ÖKO-Energie Shop

Strom aus Klein-Windkraftanlagen ©

Windenergie-Nutzung gestern und heute  - hier auf (unserer Insel) Naxos...

 

Die Windkraft ist schon seit vielen Jahren ausgereift.

Großanlagen bringen in Deutschland mittlerweile einen beträchtlichen Anteil (über 10%) an der Gesamt-Stromgewinnung. Dagegen sind Kleinanlagen (im Gegensatz zur Photovoltaik) für Privathaushalte eher die Seltenheit. Bisher werden sie hauptsächlich für autarke Inselanlagen bei Ferienhäusern, Booten, Schiffen, Seglern, WoMo`s und Kleingärten eingesetzt- zwar schon seit den Neunzigern, aber völlig unbemerkt.

Mehr

Die optimale Lösung für ein autarkes System ist eine Hybridanlage, bestehend aus PV- und Windgenerator, die beide einen großen Solarakku laden. 

Mit einem zusätzlichen Windgenerator geht die Batteriebelastung zurück, bzw. kann die Autonomiezeit verlängert werden, da nicht nur bei Sonnenschein, sondern auch stürmischen Wetter und vor allem nachts geladen werden kann. Weil mittlerweile der Watt-Preis bei Windgeneratoren erheblich teurer als bei Solarmodulen ist und Diese etwas anfällig sind, sollte man sich nur in absolut beständigen Windlagen ausschließlich auf die Windkraft verlassen. Viele Schwachwinde können durch die z.T. großen Anlaufschwierigkeiten oder Verwirbelungsbedingungen vor Ort nicht zum Batterieladen genutzt werden. Ausnahme bilden hier z.T. Anwendungen auf Segelbooten. Wichtig ist dabei aber dass das Windrad über einen eigenen Regler verfügt und separat/parallel an die Batterie angeschlossen wird
Mehr

Während die kleinen Schnellläufer optimal zur Batterieladung geeignet sind, klappt es mit der Netzeinspeisung nicht so gut. 

Dies liegt an den Wechselrichtern, die hauptsächlich aus dem Solarstrom-Bereich kommen. Während sie dort den optimalen Arbeitspunkt innerhalb von wenigen Sekunden finden, schaffen sie es bei der Windkraft eigentlich nie, denn innerhalb von Millisekunden ändern sich die Leistungsdaten extrem. Im Falle der etwas größeren Generator - Modelle im Bereich ab 1 KW gab es einige Neuheiten (z.B. vom Marktführer SMA), die die Phase des Prototypen überstanden hatten, sie sind aber alle auch wieder vom Markt verschwunden - mangels Nachfrage.

Solche "richtige" Windkraftanlagen benötigen dann natürlich einen passenden Netz-Einspeiser/ Wechselrichter, eine ENS und die Anmeldung beim Energieversorger. Aktuell stehen lediglich die kleinen Modul-Wechselrichter zur Verfügung, meist in Bereichen von 20 - 60 V und bis mx. 500 W

Mehr
 

Heizen mit Wind? 

Viele unseriöse Anbieter gaukeln ihren unwissenden Kunden hier gigantische Einspar-Möglichkeiten vor, doch werden dabei einige entscheidende Punkte außer acht gelassen! Nur wenn wirklich ordentlich Wind bläst und das Windrad einen guten Aufstellungspunkt hat, kann es auch akzeptable Erträge bringen. Echte Heizstäbe, die einen größeren Behälter auch wirklich irgendwann "heiß" bekommen, benötigen Leistungen von ein paar tausend Watt. Deren Betrieb funktioniert dann natürlich auch nur mit Windrädern die mehr als ein paar tausend Watt Leistung haben (nicht mher in unserem Angebot) ! Diese Anschaffung ist teuer und die Aufstellung im Wohngebiet schwierig, bis nahezu unmöglich. Mit unseren Klein-Windturbinen heizen zu wollen, ist dagegen nicht mehr als eine Spielerei. Wer es nicht glauben will, sollte sich einfach mal einen 200 W Tauchsieder kaufen und diesen in ein Faß mit 200 Liter hängen - und Geduld mitbringen... Aber selbst wenn dessen Inhalt irgendwann warm geworden ist, in der Größe eines durchschnittlichen Hauses verpufft diese Wärmemenge innerhalb von Minuten. Nur in supergedämmten Passivhäusern, in optimalen Lagen, könnte man evtl. hierüber nachdenken! 
Mehr

Die weiter unten gemachten Leistungs-Angaben sind von den Herstellern übernommen. Hierbei muss man beachten, dass diese häufig geschönt sind oder unter optimalen Bedingungen (Windkanal) ermittelt wurden. Genauso wie bei Solarstrom-Modulen kommt es aber auf die realen Bedingungen an und diese sind meist schlechter. Wer also zuviel Leistung von seinem Windrad erwartet, wird evtl. etwas enttäuscht sein. 
Mehr

Für eine Planung beachten Sie bitte auch die Hinweise bei Inselanlagen.

Die über die E-Bucht vertriebene Billig-Modelle, die in China direkt für den Mülleimer produziert werden, haben wir nicht im Programm. Man kann sein Geld auch sinniger vergeuden...

Wenn ein Produkt für weniger Geld mehr Leistung bringen will, sollte man sich über die Zuverlässigkeit seine Gedanken machen. Beachten Sie das bei Ihrem Preisvergleich und der Besichtigung eines Windkraft- oder Solar-Shops. Qualität hat ihren Preis! 

Da die meisten Modelle auf Doller-Basis kalkuliert werden, gibt es leider immer mal wieder starke Preis-Schwankungen, je nach dem, wann importiert wurde. In der letzten Zeit gehen die Preise daher leider meistens nach oben...

Masten für Windräder bieten wir nicht an, denn Diese beorgt man sich, schon um die gewaltigen Frachtkosten zu sparen, bessor vor Ort (Rohre, Gittermasten)

Mehr Informationen und Produktauswahl hierzu finden Sie außerhalb des Shops auf der Homepage unter www.oeko-energie.de

Kapitel-Übersicht zur Windenergie:

 

Silentwind
AIR-X generalüberholt in Land-Version Windgenerator 12 V, 24 V, 48 V

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V, Spitzenleistung: 400 W bei 12,5 m/s  

(Nur verfügbar, wenn es Rückläufer gibt - man kann aber reservieren...)

ab 530,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
AIR 30 Land-Version Windgenerator 12 V, 24 V, 48 V

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V,  Spitzenleistung: 400 W bei 12,5 m/s    

ab 1.010,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
AIR-X in Land-Version Windgenerator 12 V, 24 V, 48 V

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V,  Spitzenleistung: 400 W bei 12,5 m/s  

Siehe Nachfolger Air 30!

ab 1.110,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
AIR-X in Marine-Version Windgenerator 12 V, 24 V, 48 V

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V, Spitzenleistung: 400 W bei 12,5 m/s  - auch für die Küste oder auf See

 

Lieferzeit: 2 - 3 Wochen 2 - 3 Wochen
(Ausland abweichend)
ab 1.444,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
AIR-X generalüberholt in Marine-Version Windgenerator 12 V, 24 V, 48 V

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V, Spitzenleistung: 400 W bei 12,5 m/s  - auch für die Küste oder auf See

(Nur verfügbar, wenn es Rückläufer gibt - man kann aber reservieren...)
 

 

 

530,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Air 40 (Land)- der kleine zuverlässige Bruder vom Air!

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V , Spitzenleistung: 200 W
 

Lieferzeit: ca. 2 - 4 Werktage ca. 2 - 4 Werktage
(Ausland abweichend)
ab 1.084,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Air Breeze Landversion - der kleine zuverlässige Bruder vom Air!

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V, Spitzenleistung: 200 W 

Nachfolger ist das Air 40



 

ab 929,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Air 40 (Land) - GENERALÜBERHOLT -der kleine zuverlässige Bruder vom Air! - Kopie

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12  V , Spitzenleistung: 200 W


GENERALÜBERHOLT
 

Lieferzeit: ca. 2 - 4 Werktage ca. 2 - 4 Werktage
(Ausland abweichend)
ab 612,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Air Breeze Marineversion - der kleine zuverlässige Bruder vom Air!

Windrad zum Batterieladen von Inselanlagen in 12, 24 oder 48 V, Spitzenleistung: 200 W - auch für die Küste oder auf See

Lieferzeit: ca. 2 - 4 Werktage ca. 2 - 4 Werktage
(Ausland abweichend)
ab 1.335,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Kleinwindrad WG 504 Rutland

Windgenerator mit max 80 W Nennleistung bei 12 V. 

+ 14,80 Fracht

 
Lieferzeit: ca. 2 - 4 Werktage ca. 2 - 4 Werktage
(Ausland abweichend)
514,00 EUR
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
SKYSTREAM 3.7
ab 6.999,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Whisper 500 - von Southwest Windpower USA
ab 5.800,00 EUR
inkl. 19% MwSt.
Zeige 1 bis 15 (von insgesamt 15 Artikeln)