. 20 A, 8-30 V
je Stück 65,00 €

FOX-MD1 LCD, Fernanzeige für FOX-220 und FOX-320
115,00 €

+ 9,00 Fracht


Siehe auch Anzeigen

Batteriemonitor

Höherwertige Alternative:

Neu! Batteriemonitor Victron MV-600 und BMV 602

Der BMV-600 und BMV-602 sind unsere neuesten Präzisions-Batterie-Wächter. Die wesentliche Aufgabe des Batterie-Wächters ist es, verbrauchte Ampère-Stunden und den Ladezustand der Batterie zu ermitteln und anzuzeigen. Die verbrauchten Ampèrestunden werden durch Integration des Stromflusses in die oder aus der Batterie ermittelt.

Spannungsbereich 9 - 90 V
Akkukapazität 20 - 9.999 Ah

Höchste Auflösung: 10mA (0,01A) mit 500A Shunt (Vorwiderstand).
Geringster Stromverbrauch: 1mA.
Einfachster Anschluss: Der BMV 600 wird mit Shunt, 10 Meter RJ 12 UTP Kabel und 2 Meter Batteriekabel einschl. Sicherung geliefert. Mehr wird nicht gebraucht.
Einfachster Einbau: getrennte Frontplatte für rundes oder rechteckiges Bedienfeld. Ring für rückwärtige Montage und Schrauben für Fronteinbau.

BMV-600 170,00 Euro zzgl. 8,00 Fracht

BMV 602 220,00 Euro zzgl. 8,00 Fracht

Prospekt [436 KB]

Preisstellung

Alle von uns DIREKT angegebenen Preise verstehen sich selbstverständlich in Euro, inkl. 19% MWST., zzgl. jeweiliger Fracht oder evtl. angegebener Zuschläge.

Lieferungen ins EU-Ausland (+ höhere Auslandsfracht) oder an ausländische Firmen mit Ust-Ident-Nr. werden natürlich abschließend OHNE MWST. abgerechnet.

Beachten Sie bei einem Preisvergleich mit einem sogenannten Shop, Ebay, u.s.w. bitte nicht nur den Preis, sondern auch Liefer- bzw. Leistungsumfang, Beratung, u.s.w. ! Nicht jedes Schnäppchen, jeder Rabatt oder Discount führt auch zu einem günstigen Einkauf! Ein Preis-Duell klingt sicher verlockend - ob es sich auch lohnt, ist eine andere Sache!

Nicht aufgeführte Modelle sind selbstverständlich meist ähnlich günstig lieferbar!

Mengen-Rabatte, Sonder-Preise, Nachlässe,...

Schon immer (seit 1997) war es unser Ziel, unter den üblichen, oft überhöhten Listenpreisen verkaufen zu können, um ökologische Techniken wirtschaftlich zu machen. Aufgrund unserer langjährigen, guten Geschäftsbeziehungen und entsprechend großer Abnahme-Mengen erreichen wir gute Einkaufspreise. Dies, kombiniert mit knapper Kalkulation, sorgt für bestmögliche, günstige Verkaufspreise.

Diese liegen somit häufig niedriger als der Wettbewerb, der manchmal nur Billig-Ware anbietet oder aus Not sogar ohne Gewinn verkaufen muss. So etwas (Verramschen) machen wir nicht. Dadurch können Kunden sicher sein, auch in 10 Jahren bei uns noch Beratung, Hilfe, o.ä. zu einem gekauften Produkt zu erhalten.

Dennoch kann man viele unserer Waren beständig zu Sonderpreisen erwerben. Gelegentlich haben wir auch (herstellerbedingte) Sonderangebote oder Sonderaktionen. Diese werden dann meist unter Sonderangebote gelistet und nach Möglichkeit im Shop oder auf den jeweiligen Preislisten mit angegeben. Weitere Nachlässe erhalten, wenn kalkulatorisch möglich, Stamm-Kunden, Anlagen-Kunden oder "besondere, sozial-ökologische Projekte". Weiterhin gewähren wir natürlich auch Mengen-Rabatte.

"20% auf alles" und sonstige ruinöse Rausverkaufs-Aktionen sind bei unseren Produkten, die häufig nur mit einstelligen Margen kalkuliert sind, aber nicht drin. Wird ein identisches Produkt andernorts so marktschreierisch angepriesen, wird das seine speziellen Gründe haben.

Außerdem haben wir gelegentlich Zugriff auf Einzelstücke, C-Ware, Gebrauchtes, Hersteller-Aktionen, u.s.w. Dies betrifft vor allem Elektro-Hausgeräte und Bodenbeläge. Gebrauchte Solarbatterien können wir manchmal sogar verschenken.

Obwohl ÖKO-Energie grundsätzlich ein Einzelhandel und kein Großhandel ist, kaufen auch häufig Firmen, bzw. Wiederverkäufer bei uns ein. Pauschal können wir diesen keinen festen Zusatz-Rabatt einräumen, da es diesen auch für uns nicht gibt, bzw. "keine Luft vorhanden". Bei einigen Produkten, bzw. abhängig von der Abnahme-Menge, lohnt es sich aber auch ohne spezielle Wiederverkaufs-Rabatte, denn unsere End-Kundenpreise sind häufig weit unter den Handelspreisen branchenfremder Anbieter.

Dies gilt beispielsweise häufig für unsere Windräder, aber auch Solarstrom-Artikel die im Caravan- oder vor allem Boots-Handel bis zu 30% teurer angeboten werden. Für Händler im Ausland lohnt sich der Einkauf bei uns, gegenüber ausländischen Großhändlern, trotz Auslands-Frachtkosten, auch manchmal. Gerade im Bereich Photovoltaik oder Solarthermie liegen wir nicht selten 10 - 40% günstiger.

Der billigste Preis ist für seriöse Käufer aber nicht das alleinige Argument für einen Einkauf bei uns...
Siehe Alles über uns und So sicher sind Sie bei ÖKO-Energie
Für, von unserer Homepage abweichende, Preis-Angebote erwarten wir seriöse Anfragen per EMail, mit Nennung von Adresse, Produkt, Stückzahl, Zeitpunkt und Lieferanschrift!

Alle Angebote nur solange Vorrat, bzw. im genannten Zeitraum.

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

nach oben

Letzte Änderung am Freitag, 19. August 2016 um 14:43:31 Uhr.

Bitte beachten Sie auch die zu diesem Thema erhältlichen Bücher unter Literatur & Videos


Startseite - Impressum - Kontakt - Bestellabwicklung - Produkte

Nach oben © Thomas Oberholz 2007