ÖKO-Energie Shop

MPPT/MPP Solarladeregler - für höhere Spannungen und bessere Winter-Erträge ©

MPP-/ MPT- /MPPT-/PPT-Solar-Laderegler bringen theoretisch bis zu 40% mehr Ladestrom bei kalten Temperaturen und entladenen Batterien.

Diese MPP-Regler wandeln die vom Modul gelieferte Energie (Strom und Spannung) auf den optimalen MaximumPowerPoint, so dass der Ladestrom erhöht werden kann. Das ist optimal für Module mit etwas höheren Spannungen über 18, bzw. 36 V und für die Winternutzung, da bei kalten Temperaturen die Modul-Spannung immer steigt und der Strom abnimmt. Bei Modulen mit noch höheren Spannungen ist es ein Muss, weil viele "normale" Solarladeregler weder Spannungen über 47 V vertragen, noch eine gute Ausnutzung des dann erheblich reduzierten Modul-Stromes ermöglichen.

Liest man im Netz von unzufriedenen Inselanlagen-Besitzern, die sich von ihrem 200W-Modul mehr Ertrag versprochen hatten, handelt es sich in aller Regel um Ebay-Käufer, die dort mal schnell, ein superbilliges Modul und einen einfachen Regler kauften - ohne auf diese Feinheiten zu achten.
 

Der Mehrpreis für MPP lohnte sich früher nur bei größeren Anlagen.

Da der Stromverbrauch für den Regler-Betrieb relativ hoch war und auch die Preise höher lagen und in der Regel kein Tief-Entladeschutz enthalten ist, war das nicht immer die beste Lösung. Wir haben MPP-Regler zwar seit 1997 im Programm, aber anfangs nur seltenst eingesetzt (Ganzjahres-Anlagen). Mittlerweile hat sich das stark geändert und jeder 2. Regler unserer vielfältigen Anlagen hat ein hochwertiges MPP-Tracking.
 

Die Vorteile:

Mehr Solarstrom im Winter! Die Leistung eines Solarmodules von 100 Wp ergibt sich aus der MPP-Spannung (ca. 18 V) multipliziert mit dem Max. Strom (= ca. 5,55 A). Im Winter kommen aber in der Regel kältere Temperaturen und geringere Helligkeit zusammen. Sollten an einem guten Tag dann noch stolze 50 Wp Leistung anstehen, sind das bei ca. 22 V 2,27 A Ladestrom. Dieser multipliziert mit der aktuellen Ladespannung (ca. 14 V) wären dann gerade mal ca. 31,8 Wp Leistung  (36% weniger). Der MPP-Regler ändert dieses Verhältnis von Strom zu Spannung, zugunsten eines höheren Ladestromes, so dass die eigentlichen 50 Wp genutzt werden. 

Bringt ein Solarmodul im Sommer einmal seine Nennleistung, kann ein guter MPP-Regler mehr Energie in die Solarbatterie laden! Erreicht z.B. ein Solarmodul mit 100 Wp mittags seine Nennleistung, hätte es bei ca. 18 V MPP-Spannung einen Strom von ca. 5,5 A. Da in diesem Moment die Batterie-Spannung aber eher um 14 V liegt, ergibt dies miteinander multipliziert eine Lade-Leistung von "nur" 77 W = über 20% Verlust. Vermeiden kann man dies mit einem MPP-Solarladeregler, der den Ladestrom hochregelt, also aus 100 W bei 14 V dann ca. 7,1 A macht (mehr als das Solarmodul eigentlich liefern kann) und diese Energie einlädt.


Die schnellere Erkennung des maximalen Arbeitspunktes eines Solarmodules, bei guten MPP-Reglern, sorgt bei stark wechselnder Sonnen-Einstrahlung (z.B. bei typischem April-Wetter) für höhere Tages-Erträge.

Ausnutzung neuer Großmodule mit mehr Spannung (20 - 100 V) durch höhere Zellen-Anzahl, die in der Regel einen erheblich günstigeren Wattpreis haben! Siehe z.B. unsere Solarmodule von BenQ, Heckert, Hyundai, Kyocera, LG,  REC, u.s.w. Damit können auch echte 24 V-Module (um 36 V) an 12 V-Batterien betrieben werden. Setzt man für solche Solarmodule normale Solarladeregler ein, verschenkt man entweder sehr viel Ladestrom oder zerstört u.U. sogar den Regler.
 
Zur Überbrückung großer Distanzen zwischen Modul und Batterie, kann ein MPP-Regler helfen, die Leitungsverluste, bzw. die Kabelstärken gering zu halten. Benötigt wird dazu dann natürlich ein Modul, bzw. Generator mit möglichst hoher Spannung, um kleine Ströme zu realisieren.
 
Hat man z.B. 500 Wp Modulleistung und 10 m Kalbelänge zwischen Solargenerator und Batterie, bräuchte man bei ca. 13 V eigentlich schon mehr als 30 qmm! Wer hier die üblichen Solarkabel mit nur 4 qmm einsetzt, verliert nicht nur zeitweise bis zu 25% Ladeleistung, sondern riskiert auch einen Kabelbrand - wegen Überhitzung. 
 
Für den Aufbau von Groß-Anlagen (auch nach und nach) sind sie die beste Lösung, denn 1000 oder gar mehr Wp mit 24 oder gar nur12 V zu betreiben, würde armdicke Kabel und Regler benötigen, die für 80 A und mehr geeignet sind = extrem teure Sondermodelle!
 

Aber Vorsicht vor Versprechungen mit 50% Mehrleistung!

Zum Einen wird hiermit nicht der Gesamt-Jahresertrag, sondern der eher seltene Einzelfall (stark entladene Batterie mit 10,5 V - was wir nicht wollen und zulassen) gemeint und zum anderen sind dies oftmals nur theoretische Rechenwerte, die gerade Billig-Regler zum Drittel-Preis nicht bringen können. Die Praxis sieht dann anders aus. In mancher Anwendung (mit nur abendlichem Verbrauch) wird  eine Batterie zwar schneller voll geladen, mehr Tages-Ladung findet aber dennoch nicht statt. Ob um 15:00 oder erst 16:00 voll geladen, stellt in vielen Anwendungen keinen Vorteil dar. Außerdem gibt es einige Import-Modell auf dem Markt, die zwar die Bezeichnung MPP tragen - drin steckt aber meist billigste Technik, die zu langsam reagiert. 
 
Bei regelmäßiger Winternutzung empfehlen wir erst einmal eine möglichst steile Modulaufstellung (60°) nach Süden, damit die Sonne auch auf das Modul trifft und dieses frei von Schnee bleibt. Wenn sonst eine kleinere Modulleistung für das Sommerhalbjahr ausreichend ist, kann dieser spezielle Regler schon etwas mehr bringen. In anderen Fällen ist eine größere Modulleistung oft preiswerter, denn im Sommerhalbjahr (hohe Temperatur = geringere Modulspannung) ist seltener der Mehrertrag zu verzeichnen und Solarmodule kosten heute ja 85% weniger, als in den Neunziger Jahren

Wichtig bei der Produkt-Wahl!

Beachten Sie bitte, dass viele MPP-Regler keinen Tiefentladeschutz besitzen! Vor allem wichtig bei DC-Anwendungen, mit Gleichstrom-Verbrauchern. Ein Batterie-Wächter sollte dann separat an den Batterien oder einen evtl. vorhandenen DC-Ausgang angeschlossen werden.
 
Trotz größerer Toleranzen und Spannungs-Bereiche, darf man die max. Leerlauf-Spannung der Solarmodule nicht außer Acht lassen. Manche Solarladeregler vertragen nur bis 47/ 50/ 75/ 100/ 150/ 200 / 500/ 600/ 900 V und viele Dünnschicht-Module haben höhere Werte oder durch Reihenschaltung erreicht man bei 3 Modulen schnell mehr als erlaubt.... Gerade im Winter liegt die Leerlauf-Spannung (je nach Temperatur-Koeffizient)  um einige Prozent höher. Eine, auch nur kurzzeitige, Überspannung sorgt sofort für Zerstörung und dies fällt nicht unter eine Werks-Garantie oder Gewährleistung!
 
Der Max-Ladestrom, der sich durch Teilen der Modul-Leistung durch die aktuelle Batteriespannung ergibt, sollte auch Beachtung finden. (1000 W Modulleistung bei 90 V Spannung sind zwar bis zum Regler nur 11 A, bei einer 12 V-Batterie wären es aber wieder ca. 75 A!) 

Der Preis ist zwar wichtig, sollte aber, gerade bei langjährigen, wichtigen Anwendungen nicht das Entscheidungs-Kriterium sein. Auch wenn man im Internet Geräte finden kann, die hohe Ströme von über 50 A vertragen wollen, sollte man einmal überlegen, weshalb Andere das Drei- bis Vierfache kosten. Unsere Anlagen laufen meist 10 und mehr Jahre völlig störungsfrei - dazu gehört auch, dass man sich auf den Regler verlassen kann!



Bitte klicken:
https://www.oeko-energie.de/planungslisten/Solarladeregler-Empfehlung.php
Auf dieser Basis können wir das Passende prüfen und Ihnen empfehlen. Beraten sollte ja nichts mit einem Ratespiel zu tun haben...

Komplette Anlagen stellt man am besten über (uns und) unsere Planungsliste zusammen - siehe INSELANLAGEN!

Bitte vergleichen Sie die hier angebotenen Waren nicht mit billigen Ebay-Artikeln!
Studer Solarladeregler
Steca Solarix MPPT 1010 Solarladeregler
Solarix MPPT 1010 - 12/24 V - bis 75 V Modul-Leerlaufspannung und einer Leistung von ca. 125 W (12V) oder 250 W (24 V)!  
  • Maximum PowerPoint Tracker mit sehr hohem Wirkungsgrad > 98%
  • Großer Eingangsspannungsbereich bis 75 V
  • LED Anzeige (5 Schritte)
  • Automatische Batteriespannungserkennung
  • Professionelle Lastüberwachung bis 10 A
  • für Flüssig-Batterien bis 14,7 bzw. 29,4 V (Gel einstellbar über PA RC100)
169,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Steca Solarix MPPT 2010 Solarladeregler
Solarix MPPT 2010 - 12/24 V - bis 100 V Modul-Leerlaufspannung und einer Leistung von ca. 250 W (12V) oder 500 W (24 V)!  
  • Maximum PowerPoint Tracker mit sehr hohem Wirkungsgrad > 98%
  • Großer Eingangsspannungsbereich bis 100 V
  • LED Anzeige (5 Schritte)
  • Automatische Batteriespannungserkennung
  • Professionelle Lastüberwachung bis 20 A
  • für Flüssig-Batterien bis 14,7 bzw. 29,4 V (Gel einstellbar über PA RC100)
195,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler Victron MPPT Blue Solar 75/15
Batteriespannung 12/24 V 
Nennladestrom 15 A
Mit Tiefentladeschutz
Maximale PV-Leistung, 12 V 1a,b) 200 W (MPPT Bereich 15 V bis 70 V)
Maximale PV-Leistung, 24V 1a,b) 400 W (MPPT Bereich 30 V bis 70 V)
Automatische Lastabschaltung - maximal 15 A
Maximale PV-Leerspannung 75 V 

Fracht 10,00
99,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler Victron MPPT Blue Solar 100/15
Batteriespannung 12/24 V 
Nennladestrom 15 A
Mit Tiefentladeschutz
Maximale PV-Leistung, 12 V 1a,b) 200 W (MPPT Bereich 15 V bis 95 V)
Maximale PV-Leistung, 24V 1a,b) 400 W (MPPT Bereich 30 V bis 95 V)
Automatische Lastabschaltung - maximal 15 A
Maximale PV-Leerspannung 100 V 

Fracht 10,00
130,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler Victron MPPT Blue Solar 100/30
Batteriespannung 12/24 V automatische Wahl
Nennladestrom 30 A
Maximale PV-Leistung, 12 V 1a,b) 440 W (MPPT Bereich 15 V bis 80 V)
Maximale PV-Leistung, 24V 1a,b) 880 W (MPPT Bereich 30 V bis 80 V)
Maximale PV-Leerspannung 100 V 

+ Fracht 10,00
199,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Morningstar SunSaver MPPT 15A 12/24 V Solarladeregler
 
Morningstar:
ohne Display
Fernanzeige RM-1 für SunSaverDuo und SunSaver MPPT ( + 71,43 EUR )
240,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Morningstar TriStar MPPT 30A 12 - 48 V Solarladeregler
Max. möglicher Lade-Strom von den Solarmodulen: 30 A
Geeignete Systemspannung: 12/ 24/ 48 V
Passende Solarleistung je nach Systemspannung und Standortbedingungen: 400/ 800/ 1600 Wp 
Max. zulässige Leerlaufspannung der Solarmodule: 149,9 V
Spannungsbereich der Batterie 8 - 72 V
Gut für Tropen oder Anwendungen auf Booten geeignet, da Epoxidharzverkapselung
Hersteller-Garantie 5 Jahre
Fracht 10,00
Morningstar:
ohne Display
mit LCD-Display TS-M-2 für Tristar und MPPT Tristar ( + 105,00 EUR )
Fernanzeige TS-RM-2 für TriStar und MPPT Tristar ( + 145,00 EUR )
Meterhub für SunSaver MPTT, TriStar, TriStar MPPT ( + 105,00 EUR )
Relais-Treiber RD1 für SunSaver MPTT, TriStar, TriStar MPPT ( + 149,00 EUR )
475,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Morningstar TriStar MPPT 45A 12 - 48 V Solarladeregler
 Max. möglicher Lade-Strom von den Solarmodulen: 45 A
Geeignete Systemspannung: 12/ 24/ 48 V
Passende Solarleistung je nach Systemspannung und Standortbedingungen: 600/ 1200/ 2400 Wp 
Max. zulässige Leerlaufspannung der Solarmodule: 149,9 V
Spannungsbereich der Batterie 8 - 72 V
Gut für Tropen oder Anwendungen auf Booten geeignet, da Epoxidharzverkapselung
Hersteller-Garantie 5 Jahre
Fracht 10,00
Morningstar:
ohne Display
mit LCD-Display TS-M-2 für Tristar und MPPT Tristar ( + 105,00 EUR )
Fernanzeige TS-RM-2 für TriStar und MPPT Tristar ( + 145,00 EUR )
Meterhub für SunSaver MPTT, TriStar, TriStar MPPT ( + 105,00 EUR )
Relais-Treiber RD1 für SunSaver MPTT, TriStar, TriStar MPPT ( + 149,00 EUR )
535,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Morningstar TriStar MPPT 60A 12 - 48 V Solarladeregler

Max. möglicher Lade-Strom von den Solarmodulen: 60 A
Geeignete Systemspannung: 12/ 24/ 48 V
Passende Solarleistung je nach Systemspannung und Standortbedingungen: 800/ 1600/ 3200 Wp
Max. zulässige Leerlaufspannung der Solarmodule: 149,9 V
Spannungsbereich der Batterie 8 - 72 V
Gut für Tropen oder Anwendungen auf Booten geeignet, da Epoxidharzverkapselung
Hersteller-Garantie 5 Jahre
Fracht 10,00

Morningstar:
ohne Display
mit LCD-Display TS-M-2 für Tristar und MPPT Tristar ( + 105,00 EUR )
Fernanzeige TS-RM-2 für TriStar und MPPT Tristar ( + 145,00 EUR )
Meterhub für SunSaver MPTT, TriStar, TriStar MPPT ( + 105,00 EUR )
Relais-Treiber RD1 für SunSaver MPTT, TriStar, TriStar MPPT ( + 149,00 EUR )
698,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Steca Tarom MPPT 6000 Solarladeregler
2 MPP-Tracker - bis 200 V - bis 60 A - über 98% Wirkungsgrad -
12/ 24/ 48 V - 850/ 1700/ 3400 W
(36 und 60 V nach Programmierung) 

779,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Steca Tarom MPPT 6000-M Solarladeregler

2 MPP-Tracker - bis 200 V - bis 60 A - über 98% Wirkungsgrad - 12 /24/ 48 V - 850/ 1700 / 3400 W

(36 und 60 V nach Programmierung) 

Drei konfigurierbare Hilfskontakte für...
 ... programmierbaren Tiefentladeschutz (LVD)
 ... Generator-/Überschussmanager
 ... automatische Schaltfunktionen (Morgen, Abend, Nacht)
 ... vier Timer

Micro SD-Karte für Datenlogger aller Minutenwerte 
Einzigartige Ladestrategie für Lithium-Ionen-Batterien 
Innovative Ladestrategie für NiCd-Batterien Bestimmung des Gesundheitszustands (SOH) im laufenden Betrieb 
Optimierter SOC-Algorithmus 
IUIa-Ladung zur Erhöhung der Batteriekapazität (optional)



1.098,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Outback MPPT FlexMax FM 60 A Solarladeregler
TOP
MPPT Laderegler 60A, 12 bis 60V DC Batteriespannung, 150 VDC max PV Spannung,
mit Datalogger
Zubehör für Outback:
kein Zubehör
Temperatursensor RTS ( + 35,00 EUR )
600,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Outback MPPT FlexMax FM 80 A Solarladeregler
MPPT Laderegler 80A, 12 bis 60V DC Batteriespannung, 150 VDC max PV Spannung, 
mit Datalogger
Zubehör für Outback:
kein Zubehör
Temperatursensor RTS ( + 35,00 EUR )
699,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler MPPT Studer VarioTrack VT-65

Batteriespannung: 12/24/48 V,
empfohlene Maximalleistung: 850/1700/3400 W
maximale Stromstärke Ampere: 65A
80, bzw. 150 V Modul-Leerlaufspannung bzw. 12, bzw. 24/48 V,

15,00 Fracht

559,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler MPPT Studer VarioTrack VT-80

Batteriespannung: 12/24/48 V,
empfohlene Maximalleistung: 1050/2100/4200 W 
maximale Stromstärke Ampere: 80A
bis 80 (bei 12 V), bzw. 150 V (bei 24 oder 48 V) Leerlaufspannung

15,00 Fracht

599,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler MPPT Studer Vario String VS 70

Batteriespannung: 48V
empfohlene Maximalleistung: 4200 W 
maximale Stromstärke Ampere: 70 A
200 bis 600 V


+ 15,00 Fracht

880,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Solarladeregler MPPT Studer Vario String VS 120

Batteriespannung: 48V
empfohlene Maximalleistung: 3500/7000 W 
maximale Stromstärke Ampere: 120A
bis 600, bzw. 900 V Leerlaufspannung


+ 19,65 Fracht

1.685,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. - wenn nicht "Gratis-Versand" angegeben, zzgl. Versand
Zeige 1 bis 17 (von insgesamt 17 Artikeln)